Wer von den beiden wäre euch als Kanzlerkandidat der Unionsparteien am liebsten?

Das Ergebnis basiert auf 36 Abstimmungen

Markus Söder 61%
Armin Laschet 39%

18 Antworten

Von den beiden oben erwähnten keiner ich würde mir einen/eine Kanzler mit gutem Verstand wünschen bei denen der Fokus auf die Interessen des Landes sowie der Steuerzahlenden Arbeitnehmer liegt -

es sollen soziale aber auch Bildungsrelevante Themen im Fokus stehen wie bspw

Niedriglohnsektor DE - dieser soll stufenweise in einer bestimmten Zeit[über Jahre hinweg] deutlich reduziert bzw reformiert werden ,AN müssen genug verdienen

AG sollen in die Pflicht genommen werden - vor allem Konzerne die gute Umsätze machen bzw Große AG die auch bspw international präsent sind

Leih/Zeitarbeit -dieser soll ebenfalls über die Jahre hinweg deutlich reduziert werden, parallel soll dieser ebenfalls auch reformiert werden

Schule und Bildung - jeder muss eine Möglichkeit haben die Grundlagen des Lebens zu lernen

Digitalisierung und Vernetzung -Ämter und dergleichen sollen stufenweise besser vernetz werden und enger zusammen arbeiten wenn es darum geht wichtige Informationen auszutauschen.

Das Personal muss ausreichend qualifiziert sein.

Mobilfunk

Familien und Geringverdiener

Arbeitnehmer mit unzureichender/teils sehr niedrige Qualifikation - aber auch AN ohne oder schlechter Berufsausbildung sollen durch bisher ausgestattete Bildungsträger und Agenturen eine Möglichkeit haben eine Teilqulafikation zu erhalten.

Das jährliche Etat für Bildung soll stufenweise deutlich erhöht werden.

Die Agenturen sollen bessere und neue ergänzende Angebote erhalten bezüglich

Berufsausbildung

Weiterbildung und auch Teilqualfikationen für AN mit wie schon erwähnt schlechter bisheriger Qualifikationen - viele Inhalte sollen digitalisiert werden.

AN müssen für die Digitalisierung vorhanden sein - vor allem jene die keinen bpsw Hochschulabschluss oder an der Uni waren sondern am anderen Ende stehen - junge Menschen mit 29 oder 24 Jahre die noch keine Berufsausbildung/oder eine schlechte abgeschlossen haben sollen gefördert werden.

Keiner von beiden. Laschet weil er keinen Plan vom aktuellen Geschehen hat, Söder weil er selbstverliebt und größenwahnsinnig ist. Man erinnere sich mal an Söders Vorschlag eines bayerischen Raumfahrtprogramms namens 'Bavaria One' auf dessen Logo einfach nur sein Freibiergesicht zu sehen war.

Armin Laschet

Ganz einfach deswegen, weil ich es nicht einsehe, dass jemand Kanzlerkandidat wird, dessen Partei nur in einem von 16 Bundesländern gewählt werden kann.

Da hilft auch die Parteischwesternschaft auf Bundesebene nix.

Markus Söder

den kann ich mir sehr gut vorstellen - ruhig, sachlich - das passt

Keiner der beiden wäre ein ernstzunehmender, würdiger, kluger und patriotischer Kanzler. Laschet ist ein blasser, von Merkel hochgezogener Provinzpolitiker und Söder ist ein egozentrischer Machtmensch, wendig und bedenkenlos. Beide würden Merkels rechtsbrüchige Politik in Sachen offene Grenzen, Auflösung des souveränen Staats, EU-Schuldenunion, Entindustrialisierung usw. weiterführen.

Beide würden Merkels rechtsbrüchige Politik in Sachen offene Grenzen, Auflösung des souveränen Staats, EU-Schuldenunion, Entindustrialisierung usw. weiterführen.

Welche "rechtsbrüchige Politik"? Gegen welche Gesetze hat denn die von Frau Merkel geführte Regierung rechtskräftig vertoßen?

0

Was möchtest Du wissen?