Wer übernimmt die Rolle des Steuerpflichtigen bei der Steuererklärung für die Witwe?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Nachzahlung ist wohl damit zu erklären: dein in 2011 verstorbene Vater ist trotz Tod der Steuerpflichtige, deine Mutter wie bisher Ehegatte. Somit ist die Pension und ggf. vorhandene Zusatzrente deines Vaters steuerpflichtig. Die Pension wurde als Versorgungsbezug "über Steuerkarte" bereits monatlich lohnversteuert, die ggf. Zusatzrente und kleine Rente deiner Mutter überhaupt noch nicht. Da die Einkünfte zusammen gerechnet werden, kommt es zur Nachzahlung für den noch nicht besteuerten Teil, also Rente. Setze im WISO-Programm wieder beide Elternteile mit den entsprechenden Einkünften ein und vergleich dann mal die Werte mit dem Bescheid. Lass WISO auch mal rechnen, was bei einer "getrennten Veranlagung" passieren würde. Für 2012 hat deine Mutter noch Anspruch auf das sog. Witwensplitting. Danach folgt die Einzelveranlagung zu Grundtarif. Alles verstanden ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wende Dich an einen Steuerberater.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich die Witwe selbst. Oder warum sollte sie von der Steuerpflicht befreit sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?