Wer transportiert im Moment die Astronauten zur ISS und zurück *Fragezeichen* Komplette Abhängigkeit von Russland in diesem Fall?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, das ist eine sehr seltsame Sache. Während bei der Raumfahrt (und auch bei den Erdgaslieferungen für Europa) sehr eng zusammen gearbeitet wird, tobt gleichzeitig ein Wirtschaftskrieg gegen Russland.

Kann man verstehen, muss man aber nicht.

Und ja, es gibt derzeit (seit 2011) fast ausschließlich russische bemannte Raumtransporter. Ob die Chinesen jetzt auch an die Iss angekoppelt sind, ist mir nicht bekannt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_bemannten_Raumfl%C3%BCge#2010er

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Busverpasser
17.01.2017, 17:08

Kann man verstehen, muss man aber nicht. 

Jep. Und ich gehöre zu den Menschen, die es nicht verstehen. Dumm fühl ich mich deshalb trotzdem nicht! Manchmal komm ich mir eher vor wie in nem schlechten Kinothriller - nur das Popcorn fehlt.

Irgendwie ist das ein bisschen wie "Kampf gegen den Terror bei gleichzeitiger Waffenlieferung nach Saudi Arabien.

Ich bin auch nicht gegen Russland oder für Amerika - ich denk die haben alle auf unterschiedliche Art ihre Leichen im Keller...

...ich finde es aber bemerkenswert, dass im Moment nur die "blöden" Russen, die ja am liebsten als unfähig dargestellt werden, über die einzig verfügbare Technik verfügen, Menschen ins All und zurück zu transportieren.

1

Die russische Raumfahrtbehörde läßt sich den Weltraum-ÖPNV aber gut bezahlen.

Das wird auch noch eine ganze Weile so weitergehen.

Wie man so hört, will der neue US-Präsident so etwas ähnliches, wie es seinerzeit von Ronald Reagan aufgezogen wurde (und Milliarden gekostet hat), wieder aufleben lassen: "Krieg der Sterne". Wenn dieses militärische Raumfahrtprogramm laufen sollte, bleibt für die zivile Raumfahrt wohl kaum noch Geld übrig.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die Amerikaner ist es im Moment die kostengünstigste Möglichkeit, ihr Weltraumprojekt weiter fortzuführen. Riskant ist es in gewisser Weise schon, sich einzig und allein auf einen Anbieter zu verlassen. Allerdings werden sich die Amerikaner schon im Hinterkopf Gedanken gemacht haben, was passiert, wenn sich in Russland (politische und wirtschaftliche) Verhältnisse überraschend ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Busverpasser
17.01.2017, 17:02

Würde ich mich vor allem auch als Astronaut oder angehöriger Fragen aber gut, Raumfahrt ist auch so schon eine der gefährlichsten Unternehmungen der Welt.

0

1. Die Russen. Aber das ist doch schon seit ein paar Jahren so. 

2. Ja, komplett abhängig. 

3. Es gibt in Europa Pläne für einen wiederverwendbaren Raumtransporter, aber das sind nicht mehr als Gedankenspiele. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?