Wer sucht in einer Krankheit die seelische Ursache?

10 Antworten

Als Ergaenzung zu dem Beitrag von Lissa: Jeder Arzt tut es, und zwar nicht, wenn er mit seinem Latein am Ende ist, sondern wenn er auf seiner Erfahrung gruendend Diagnostik und vor allem Therapie umfassend plant. Unter den Aerzten gibt es auch Spezialisten, Fachaerzte fuer Psychosomatische Medizin. Ansonsten gibt es viele serioese und weise Heiler, aber auch viel Unfug und unserioese oder boese Leute. Es ist eben ein Gebiet, wo man auch viel Geld machen kann.

Es ist schon so, das vielen körperlichen Erkrankungen seelische Ursachen zugrunde liegen. Um eine Krankheit erfolgreich bekämpfen zu können, muss eben die Ursache beseitigt werden. Insoweit kann ein Zusammenspiel zwischen Krankheitsbekämpfung und Ursachenbeseitigung durchaus sinnvoll und angebracht sein. Das hat überhaupt Nichts mit Spiritismus zu tun, sondern ist eine reale Tatsache. Sehr skeptisch bin ich allerdings bei den sogenannten "Heilern" oder auch "Ärzten", die mit fragwürdigen Thesen den Menschen etwas vorgaukeln. Die grundsätzlich nur auf dieser Basis "arbeiten" und letztendlich den Menschen das Geld aus der Tasche ziehen, aber keinerlei Besserung bewirken.

Nach der seelischen Ursache zu suchen, ist auf jeden Fall der richtige Ansatz. In vielen Krankheitsfällen muss man sich einfach über die Ursache klar werden, um dann auch etwas in seinem Leben ändern zu können. Allerdings, denke ich, gibt es eine Menge Krankheiten, die nicht seelischen Ursprungs sind.

Welche wären aus deiner Sicht denn ohne seelische Ursache ?

0
@00HaPe

Beispielsweise Hautkrebs, Osteoporose, Geburtsfehler usw.

0
@critter

Hallo critter. Allerdings schließe ich Gebutsfehler aus, weil sie noch unter anderen Gesichtspunkten betrachtet werden müssen. Aber sonst sind alle Krankheiten, auch und gerade der Hautkrebs so wie auch Osteoporose mit eingeschlossen. Liebe Grüße hermann

0

Sind die Vektoren a,b,c linear abhängig, wenn das Spatprodukt ( a x b ) * c ungleich 0 ist und wie deutet man diesen Sachverhalt geometrisch?

Hallo ich sollte den oben beschriebenen Sachverhalt deuten und habe dies geometrisch getan. Nämlich, dass ( a x b ) ja den Flächeninhalt des Spats darstellt und c die Höhe. Somit wird ein Volumen des Spats dagestellt, welches ja nur ungleich 0 sein kann, wenn c nicht in der selben Ebene liegt ( Linear unabhängig ).

Mein Lehrer fande diese Deutung interessant, möchte jetzt allerdings wissen, was passiert, wenn vektor a und b parallel sind, also das Kreuzprodukt schon null ergibt.

Theoretisch sind dann a b und c linear unabhängig obwohl das Spatprodukt 0 ergibt.

...zur Frage

Steht meinLehrer vielleicht auf mich!?

Hallo Leute ich bin w , und muss jetzt echt mal fragen ob mein lehrer auf mich steht und zwar, mein Lehrer sieht mich öfter an (hat auch schon mal Augenkontakt mit mir versucht) , bevorzugt mich gerne mal und schenkt mir in einer Probe auch einmal Punkte die eine Note besser ausmachen und die sind wirklich geschenkt steht sogar oben, ich muss oft sportliche Aktivitäten vor ihm machen oder muss mich auch mal auf Tische vor ihm stellen und den Projektor (der an der Wand oben ist) ausschalten und dabei hält er den Tisch, er lacht mich auch gerne mal an wie heute und schaut auch auf meine Füße, er sucht auch sehr oft die Nähe zu mir also was haltet ihr davon?

...zur Frage

Unregelmäßiges starkes Stechen im zwischen Hoden und Beinansatz links?

Hallo, bin M21.

Hatte es im Laufe des letzten Jahres hier und da einmal, dass es zu einem kurzen stechen in der Leistengegend zwischen Hodensachansatz und Oberschenkelansatz zu einem kurzen Stich gekommen ist. Habe diesen nie Beachtung geschenkt da er in sehr großen Abständen und das nur sehr kurz auftrat und es auch dementsprechend nie untersuchen lassen. War lange Zeit recht verspannt und habe mir gedacht das wäre die Ursache.

Vor bald 4 Wochen, habe ich mich beim Laufen am linken Oberarm "verletzt" (unter anderem Frage dazu gestellt). War kurz darauf beim Hausarzt welcher mir fürs erste nur Vitamin B verschrieb. Als die Schmerzen nach 3 Wochen noch nicht weg wären und ich momentan in Italien bin (ab SO wieder zurück) habe ich ihn angerufen, worauf er meinte ich solle fürs erste Pakemed dazunehmen.

