Wer trägt die Kosten nachdem der Reinigungsdienst zusätzlich einen weiteren Schaden verursacht hat (es tritt Wasser ins Haus)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das übernimmt die Haftpflichtversicherung der Rohrreinigungsfirma! Die zahlt allerdings nur den Zeitwert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NicolePodlejski
25.03.2016, 12:46

Vielen dank, wer ist muss für den Rest aufkommen?

0

Zunächst einmal muss die Ursache beseitigt werden. Der Schaden ist der Gebäudeversicherung anzuzeigen.

Die Geäudeversicherung reguliert die Folgeschäden in der unteren Wohnung und wird prüfen, inwiefern Regressansprüche gegen den Eigentümer bzw. dessen Erfüllungsgehilfen gestellt werden können.

Ob dem Rohrreinigungsdienst tatsächlich die Schuld trifft für einen Wochen später aufgetretenen Wasserschaden klärt die Gebäudeversicherung.

Sie müssen nichts bezahlen. Sie haben weder die Rohrreinigung veranlasst, noch den Schaden verursacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?