Wer versteht die Politik noch von Tzipras. Nirgendwo will er einsparen. Was ist mit der Rüstung. Wozu brauchen die Militär. Etliche Milliaden sind dann da...?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • In ihren ersten hundert Tagen hat Syriza den Mindestlohn erhöht und eine 13. Monatsrente beschlossen. Zudem soll der Grundfreibetrag in der Einkommensteuer auf 12.000 Euro erhöht werden, ein entsprechendes Gesetz wurde im griechischen Parlament verabschiedet.
  • Entlassene Putzfrauen, Journalisten und Beamte wurden wieder eingestellt.
  • Die Null-Defizit-Klausel ist praktisch abgeschafft. 
  • Insgesamt geht es der Bevölkerung unter Tsipras deutlich besser, als unter Samaras. Und das in nur hundert Tagen!
  • Und auch die Verhandlungen zwischen Athen und den Geldgebern kommen voran. 
  • Deine Kritik ist absolut ungerechtfertigt. Natürlich steht Griechenland erst am Anfang, aber die Hauptsache ist doch, dass das Land voran kommt. 

in Deutschland würden sich die Lebensumstände auch innerhalb von 100 Tagen verbessern, wenn wir eine 13. Monatsrente einführen und den Grundfreibetrag erhöhen. Warum machen wir das nicht? weil es nicht bezahlbar ist. Ein Erfolg wäre, wenn Tzipras diese Wohltaten finanzieren könnte.

1
@TheKoko

Ein Erfolg wäre, wenn Tzipras diese Wohltaten finanzieren könnte.

Die beiden Wahlversprechen sind, wie man sieht, durchaus finanzierbar. Die Kosten wurden vorher einkalkuliert.

Tspiras hat aber noch mehr Wahlversprechen gemacht, die, da hast du Recht, kaum finanzierbar sind. Deshalb muss sich Griechenland möglichst schnell mit den Geldgebern einigen, um den weiteren Verlauf planen zu können.


1

Ein bisschen länger dauert das schon. Und nicht vergessen, Griechenland ist nun mal teil der Nato. Das bedeutet, dass auch die zu Hilfe kommen müssen, wenn es zu einem Angriff kommen sollte. Und gerade Griechenland kann zu einem sehr wichtigen Nato-Partner werden, da es zusammen mit der Türkei die Süd-Ost-Flanke der Nato darstellt und zum Beispiel den Zugang zum Schwarzen Meer und das östliche Mittelmeer kontrolliert. Und wenn ich mir die momentane Weltpolitik anschaue, dann sind gerade das momentan die wichtigsten Bereiche für die Nato. Da könnte man eher Fragen, warum Österreich oder die Niederlande Militär benötigen. 

Du hast dein Meinungsbild wohl aus Zeitungsschlagzeilen.

Wie soll ein Land denn wirtschaftlich auf die Beine kommen, wenn es nur spart? Wer Beamte entlässt, muss ihnen eine Pension bezahlen, ohne dass sie arbeiten. Wer Arbeitnehmer einspart, muss ihnen Arbeitslosengeld zahlen. Wer Löhne kürzt, erreicht damit, dass weniger gekauft wird und damit weniger Steuereinnahmen reinkommen. Da nützt auch keine Steuererhöhung wenn keine Waren mehr gekauft werden.

Und wer profitiert denn von den Rüstungsausgaben ? Vermutlich unsere deutschen Firmen, bei denen Griechenland die Waffen kauft.

Findest du in deiner Antwort nicht deinen EIGENEN Widerspruch..?

0
@Idler003

Findest du in deiner Antwort nicht deinen EIGENEN Widerspruch..?

Sind wir hier in einer Ratesendung ?

Ich kann jedenfalls keinen Widerspruch entdecken sondern nur ökonomische Grundkenntnisse.

3

Völlig richtig !

Und eigentlich sollten diese simplen Zusammenhänge von Jedem mit IQ über 100 verstanden werden...

3

Was möchtest Du wissen?