Wer verarbeitet Negativerlebnisse besser der Optimist oder der Pessimist?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 25 Abstimmungen

Der Optimist 36%
Da gibt es keinen Unterschied 32%
Der Pessimist 32%

14 Antworten

Bei dieser Frage gibt es in der vorgegebenen Auswahl zu wenige Möglichkeiten.

Unterschiede zwischen Optimisten und Pessimsisten gibt es.

In Hinblick auf die Stimmung hat der Pessimist nichts Unerwartetes zu verkraften. Der Optimist hat eine gewisse Enttäuschung zu verarbeiten, kann dem unangenehmen Erlebnis wahrscheinlich irgendwelche guten Seiten abgewinnen und für die Zukunft hoffbnungsfroh gestimmt sein, solange er weiterhin optimistisch ist.

Lernen können beide Typen, wenn sie eine ausgeprägte optimistische oder pessimistische Lebenseinstellung in Bezug auf alle Angelegenheiten haben, nur wenig.

Dafür wäre eine realistische Grundeinstellung, die nicht stets auf ein Extrem festgelegt ist ("rosarote Brille" oder "Schwarzsehen"), besser geeignet.

Albrecht, deine Beiträge imponieren mir immer wieder durch ihre Sachlichkeit und Ausgewogenheit.

0
Der Pessimist

Der Pessimist rechnet doch sowieso schon immer mit dem Schlimmsten und ist somit darauf vorbereitet, kann es also auch >>besser<< verarbeiten (meine ich)

Da gibt es keinen Unterschied

ein realist der sicht das nimmt es zu kenntniss und schau gerade aus weiter

Da gibt es keinen Unterschied

Jeder hat dazu seinen Standpunkt und deshalb verarbeitet jeder das in seinen Augen gut.

Der Pessimist

natürlich der pessimist. denn schlimmer kann es ja nicht immer kommen,und er freut sich über erfolge. dagegen der optimist wenn eine auf den rüssel kriegt ist er geknickt,weil er nicht glaubt, daß seine strähne mal reißen kann.

Da gibt es keinen Unterschied

ich glaube, das geht auch schwer, weil in jedem von uns beides ist. Jeder ärgert sich mal worüber und jeder denkt sich aber auch mal: "Ach egal" oder" Hätte schlimmer kommen können" oder" Hab ich´s nicht gewusst" Für mich gibt es deshalb eigentlich nur zeitliche Optimisten usn Pessimisten

Der Pessimist

Der kennt das ja schon und regt sich daher nicht mehr so sehr darüber auf. Er nickt nur gen Himmel, sagt "netter Versuch, aber wenn du mich aus der Ruhe bringen willst, gib dir mehr Mühe" und trinkt nen Kaffee.

Alleine die Antwort ist schon DH wert. Aber das könnte genau so gut für einen Optimisten gelten.

0
Da gibt es keinen Unterschied

Leider nicht dabei: Der Opportunist. Der stinkt nämlich immer gegen an, egal, was es auch ist.

Der Opportunist ist der Angepasste, der Querulant der Widersprecher. Passt nicht zur Frage.

0
@tradaix

Hast Recht. Da hab ich doch glatt einem Opportunisten die Eigenschaften eines Querulanten zugeschrieben. So ein Mist, war ein Vertauschen und nicht in meiner Absicht.

0
Der Optimist

ich bin optimist, alles wird gut wenn man am ball bleibt. anderen gehts schlechter als mir. alles wege führen nach rom

Der Optimist

Ein Optimist findet immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. (von Napoleon)

Der Pessimist

Wer nichts erwartet kann nicht enttäuscht werden.

Da gibt es keinen Unterschied

Weil der Pessimist sowieso nur alles negativ sieht, und der Optimist es immer wieder auf die Reihe kriegt.

Da gibt es keinen Unterschied

Der Optimist sagt: "Beim nächsten Mal klappt's."

Der Pessimist sagt: "Ich wusste, dass es so kommt."

Da gibt es keinen Unterschied

Der Optimist freut sich, daß es ja hätte schlimmer kommen können.

Der Pessimist freut sich, daß seine Voraussage eingetroffen ist.

Was möchtest Du wissen?