Wer trägt die Scheidungskosten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Alles zum Thema Scheidungskosten kannst Du hier nachlesen: http://goo.gl/A3VII

Ansonsten gilt grundsätzlich: Gerichtskosten werden zwischen den Eheleuten geteilt, die Anwaltskosten trägt derjenige, der den Scheidungsanwalt beauftragt.

die Kosten werden durch 2 geteilt sprich deine Frau mit PKH zahlt nichts du aber 500 Eus

newcomer 25.01.2013, 22:24

ich vermute mal dass die 1000 Eus nur die reinen Streitwert Kosten sind aber die sonstigen Aufwendungen ausser acht gelassen wurden. Es geht schon los um die Vermögenswerte auseinander zu teilen sprich wenn Zugewinn festgestellt wurde den durch 2 teilen usw. Wenn du mit allem so an die 5000 Eus rechnest ist das realistischer

0
yelworc 26.01.2013, 14:40
@newcomer

Es handelt sich um eine einvernehmliche Scheidung. Der Streitwert beträgt 3.520 € die Gerichtskosten 210€ und die Anwaltsgebühren 752,68€. Ich dachte mir, dass ich nur 210€ +752,68€ bezahlen muss.

0

Wenn deine Frau die Scheidung über ihren Anwalt einreicht, brauchst du keinen Anwalt. Damit sparst du dir die 1000 ,€ für den Anwalt. Bei einer einvernemlichen Scheidung genügt es wenn eine Partei durch einen Anwalt vertreten wird. Und die Kosten für diesen Anwalt werden auch nicht geteilt. Nur auf den Gerichtskosten (richtet sich nach dem Einkommen. In deinem Fall so 300 - 500€ ) bleibst du allemal sitzen.

Bei Deinem Verdienst wäre zu prüfen, ob Du nicht auch noch PKH bekommst. Mietkosten, evtl. Darlehensabzahlungen kannst Du von Deinem Verdienst abziehen. Dann steht dir auf alle Fälle PKH zu. ... und ich empfehle Dir, einen Familienanwalt/-anwältin vor Ort zu nehmen, mit dem/der Du alles unter vier Augfen bespechen kannst.

Der www.scheidungskostenrechner.info verschafft Klarheit. Gerichtskosten und Anwaltskosten kann man variabel berechnen und wenn alles passt den Anwalt beauftragen. 

Was für eine Anwalt hast du dir da "angelacht" ? Du hast gelesen...???? Und was hat dir dein Onlineanwalt dir geraten? Alles an mich zahlen? Man. besorge dir einen "Echten" Anwalt...LG

Was möchtest Du wissen?