Wer übernimmt die kosten für Haus unterricht bei psychischen Krankheiten?

6 Antworten

Kein Mensch zahlt das , wenn die Eltern es nicht tun, man geht davon aus dass ein Abschluß nichts bringt weil man mit der Krankheit nicht arbeten kann. Zuerst gesund werden, in der Einrichtung für Jugendliche gibt es ja Unterricht.

Wenn du es nicht schaffst eine Ausbildung zu beginnen, was ja dann so wäre, wird dir niemand die Schulbildung zu Hause bezahlen, ich denke mal nicht deine Eltern..., weil die Schulbildung ja als Vorbereitung für die Ausbildung ist und die für den Job!

Wenn du dir das alles nicht zutraust, solltest du entweder aufstehen und kämpfen, was schmerzhaft und lang sein kann oder aufgegeben die Schule schmeißen und gleich Grundsicherung beantragen!

Was viele nicht wissen ist, die Grundsicherung kommt von der Stadt in der man lebt und wenn der Topf leer ist gibt es nichts mehr! Möglich das in einiger Zeit viele Hartz4-Rentner nichts bekommen, keine Miete, kein Unterhalt usw. Was passiert dann wohl?

Ich bin abgeschweift, was wollte ich sagen? Ich würde dir raten zu kämpfen, allerdings nicht gegen dich oder deine Krankheit (macht es bei mir nur schlimmer) nein gegen die Stimme die dir sagt das du nichts kannst, denn jeder Mensch kann etwas!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Da wird kein Topf leer, aber ein Leben ist das nicht.

1

Seh das mal lieber realistisch. Das wird nichts. Entweder Du schaffst das in der Schule oder Du kannst Deine Abschlüsse vergessen. Du hast so auch sowieso keine Zukunft. Ausbildungsplatz wirst Du keinen kriegen, da musst Du ja auch in die Berufsschule und ein Betrieb nimmt niemanden mit vielen Fehltagen. Geh in die Psychiatrie und werde gesund. Sonst bleibt Dir nur eine Arbeit in einer Werkstatt für psychisch Kranke oder Grundsicherung, wenn Du über 18 Jahre bist.

So einfach wie du es dir vorstellst ist es mit dem Hausunterricht nicht, denn eine psychische Erkrankung macht einen Schulbesuch dennoch möglich.

Was dir helfen würde ist eine Psychotherapie. Dort kannst du Methoden erlernen, mit deiner Situation umzugehen und auch, das man nicht ewig vor seinen Problemen fortrennen kann.

Ich wüsste keinekein Regelung die das so einfach zulässt.. es gilt ja die Schulpflicht

Du solltest mit deinem Arzt reden und eine Therapie machen, du kannst ja schlecht dein Leben lang das Haus nicht verlassen

Was möchtest Du wissen?