Wer stellte die Bibel zusammen? Wer sagte, dass sie nach der Offenbarung beendet sei?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Russell war nicht nur Mitbegründer der "Watchtower Society" (daraus entstand später der "Wachtturm", den es auch auf Deutsch gibt), er war auch Pyramidologe.

https://de.wikipedia.org/wiki/Pyramidologie#Charles_Taze_Russell

Wie es bei den Sternen Astronomen und Astrologen gibt, so gibt es bei den Pyramiden nicht nur Historiker und Archäologen (die sich wissenschaftlich damit befassen), sondern auch sog. "Pyramidologen", die sich in esoterischer Weise mit Pyramiden befassen.

Auch die Freimaurer hatten einen Hang zu Ägypten und zu Pyramiden, das stimmt (ich erinnere mich an die Oper "Zauberflöte" von Mozart, die thematisch gesehen Freimaurer-Material hat). Mozart und auch Schikaneder (der die Handlung schrieb) waren Freimaurer.

Russell war von Pyramiden fasziniert, und ihm ging es dabei um die Endzeit. Gottes Herrschaft sollte demnach 1914 aufgerichtet sein. Das wollte er anhand von Messungen in der Pyramide "belegen".

Wie sehr er den Freimauern nahe stand, weiß ich nicht. Ich kann mir aber recht gut vorstellen, dass er deren humanistischen Prinzipien Sympathien entgegenbrachte. Beide Bewegungen waren ja in gewisser Weise "intellektuell" - für die damalige Zeit (heute erscheint uns beides antiquiert, klar...). Und beide wichen etwas vom religiösen und gesellschaftlichen Mainstream ab.

Die Freimaurer waren eher "Freidenker", und viele gebildete Leute waren darunter. Die Watchtower Society war natürlich christlich orientiert, aber auch sie war deutlich wissenschaftlicher ("Bibelforscher") und intellektueller ausgerichtet als viele andere christliche Gruppen (die sich eher an traditioneller Lehre ausrichteten).

 

Also dank der Erklärung von dir und dem "Hamburger" eröffnet sich, mir zumindest, eine andere Sicht bezüglich der Entstehung der ZJ. Vielen Dank für eure Zeit und Wissen

0

Die Bibel haben die Katholiken im 4. Jahrhundert zusammengestellt, wobei sie gezielt nur die Texte ausgesucht haben, die zu der katholischen Lehre passten. Aus diesem Grund ist im NT auch Paulus so ausgiebig vertreten, der theologische Begründer des Katholizismus.

Andere Schriften, die den Katholiken nicht in den Kram passten, z.B. die der Gnosis oder die heute sogenannten apokryphen Evangelien wurden verdammt und vernichtet und deren Anhänger wurden verfolgt und notfalls umgebracht.

Dass solche Schriften in größerer Zahl existierten weiß man vor allem aus Briefen der frühen Kirchenlehrer, die daraus in ihren Briefen zitierten und begründeten, warum sie nicht zum Katholizismus passten. Einige dieser Schriften wurden allerdings inzwischen wiedergefunden, z.B. in Nag Hammadi oder in Qumaram.

Danke, damit kann ich erstmal leben :)

1

Die Offenbarung als letzter Teil der Bibel wird eh nicht in allen Bibeln abgedruckt und war von Anfang an umstritten. Die "Katholiken" bzw. die Westchristen glaubten dass es sich um den Evangelienschreiber Johannes handelte, was dazu führte dass sie in der Bibel landete. Mittlerweile wissen die das aber auch. Hier ein Auszug aus Wiki

Kanonisierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Offenbarung war in der alten Kirche sehr umstritten, besonders in den östlichen Teilen des Römischen Reichs. Allerdings wurde sie von den meisten Kirchenvätern als kanonisch anerkannt.

Die Aussagen von Gaius über Kerinth, die Eusebius berichtet,[Anm 1] beziehen sich allerdings nicht auf die Offenbarung.[Anm 2]

Erst mit dem 39. Osterfestbrief des Athanasius (367) wird die Apokalypse von fast allen damaligen Christen im Westen als gültiger Teil des Bibelkanons anerkannt. In den gegenwärtigen Ostkirchen wird die Offenbarung als einzige neutestamentliche Schrift nie im Gottesdienst verlesen. Da die Liturgie insgesamt als Offenbarung verstanden wird, bedeutet dies einen in der Praxis nicht voll kanonischen Status der Offenbarung. Die Syrisch-Orthodoxe Kirche erkennt die Offenbarung des Johannes überhaupt nicht an und druckt sie auch in ihren Bibeln nicht ab.

