Wer stellt einen KFZ-Brief aus, wenn es einfach keinen mehr gibt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich hatte das bei einem 50ccm Roller, wie weit das auf größere Maschinen zutrifft kann ich nicht sagen, dürfte aber wohl recht ähnlich sein.

Zuerst geht's zur Polizei und fragt nach einer "Unbedenklichkeitsbescheinigung", die sagt aus dass das Fahrzeug nicht als gestohlen gemeldet ist.

Jetzt gibt es (zumindest bei Rollern) 2 Möglichkeiten, die erste ist den Hersteller/Händler anzuschreiben und um einen neuen Fahrzeugschein/-brief bitten. 

Die andere Option wäre:
Ab zum TÜV, man muss alles neu abnehmen lassen und kostet bei mir für den Roller 44€. (hier wird es etwas günstiger wenn man eine Kopie des Fahrzeugschein eines baugleichen Fahrzeugs hat.)

Zu guter letzt geht man mit beidem zur Zulassungsstelle und beantragst einen neuen Fahrzeugschein/-brief. 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also bevor dieser Scheunenfund restauriert wird, klärt man das mit den Papieren. Polizei wäre meine erste Anlaufstelle, die gucken ob die Karre als gestohlen gemeldet wurde anhand der Fahrgestell- und Motor-Nummern.
Die Polizei sagt Dir dann auch wie es weitergeht....

Ich vermute sie stellen Dir eine Bescheinigung aus, mit der Du dann zur Zulassungsstelle gehst. Dort stellen sei die neuen Papiere dann aus. Zum TÜV musst Du dann irgendwann auch noch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?