Wer stellt die gelben Säcke in Niedersachsen her?

2 Antworten

die SOLLEN möglichst kein größeres gewicht aushalten: dadurch soll verhindert werden, dass die dinger von vielen leuten als kostenlose restmüllsäcke benutzt werden. ich weiß aus der praxis, dass immer noch viele leute die dinger mit gefüllten pampers, katzenstreu und ähnlichem befüllen. wirklich vorgesehen sind die säcke aber für LEICHTVERPACKUNGEN, also alles ausser gläsern, was mit dem grünen punkt versehen ist. abgesehen davon müssen sie für den eingang der sortieranlage leicht zerreissbar sein, um unnötigen arbeitsaufwand zu vermeiden.

das sind unterschiedliche hersteller. zuständig ist entweder deine gemeinde oder der vom DSD beauftragte lokale entsorger. unsere sind recht reißfest. meine eltern nutzen gar keine gelben säcke, die haben eine gelbe tonne. das hat auch große vorteile

Darf man die gelben Säcke aus einer anderen Gemeinde verwenden?

Hallo,

wie sieht's aus? Angenommen, jemand befüllt die gelben Säcke, die er z. B. in Bamberg bekommen hat, in Nürnberg mit Müll und stellt sie an den Straßenrand. Werden die gelben Säcke mitgenommen oder links liegen gelassen?

Gelbe Säcke kosten bekanntlich nichts; der gelbe Sack ist keine Art Gutschein für die Müllabholung.

...zur Frage

Welche Säcke für Altkleidersammlung?

Hey,

ich will mal wieder meinen Kleiderschrank ausmisten und stehe gerade vor dem Problem,d ass ich gartkeine Säcke mehr habe. Kann ich auch gelbe Säcke verwenden? Damit die nicht reißen, würde ich einfach zwei auf einmal nehmen. Geht das? Wenn nicht, wo bekomme ich andere Säcke her?

Dankeeeee

...zur Frage

Essensreste in gelben Sack von einem Mieter - stinkt sehr stark

Sehr geehrte Ratgeber,

Ich wohne in einem Mietshaus. Habe 5 Nachbarn. Wohne in Bayern.

Ein Nachbar ist unbelehrbar und schmeißt Essensreste in den gelben Sack hinein. Der öffentliche Entsorger (Abholtermin alle 2 Wochen) schaut kurz in den gelben Sack, läßt diesen Sack liegen und klebt einen Zettel drauf.

Den Nachbarn mehrmals angesprochen (U.a. auch die Vermieterin), er solle trennen. Macht er aber nicht. Es wurde außerdem mit allen Mietern besprochen/verabredet (ist sogar schriftlich), dass die gelben Säcke in den eigenen Räumen (Z.B. Wohnung, Garage) hingestellt werden sollen (alle Mieter sind damit einverstanden, auch dieser Nachbar - diese ist im Frühjahr 2012 beschlossen worden).

Seit Februar 2013 hat er seine gelben Säcke auf die "öffentliche" Grünfläche (Grundstück) abgestellt. Seit letzter Woche stellt er jetzt einfach seine gelben Säcke mit seinen Essensresten in den "öffentlichen" Keller (er selber hat nur einen 2qm große Abstellkammer im Keller). Es stinkt dermassen. Da er gegenüber der Vermieterin immer abstreitet, dies sind nicht seine Säcke, schaute Sie kurz in die Säcke und findet Papier mit seinem Namen.

Was kann man gegen solchen unbelehrbaren Mieter machen? 1. als Mieter 2. die Vermieterin (kennt sich nicht genau aus)

Am besten mit Paragraphen begründen.

Vielen Dank

lg Rappelkistenrebell

...zur Frage

gelbe Säcke und anderer Müll.........

Es gibt eine vom Vermieter und mir als Mieter gemeinsam genutzte Garage. Der Vermieter ist Pflegefall geworden. Nun werden "Pinkel/Windel"-Säcke mit unheimlichem Gestank 2 Wochen in der gemeinsamen Garage vom Sohn des Vermieters bis zur Abholung eingelagert. Für gelbe Säcke, sowie die blaue und die graue Tonne ist kein extra Platz vorhanden. Bin ich als Mieter verpflichtet: 1) den Gestank in der gemeinsam genutzten Garage wochenlang hinnehmen zu müssen? 2) die gelben Säcke selber zum Wertstoffhof verbringen zu müssen? Gelbe Tonne gibt´s in unserem Ortskreis nicht. Freue mich auf Antworten. Ciao

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?