Wer trägt die Verantwortung für den Konflikt zwischen Palästina und Israel?

10 Antworten

Ganz kurz mal: Im ersten Weltkrieg wurden die Juden massakriert. Die Siegermächte fragten die dann: Wo wollt ihr hin wenn ihr weg wollt? Die sagten: Nach Palästina wollen wir, denn da sind unsere Wurzeln. Also wurde Palästina von diesen Siegermächten platt gemacht und gesagt SO, hier ist jetzt Israel. Ganz früher mal lebten alle zusammen dort bis die Religion einen Keil zwischen die Menschen grub.

Aber das ist ein schwieriges Thema und nicht in ein paar Sätzen beschreibbar.

selten so einen Schmarrn gelesen. Uach im Geschichsunterricht gepennt oder zuviel Pallywood geguckt? Die Mängel von Deutschen in Sachen Historie sind ja erschütternd.

0
@Lorimara

Na dann machs doch besser - Niemand hindert Dich daran es genauso zu erkären wie Du es denkst. Deine Kommentare hier sind ziemlich platt.

1

Es war der ZWEITE Weltkrieg - verschrieben -

0

Kommt auf die Sichtweise an.

Man könnte sagen, dass die Schuld sind die Isreal einfach dahin gepackt haben ohne auf die Menschen zu achten die dort leben.

Man kann aber auch der Religion die Schuld geben, da diese die Konflikte erst hervorruft.

Besser, man sucht eine Lösung statt einen Schuldigen. Cpt. Einsicht ist nur in South Park ein Held. Und nicht mal da ein guter

Die Mehrheit der Palästinenser und Israeliten.

Wer sonst, wenn nicht die Mehrheit beider Parteien sind für Konflikte oder im positivem Sinne für Frieden verantwortlich. Sie wählen sich Anführer/Regierungen, die offensichtlich zum Friedenschließen nicht in der Lage sind.

Warum feuert die Hamas ihre Raketen aus Schulen, Krankenhäusern und Einkaufszentren ab?

Wer anfängt ein Land zu bombardieren muss mit Gegenreaktionen rechnen. Wenn die Israelische Regierung nun dagegen vorgehen möchte, muss sie besagte Standorte angreifen. Einzige Alternative wäre es sich die Bombardierungen gefallen zu lassen. Letztendlich gefährdet die Hamas unzählige Zivilisten. Oder ist das beabsichtigt, um weltweite Propaganda zu betreiben? Aber wer fällt denn auf eine so plumpe und einfache, aber grausame Taktik rein?

...zur Frage

Gibt es irgendwo gute und leicht verständliche Informationen über Palästina und Israel?

Ich verstehe von der Problematik nicht all zuviel und denke es spielen bei einer Analyse sehr viele Relativitäten eine Rolle, die sich massiv auf ein Fazit auswirken.

Wenn ich das richtig verstanden habe gibt es Israel in dieser Wetterkartenform erst seit 1948. Und 1988 wurde der Staat Palästina ausgerufen, das Gebiet hieß aber früher einschließlich Israel schon Palästina. Die Briten haben irgendwelchen Juden einen eigenen Staat versprochen und aus einem Teil Palästinas Israel gemacht. Jetzt wollen irgendwelche Leute von beiden Staaten ihr eigenes Staatsgebiet und Ihre Hoheit darüber und deshalb machen sich dort alle gegenseitig kaputt.

Haben die sich dort in diesen Gebiet schon immer so gestritten oder ist es erst seit dem sie so viel Wert auf Wetterkartengrenzen und separierte Gesetze legen anstatt auf Vernunft oder zumindest friedliche Koexistenz?

Korrigiert mich bitte wenn ich mit diesen Ansatz meiner kleinen Faktensammlung irgendwo falsch liege. Ich bitte darum bei Fehlern nicht über mich zu Urteilen.

Vielen Dank im Voraus

Nimrox

...zur Frage

Warum bin ich Antisemit?

Hallo gutefrage.net-Mitglieder,

ich bin der Meinung, dass alle Menschen gleichwertig sind. Egal ob Juden, Christen, Atheisten, Afrikaner und Co. (Selbst bin ich Atheist)

Ich habe keine Vorurteile gegen Juden, noch habe ich etwas gegen Juden an sich.

Nur bin ich der Meinung, dass es ohne eine Einwilligung Palästinas kein Staat Israel geben darf. (Schaut euch die Geschichte an, wenn ihr mich nicht verstehen könnt)

Bin ich deshalb ein Antisemit?

...zur Frage

Wer geht beim Israel-Palästina-Konflikt friedlicher vor?

...zur Frage

Israel-besatzungsmacht von Palästina?

Kann man Israel als Besatzungsmacht von Palästina bezeichnen? oder ist dieser Begriff zu hart? und was soll man dann sagen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?