Warum glauben die Zeugen Jehovas nicht an die Hölle?

Das diese Sekte die Bibel nicht zum ersten mal verfäscht haben ist nichts neues, aber warum stellen sie die Hölle als Lüge dar? Sie behaupten die Hölle sei der ewige Tod(ohne Bewusstsein), die Bibel sagt da aber etwas anderes.

Ich zähle mal einige Bibelstellen auf.

Der Teufel, das Tier(der Antichrist, ein Mensch) und der falsche Prophet(ein Mensch) kommen in die Hölle wo sie in alle Ewigkeit gefoltert werden:

Offenbarung 20,10
Und der Teufel, der sie verführt hatte, wurde in den Feuer- und Schwefelsee geworfen, wo das Tier ist und der falsche Prophet, und sie werden gepeinigt werden Tag und Nacht, von Ewigkeit zu Ewigkeit.

Die Menschen die nicht in den Himmel gelangen, werden zu dem Ort gebracht wo sich der Teufel befindet(Offenbarung 20,10) dort werden sie, wie auch der Teufel, in alle Ewigkeit leiden:

Matthäus 25 41
Dann wird er auch denen zur Linken sagen: Geht hinweg von mir , ihr Verfluchten, in das ewige Feuer, das dem Teufel und seinen Engeln bereitet ist!

In der Hölle wird die Seele nicht sterben und das Feuer nicht erlischen, somit wird man in alle Ewigkeit dort sein:

Matthäus 9
43 Und wenn deine Hand für dich ein Anstoß [zur Sünde] wird, so haue sie ab! Es ist besser für dich, dass du als Krüppel in das Leben eingehst, als dass du beide Hände hast und in die Hölle fährst, in das unauslöschliche Feuer,
44  wo ihr Wurm(Seele) nicht stirbt und das Feuer nicht erlischt.

Jesus trennt den Tod und die Hölle, die Hölle und der Tod kann somit nicht dasselbe sein:

Offenbarung 1,18
und der Lebendige. Ich war tot, und siehe, ich bin lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit und habe die Schlüssel des Todes und der Hölle.

Der eindeutigste Vers:

Offenbarung 10
9 Und ein dritter Engel folgte ihnen, der sprach mit lauter Stimme: Wenn jemand das Tier und sein Bild anbetet und das Malzeichen auf seine Stirn oder auf seine Hand annimmt,
10  so wird auch er von dem Glutwein Gottes trinken, der unvermischt eingeschenkt ist in dem Kelch seines Zornes, und er wird mit Feuer und Schwefel gepeinigt werden vor den heiligen Engeln und vor dem Lamm.
11  Und der Rauch ihrer Qual steigt auf von Ewigkeit zu Ewigkeit; und die das Tier und sein Bild anbeten, haben keine Ruhe Tag und Nacht, und wer das Malzeichen seines Namens annimmt.
...zur Frage

RFID-Chip Bibel Wahrheit

Es gibt ja heute schon sogenannte RFID Chips die Menschen implantiert werden. Dann kann man z.b. immer wissen wo betroffene Menschen sind. Ich habe gelesen das diese Chips bald Pflicht werden. In 20-30 Jahren vielleicht oder sogar viel früher. Mit diesen Chips kann man dann kaufen und verkaufen und alle Personalien sind da drin gespeichert.

Ich habe jetzt mal geschaut was die Bibel dazu sagt. Die Bibel existiert schon sehr sehr lange, und da steht genau dasselbe was heute passiert, also ist die Bibel doch 100% wahr, anders kann es gar nicht sein. Hier mal ein Zitat wie es da drin steht:

"Die Kleinen und die Großen, die Reichen und die Armen, die Freien und die Sklaven, alle zwang es, auf ihrer rechten Hand oder ihrer Stirn ein Kennzeichen anzubringen. Kaufen oder verkaufen konnte nur, wer das Kennzeichen, den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens trug." (Offenbarung 13, 16 – 17).

Da steht noch etwas mehr darüber, aber dass schreibe ich jetzt nicht, da es sonst zu lang wird. Wenn alles genau so passiert wie von der Bibel vorausgesagt warum glauben viele immer noch nicht daran?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?