Eine Woche später, heute, sind die Schmerzen zwar nicht weg, doch haben sich verbessert. War über die letzten drei Wochen dazu ziemlich verspannt.

Seit gestern am Abend habe ich jedoch ein anders Problem: Das Stechen, welches sonst ein Mal alle 2 Monate oder so auftrat kommt nun in unregelmäßigen Abständen wieder. Soweit ich weiß von der Position in der ich mich befinde unabhängig (vielleicht eher sitzend/liegend), kommt es unregelmäßig zu recht starken stechenden Schmerzen im vorher genannten Bereich. Meist sind einige Minuten dazwischen, manchmal jedoch Stunden oder wenige Minuten. Über die Nacht konnte ich schlafen, auch wenn das einschlafen recht mühselig war.

Der stechenden Schmerz hält nur kurz bis zu einer Sekunde (?) an und vergeht relativ schnell. Nur wenn es in kurzen Abständen dazu kommt, wirkt es als komme es zu einem kurzen leichten brennen an der gleichen Stelle. Der Punkt scheint der gleiche zu sein, ihn direkt zu bestimmen ist jedoch recht schwer. Das Auflegen eines Fingers und das auseinanderziehen des Bereichs reduziert das Auftreten des Stechens. Reproduzieren kann ich den Schmerz nicht, da ich bisher keinen Auslöser gefunden hätte. Andere Symptome oder Veränderungen wären mir bisher nicht aufgefallen. Visuell sieht die Stelle unverändert aus.

Wie gesagt, fahre ich von Samstag auf Sonntag wieder nach Hause, doch weiß ich nicht ob/wie ich bis MO warten soll oder versuchen sollte es noch im Ausland untersuchen zu lassen...

Habe online bisschen gesucht, dort jedoch nicht wirklich was gefunden worauf meine Beschreibung zutreffen würde.

Bräuchte dringend Rat,

LG

...zur Frage

Warum jucken meine Unterbeine morgens nach dem Aufstehen?

In unregelmäßigen Abständen kommt es vor, dass meine Unterbeine vor allem die Schienbeine morgens wenige Minuten nach dem Aufstehen unglaublich anfangen an zu jucken. Dieser Juckreiz hält für etliche Minuten an, bis er dann von selbst wieder verschwindet. Er ist so stark, dass es sehr schwer fällt sich nicht zu kratzen.

  • Ausschlag/Stiche/... sind nicht vorhanden
  • Medikamente nehme ich keine
  • Krämpfe habe ich keine
  • Allergien habe ich auch keine
  • tritt über das gesamte Jahr verteilt auf (also unabhängig von Luftfeuchtigkeit und Temperatur)
  • immer nur Morgens kurz nach dem Aufstehen
  • nur in den Beinen (vorwiegend Schienbeine)

Weiß einer von euch was die Ursache sein könnte? Liegt es einfach an zu trockener Haut, oder kann das noch andere Gründe haben?

...zur Frage

Fasten: Hilfsmittel?

Ich werde für 35 Tage fasten und meine Kalorienzufuhr dabei drastisch reduzieren. Das niedrigste, was ich pro Tag essen werde, sind 100 Kalorien. Es geht mir bei diesem Fasten nicht ums Abnehmen und deshalb werde ich Kommentare á la "Jojoeffekt" einfach ignorieren. Der Hunger macht mir absolut nichts aus; ich möchte nur wissen, wie ich dieses "Benebeltsein" besser ertrage und eventuelle Heißhungerattacken vermeide. Wenn ihr schon mal auf diese Art und Weise gefastet habt, könnt ihr gerne von euren Erfahrungen berichten!

...zur Frage

Dahlke & Dethlefsen Krankheit als Weg > Habe einige Verständnsprobleme.

ich beschäftige mich seit geraumer zeit mit der dahlk'schen these, dass jede krankheit eine seelische ursache hat. nicht nur Krankheit als Weg greift dieses thema auf, sondern zahlreiche seiner weiteren bücher. auch aus anderen spirituellen bereichen kenne ich diese grundeinstellung, dass alles was mir im leben passiert, vorher von mir quasi ausgesucht worden ist. alles ist für mich bestimmt und nicht als strafe oder fluch oder gar zufall anzusehen. ich schätze dieses wirklich sehr, da es viel leidensdruck vom menschen nimmt, wenn man offen und bereit dafür ist. jedoch plagt mich noch folgendes:

also nochmal, in Krankheit als Weg heisst es "Alle psychischen und physischen Leiden haben einen tieferen Sinn für unser Leben. Letztendlich sind sie wertvolle verschlüsselte Botschaften der Seele..". wenn jede krankheit uns helfen will, uns weiter zu entwickeln, haben dann die menschen, die mit unzähligen seuchen geplagt sind einfach nichts daraus gelernt? ich kenne einen unheimlich netten menschen mit fibromyalgie, rheuma, depression und boreliose. an manchen tagen kommt sie kaum aus dem bett. sie scheint keine fehler zu haben, nichts falsch zu machen. warum wird sie so arg beladen? und als zweites, warum müssen bereits kleine kinder so sehr leden? wie können sie in so jungen jahren ihre krankheit als weg sehen bzw. bereits etwas falsch gemacht haben, damit sowas nötig ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?