Wer trägt eher Markenklamotten, junge oder alte Menschen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Alte Menschen? ;-))

In meinen Augen hängt sich mehr die Jugend an solche unnötigen Statussymbole. Da denken viele, sie gelten mehr, wenn sie was tragen, wo sie den Namen mitbezahlen.

Erwachsene achten sicher auch darauf, wem das noch wichtig ist.

Bei mir ist eine Markenjeans auch nur eine Hose mit zwei Hosenbeinen. Irgendein Name auf dem Hintern macht sie auch nicht besser oder anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo :)

Das kann man so nicht sagen! Es kann manchmal jemand Jüngeres sein, manchmal auch jemand Älteres :) Oft hängt es ja auch vom Finanziellen ab, ob jemand sich Markenkleidung leisten kann/will oder eben nicht bzw. ob er es selbst finanziert bzw. ob es die Eltern zahlen oder eben auch nicht!

Es gibt außerdem Marken, die eher ältere/gesetztere Menschen fokussieren (Walbusch, Mayser, Goldener Schnitt) oder auch jugendliche In-Marken bzw. Szenenmarken genauso wie Marken für die "breite Masse" und alle Altersspektren wie Esprit oder S.Oliver, Tom Tailor oder evtl. noch Pierre Cardin ---------> da kann man noch weniger verallgemeinern :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, es altersunabhängig, kommt eher auf die persönliche Einstellung des Einzelnen an, ob man darauf Wert legt, Litfaß-Säule für eine Marke zu spielen und dafür auch noch mehr zu zahlen, oder eben nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jungen Leuten sind Markenklamotten sehr wichtig. Älteren nicht sehr, da sie andere Präferenzen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwierig zu sagen. Kommt ganz drauf an welche "Marken" du meinst.

Grundsätzlich hat ja jede Klamotte eine Marke. Wenn du aber die Hochwertigen und teuren meinst, dann würde ich diese wohl eher den Jugendlichen und Kundenorientieren Menschen zuordnen.

Ich selbst habe viel Kontakt mit Kunden, lege daher auch Wert auf das Aussehen. Natürlich könnte ich jetzt auch einen No-Name Smoking anziehen und mir den zurecht schneidern lassen, aber wie gesagt, da lege ich wert drauf. Bei mir ist es aber wirklich nur bei den Sachen so, die ich für die Arbeit anziehe. Alles andere kauf ich auch bei diversen Läden für kleines Geld.

Bei den Jugendlichen bekomm ich es durch meinen 8 Jahre Jüngeren Cousin mit. Hast du nichts, bist du nichts. Das wird halt auch viel über die Anziehsachen ausgetragen. Air-Max > Keine Air-Max (so in der Art).

Schwieriges Thema finde ich. Gibt natürlich auch genug ältere die sich kleiden, als ob sie die ewige Jugend gefunden hätten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Junge Menschen gelten schnell als uncool.. Wollen se natürlich ned.

Alte Menschen haben Geld. 

Leben noch vom früheren Prinzip: Teuer = Gut ; Wer billig kauft, kauft doppelt. Mag zwar manchmal auch stimmen, aber bei beispielsweise Hemden und Shirts ist das relativ egal..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich würde sagen, dass jüngere menschen Markenklamotten tragen, als Ältere.

Das hat sich in meinem Alltag bestätigt und durch diesen Link:

http://www.n-tv.de/leute/Lebensziel-Den-Maennern-gefallen-article15521296.html

Der Grund: Der Jugend wird über Medien usw. suggeriert, dass sie immer die neueste Mode haben müssten. Die Jugedn ist eine leichtere Zielgruppe, als die ältere Generation.

Aber Ausnahmen gibt es immer.

MfG

Steven Armstrong

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich bin fast 70 und habe noch nie auf Markenklamotten Wert gelegt   Oft werden sie in dem gleichen Betrieb hergestellt der auch die normalen preiswerten Produkte hergestellt werden ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?