Wer unterstützt Gentechnik?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da gibt es z.B. Vereine wie "InnoPlanta" oder das "Forum Grüne Vernunft", den Verband der Biowissenschaften "vBio" oder den Industrieverband Agrar "iva", das sind Organisationen die auch Lobbyarbeit betreiben.

Dazu kommen öffentliche Institute wie das "Max-Planck-Institut für Züchtungsforschung (MPIZ)" oder das "Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung". Ebenso weite Teile der öffentlichen Forschung, also Wissenschaftler an Universitäten. Die würde ich jetzt nicht direkt als Unterstützer (im Sinne von Lobby) bezeichnen, aber alle sind prinzipiell der Technologie gegenüber aufgeschlossen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten Wissenschaftler welche auf diesen Gebiet tätig sind.

Leider wird die Öffentlichkeit gerade bei diesen Thema von technophoben Hetztern bestimmt...mit der Realität hat deren Panikmache in der Realität allerdings wenig zu tun.

Gentechnik ist eine großartige Technologie mit praktisch unbegrenzten Möglichkeiten, auch die grüne Gentechnik. 

Aber es gibt Gruppen welche gegen diese Hetze ankämpfen, zum Beispiel https://www.geneticliteracyproject.org

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dadita
25.02.2016, 23:38

*diesem

*Hetzern 

* In der Regel

Wenn man in Eile ist, sollte man wohl keine Nachrichten verfassen ^^

0

Ich denke, da wirst du wenig Glück haben. Es ist klar, dass Unternehmen wie Monsanto Gentechnik befürworten, schließlich machen sie viel Profit damit. Allerdings steht deren Getreide und Gemüse (nicht nur wegen genmanipulierten Saatguts, sondern auch wegen der chemischen Düngemittel und Pestizide, die Monsanto ebenfalls herstellt) auch in Verdacht, krebserregend zu sein.

Welcher Mensch sollte Nahrungsmittel befürworten, die der Gesundheit schaden? Da müsste man ja dumm sein, wenn man dafür ist, den Anbau von wahrscheinlich krebserregenden Nahrungsmitteln zu befürworten und zu fördern.

Aktivistengruppen setzen sich in der Regel für das Wohl der Menschen ein, deahalb wirst du kaum eine finden, die Gentechnik befürwortet. Parteimitglieder, die für Gentechnik sind, sind mit ihren Aussagen meist sehr zurückhaltend (wollen ja wiedergewählt werden), Fakt ist, dass die CDU aktiv die Durchsetzung von TTIP fördert, was dem Anbau und Verkauf genmanipulierten Saatguts freie Bahn verschaffen würde.

Du kannst dich direkt an die CDU wenden und wenn du dir vorher die richtigen Fragen überlegst, bekommst du vielleicht auch ein paar Antworten, die nicht nur blabla und wischiwaschi enthalten - womit allerdings zu rechnen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Agronom
24.02.2016, 17:13

Um es etwas überschaulicher zu gestalten, antowrte ich mal hier auf deine Kommentare.

Euer Problem ist, dass ihr die Gentechnik auf ein Minimum reduziert, man hört immer nur "Monsanto".

Ich will hier nicht irgendwelche Konzerne vertreten oder gar in ein anderes Licht rücken, mir geht es um die Technologie allein. Es geht auch nicht darum mit dieser Technologie alle Probleme zu lösen, sondern sie ihren Teil beitragen zu lassen. Andere Anbauverfahren wie umfangreiche Fruchtfolgen, in denen die einzelnen Pflanzen aufeinander abgestimmt werden sind auch ein Punkt den ich befürworte.

Das mir vorgeworfene Bildniveau gebe ich gern zurück, denn ihr versteht es nicht dabei zu differenzieren und kommt mit unsachlichen Gegenargumenten, die auch gern in "Sensationsmedien" verbreitet werden.

Nenne mir doch bitte mal negative Folgen, welche allein auf die Gentechnik zurückzuführen sind, da bin ich gespannt.

1

Was möchtest Du wissen?