Wer übersetzte die Bibel ins Griechische?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das Erste (Alte) Testament wurde vor allem in Hebräisch, teilweise auch in Aramäisch verfasst.

Einige spät verfasste Teile (in heutigen christlichen Bibeln die sogenannten deuterokanonischen Spätschriften bzw. Apokryphen) liegen nur in griechisch vor, teilweise gab es keine hebräische oder aramäische Vorlagen, teilweise gingen sie verloren.

Das Zweite (Neue) Testament wurde in Koine-Griechisch abgefasst (einem Dialekt des Griechischen).

Jesus beherrschte sehr wahrscheinlich die Koine, sprach aber wohl meist aramäisch mit den Menschen. Seine Worte, die wir in den Evangelien finden, wurden von seinen Jüngern sehr schnell in die Koine übersetzt - teilweise von verschiedenen Personen.

Das Erste Testament wurde ab dem dritten vorchristlichen Jahrhundert ins Koine-Griechische übersetzt, am Bekanntesten ist die Septuaginta (abgekürzt LXX), die zwischen 250 v.Chr. und 100 n.Chr. entstand.

Die Übersetzer waren eine mehr oder weniger locker verbundene Gruppe hellenistischer Gelehrter des Judentums in Alexandrien. Sie wollten die Bibel in die Sprache übersetzen, die sowohl hellenistisch geprägte Juden als auch Nichtjuden verstehen konnten. Dabei gingen sie durchaus mit unterschiedlichen Übersetzungsmethoden ans Werk, so dass die Septuaginta nicht wie aus einem Guss wirkt - zumal es von einigen Texten unterschiedliche Versionen gibt, was teils auf verschiedene Übersetzer, teils auf spätere Revisionen zurückgeht.

Die Septuaginta wurde schnell zur maßgeblichen Bibelausgabe der frühen Christen, vor allem bei hellenistischen Judenchristen als auch bei Heidenchristen. Schon die Verfasser der Schriften des Neuen Testaments zitieren mehrfach die Septuaginta und greifen auf ihren Wortschatz zurück.

Das Judentum hat sich später weitgehend von der Septuaginta getrennt, so dass ihre Überarbeitung in christliche Hände überging. In den Kirchen des Ostens ist sie bis heute die maßgebliche Ausgabe des Alten Testaments, die teilweise auch in den Gottesdiensten verwendet wird.

Seit einigen Jahren liegt die Septuaginta auch in deutsch vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Neue Testament wurde auf Griechisch geschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ich00011
18.10.2016, 17:42

Aber das haben die Leute im 15. Jhd. in Zwischenlanden nicht verstanden

0

Die Bücher des Neue Testaments sind in Altgriechisch geschrieben, sie mussten also gar nicht erst übersetzt werden.

Die bekannteste Übersetzung des Alten Testaments ist die Septuaginta. Sie entstand etwa 250 v.Chr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ich00011
19.10.2016, 13:53

danke, aber die griechen heute werden das ja nicht verstehen

0

So viel Unterschied ist das nicht. Es gibt aber auch Übersetzungen ins Neugriechische.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meines Wissens nach ist Altgriechisch die Originalsprache der Bibel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OlliBjoern
18.10.2016, 21:14

Nur das Neue Testament wurde in Altgriechisch verfasst, die Texte des Alten Testaments überwiegend in Hebräisch (einige Passagen, so z.B. aus dem Buch Daniel, in Aramäisch).

1

Was möchtest Du wissen?