Wer spricht gut Latein? Übersetzung!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Spruch stammt aus dem «Hexenhammer» (Malleus maleficarum), einem üblen Machwerk de Dominikaners Heinrich Institoris (deutsch: Kramer), Teil (Pars) 1, Frage 1 (Quaestio prima), Ob es Zauberei/Hexentat gibt (An maleficium sit):

Ad quartum dicendum est: Opus Dei potest opere Diaboli omnino vitiari, prout ad praesens loquimur de effectu Maleficiali. Sed quia hoc non potest nisi divina permissione, et ideo non sequitur, quod Diabolus sit Deo fortiori. Denum quia non vitiat opera Dei per violentiam, cum sic etiam destruere posset.

„Zum Vierten ist zu sagen: Das Werk Gottes kann durch das Werk des Teufels gänzlich/vollständig fehlerhaft gemacht/verdorben/ geschädigt werden, wie wir für jetzt von der Ausführung/Wirkung von Zauberei/Hexentat reden. Aber weil dies nicht möglich ist außer mit göttlicher Zulassung, so folgt auch nicht, daß der Teufel stärker ist als Gott; schließlich auch, daß er die Werke Gottes nicht durch Gewalt fehlerhaft macht/verdirbt/schädigt, da er sie sonst auch zerstören könnte.“

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Volens
10.07.2013, 08:20

In dem Zusammenhang sollte man sich vielleicht Gedanken machen, warum sich die Firma Eviltrinity nennt.

0
Kommentar von LuluFrisstKekse
10.07.2013, 09:11

Vielen lieben dank für die ausführlichen Infos :) den ganzen Hexenhammer (bzw eine Neufassung über 600 Seiten) hab ich auch Zuhause ausgedruckt, weil ich mich eine Weile sehr für das Thema Inquisition, Hexenverbrennung, etc interessiert habe. Aber die lateinischen stellen habe ich immer weggelassen :) Und ja die Firma Eviltrinity ist sogenanntes 'occult clothing'.

1

Also ''Opus dei potest'' bedeutet soviel wie das werk gottes kann, ''Opere diaboli'' ist das werk des teufels aber aus dem letzten werd ich nicht schlau

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit dem Werk des Teufels Werk vollständig behaftet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?