Wer übernimmt Kosten für eine Brücke (Zähne)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo rockylady,

die Kosten für notwendige Zahnbehandlungen werden von der Gesetzlichen Krankenkasse übernommen.

Dabei ist zu berücksichtigen, dass für Zahnersatz (also z. B. Brücken) in der Regel nur ein sogenannter Festzuschuss gezahlt wird.

Es wird also mit Sicherheit ein Eigenanteil für deine Schwester übrig bleiben.

Hat deine Schwester eventuell eine Zahnzusatzversicherung? Dann kann sie sich darüber vielleicht einen Teil dieses Eigenanteils wieder holen. Ansonsten trägt sie ihn leider aus eigener Tasche.

Die ARGE übernimmt derartige Kosten nicht.

Die "Härtefallregelung", die hier schon angesprochen wurde, wird angewandt, wenn Patienten durch Zuzahlungen etc. unzumutbar belastet werden. Kurz gesagt: Wenn ihr Einkommen so gering ist, dass sie sich die Behandlungskosten nicht oder nur sehr schwer leisten können.

Ob diese Regelung bei deiner Schwester angewandt werden kann, ist mit der Gesetzlichen Krankenkasse zu klären.

Wenn Zahnersatz geplant ist, erhält deine Schwester aber in jedem Fall vor Behandlungsbeginn einen Kostenvoranschlag von ihrem Zahnarzt. Diesen muss sie bei ihrer Gesetzlichen Krankenkasse einreichen und erfährt dann, wie viel die Krankenkasse davon übernimmt.

Es kann also nicht zu bösen Überraschungen kommen ;-)

Viele Grüße

Christina vom Barmenia-Team

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ne den antrag stellt entweder der zahnarzt oder du bei der krankenkasse ,und wenn du ein "härtefall" bist übernimmt die krankenkasse evtl die kompletten kosten....kommt aber iauch drauf an was für ein zahn das ist....evtl solltest du aber vorher noch mal zu einem anderen zahnarzt gehen und ne zweite meinung einholen ob der zahn überhaupt gezogen werden muss oder ob sich ne "reparatur" bzw aufbau lohnt ,manche ziehen nämlich gerne auch schon mal vorschnell nen zahn...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie bezieht Kindergeld für ihr Kind oder handelt es sich um das Kindergeld dass ihre Eltern für sie bekommen? In diesem Fall ist deine Schwester auch über eure Eltern krankenversichert. Die Krankenkasse von Mutter bzw. Vater übernimmt dann die Kosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rockylady
02.06.2016, 21:33

nee sie ist selbst versichert, seit ihrem 23. und sie ist halt noch 23. Antrag des KGs läuft zwar über die Mutter, sie bekommt es aber auf ihr eigenes Konto, wurd so geregelt, da kein persönlicher Kontakt besteht.

0

Was möchtest Du wissen?