Wer trägt die Kosten wenn der Anwalt grobe Fehler macht?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn der Anwalt einen groben Fehler macht, kann er in Regress genommen werden. Für solche Fälle muss er eine Berufshaftpflichtversicherung haben. In Deinem Fall kommt allerdings eine Schwierigkeit hinzu: Wie groß war die Wahrscheinlichkeit, dass Du mit Deiner Berufung Erfolg gehabt hättest? Offenbar hat ja das erstinstanzliche Gericht zu Deinen Ungunsten entschieden. Die Frage wäre in einem etwaigen Regressprozess zu klären.

Das Gericht lehnte in erster Instanz die Klage ab, weil diese nicht in der Frist sondern zwei Wochen zu spät gestellt wurde. Die Berufung kam nur zustande weil mein Anwalt der Meinung war, dass das nicht stimmt.

Die Chancen für einen Erfolg der Klage waren angeblich ganz gut, jedoch geb ich auf diese Aussage auch nicht mehr viel.

0
@blackzeck81

Du kannst ja einen Versuch starten und den Anwalt schriftlich mit Fristsetzung auffordern, eine Schadensersatzpflicht anzuerkennen. Wenn er ablehnt, müsstest Du Dir die Frage stellen, ob es sich lohnt, wegen des Regresses einen anderen Rechtsanwalt zu beauftragen.

0

würde an deiner Stelle beim Gericht anrufen und Rat einholen

Frag einen anderen Anwalt, der sich mit Fristen auskennt.

Rechtsstreit mit dem Vermieter wer bezahlt die gerichts- und Anwaltskosten

Der Vermieter möchte nicht das mein Partner bei mir einzieht wenn es zur Gerichtsverhandlung kommen sollte beziehungsweise vor Gericht geht wer wird die Kosten vom Anwalt und von der Verhandlung tragen muss ich die selber tragen wenn ich klage?

...zur Frage

Verlauf nach Räumungsklage?

liebe community,

wir haben einen miet-rechtsstreit verloren. das urteil der räumungsklage wurde bestätigt. per anwalt haben wir nun eine frist von 2 wochen bekommen das mietobjekt zu verlassen. dieses werden wir natürlich nicht tun. folgende frage habe ich dazu?

wird nun der vermieter den gerichtsvollzieher mit der räumung beauftragen ? muss der vermieter die kosten der räumung auslegen ? wie lange wird sowas ca. dauern ? wenn wir unsere möbel im mietobjekt lassen ? werden diese dann "entsorgt" ? oder auf kosten vom vermieter "eingelagert" ?

danke für die infos

...zur Frage

Scheidung, wie soll ich vorgehen

Hallo an alle! Ich habe meine Frage und zwar ich möchte mich scheiden lassen. Mit meinem Ehemann wir leben offiziell seit November 2012 getrennt. Ich bin arbeitslos, er auch. Wie muss ich jetzt vorgehen, zu Anwalt gehen oder wie? Und wird mir die Scheidung was kosten, obwohl ich arbeitslos bin? Ich werde mich auf eure Antworten freuen!

...zur Frage

Anwalt will plötzlich Geld trotz Beratungshilfescheines... ist das rechtens?

Hallo,

vor ca. 1 Jahr habe ich beim Gericht als ALG2-Empfänger einen Beratungshilfeschein beantragt und erhalten. Dieser soll ja ca. 400-500 Euro Erstberatung + Einlegung eines Rechtsmittels abdecken. Nun ist ein Anwalt auf Basis dieses Scheins für mich tätig geworden und hat die Gegenseite angeschrieben (Abmahnung). Die Gegenseite hat die gesetzte Frist verstreichen lassen. Nun möchte mein Anwalt, dass ich Prozesskostenhilfe beantrage und vor Gericht gehe. Ich daraufhin: Nein danke, den Stress geb ich mir nicht, danke für ihre Hilfe. Er so: Wenn wir jetzt aufhören, muss ich ihnen erhebliche Kosten in Rechnung stellen!!!11 Konkret argumentiert er, wenn er den Beratungshilfeschein einreichen würde, würde ihm die Gerichtskasse sagen, es bestünde ja ein Erstattungsanspruch durch die Gegenseite, und deshalb müsse er sie dann mir (??) in Rechnung stellen... o0' Dass Anwälte noch 10 bzw. inzwischen wohl 15 Euro verlangen dürfen, war mir bekannt. Dass er aber jetzt so Druck macht auf Prozess führen (und noch mehr Kosten verursachen) kommt mir reichlich unseriös vor. Konkret geht es mir um die Frage, ob er mir tatsächlich seine "erheblichen" Kosten noch aufbrummen kann trotz Beratungshilfeschein in der Sache, denn Portogebühren, Telefongebühren usw. werden auch als Kostennoten über den Beratungshilfeschein gemacht in der Regel. Bin durchgehend Hartz4 seit der Herr beauftragt wurde.

Besten Dank für Antworten.

...zur Frage

Muss der Anwalt meine Akten an mich raus geben?

Hallo,

mein Anwalt hat Unterlagen, die ich dringend benötige. Leider habe ich sie selber nicht mehr komplett und bin auf die Anwaltsunterlagen angewiesen. Es hat sich nämlich jetzt nach 1 Jahr heraus gestellt, dass die Unterlagen für die andere Partei nie angekommen sind. Nun habe ich den Anwalt aufgefordert diese nochmals zu versenden und auch gleich nochmal an mich für meine Unterlagen.

Es wird aber irgendwie nur rum gelogen, die Unterlagen kommen bei mir nicht an, obwohl sie angeblich schon vor einer Woche wieder an mich und diese besagte Partei verschickt worden sein sollen. Ich warte schon wieder seit 4 Wochen, obwohl ich nur eine 2-wochen Frist gegeben habe.....

Nun meine Frage, was mache ich nun? Habe ich das Recht die kompletten Unterlagen (also meine ganze Akte) einzufordern?

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?