Wer trägt die bei einer Grundstücksteilung anfallenden Kosten für Vermessung und Teilung, die neuen Eigentümer nach Teilung oder der Verkäufer?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

mich interessieren hier die Umstände - wenn sich ein Käufer für ein Grundstück interessiert, dann wohl in den meisten Fällen für ein fertig vermessenes und geteiltes! Mich als Eigentümer interessiert ja dann nur mein Grundstück und nicht wie groß es vor einer Teilung war oder?

Lg Rob

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von leclip
08.02.2017, 10:37

Uns wurde ein "halbes" Grundstück angeboten, welches wir dann gekauft haben. Die Teilung war allerdings noch nicht durch. MrDoctor hat auf den Vertrag verwiesen.. und der Verkäufer hat tatsächlich einen entsprechenden Passus einfügen lassen, so dass wir die Kosten tragen müssen. Wir haben den Vertrag zwar prüfen lassen, aufgefallen ist es allerdings niemanden. Da waren unsere Ratgeber wohl nicht Fachmann genug. Hinterher ist man schlauer. grml.

0

Wenn die Grundstücke getrennt verkauft wurden, der Verkäufer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

wer die Kosten trägt sollte im Kaufvertrag geregelt sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der, der das in auftrag gibt

du musst das mal näher ausführen

außerdem kann man das vertraglich festlegen, das gilt dann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir standen alle diese wichtigen Sachen im notariellen Kaufvertrag!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was steht im Vertrag?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von leclip
08.02.2017, 10:31

Danke, das war wohl die richtige Antwort auf meine Frage... :-) Es ist tatsächlich geregelt, wir als Erwerber müssen es zahlen. Wenn all die Dinge vor einem liegen, versteht man bei so vielen Dingen in den Verträgen nicht wirklich was es bedeutet. Jetzt ärgere ich mich natürlich schwarz, das hätte ,man sicher verhandeln können.

1

Was möchtest Du wissen?