Wer verschreibt einem antidepressiva?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Hausarzt kann dir Antidepressiva verschreiben, aber ein Gang zum Psychiater oder Neurologen wäre vorzuziehen - jedoch geht es beim Hausarzt i.d.R. schneller.

Eine einfache Psychologin darf keine rezeptpflichtigen Arzneimittel verschreiben. 

Beachte bitte 4 Dinge:

  • es gibt antriebssteigernde (machen wach und geben Energie) und sedierende (beruhigend, müdemachend, angstlösend) Antidepressiva, zwischen den beiden Klassen muss man sich entscheiden
  • bleibe nicht bei einem Antidepressivum wenn die Nebenwirkungen auf Dauer (bsp. Müdigkeit) zu stark sind, bzw. nur wenn sie im günstigen Verhältnis zum Nutzen stehen
  • dosiere langsam ein und aus, dann hast du weder starke Nebenwirkungen noch Absetzerscheinungen. 
  • nehme dir die Zeit ein paar verschiedene Antidepressiva auszuprobieren, es gibt eine Reihe unterschiedlicher Wirkmechanismen

Gruß Chillersun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wäre aber besser, wenn es ein Neurologe für Psychiatrie und Psychotherapie verschreibt, da es nunmal ihr Fachgebiet ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

neben deiner psychotherapeutischen Behandlung ist es ganz problemlos möglich parallel zum Psychiater zu gehen und dich von diesem medikamentös einstellen zu lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Antidepressiva verschreibt ein Neurologe. Deine Therapeutin, solltest du definitiv behalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann Dir jeder Arzt verschreiben. Also auch dein Hausarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?