Wer sollte zuerst das "Du" anbieten - Kunde oder Berater?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Ranghöhere oder Ältere bietet das Du an. So habe ich es gelernt. Also, meiner Meinung nach warten bis er es anbietet.

Hm, also IN der Bank würde ich das gar nicht anbieten. 

Warum versuchst du nicht, den netten jungen Mann außerhalb zu treffen? Es gehört sich nicht, einen Banker in der Bank zu duzen. Draußen würde mir das DU dann mal so "aus Versehen" herausrutschen ;o) , und ich würde mich dafür entschuldigen. Dann siehst du ja, wie dein Gegenüber reagiert. Dann kann er drauf eingehen, oder nicht. 

Frag ihn halt mal, was er in seiner Freizeit so treibt, und ob er am Wochenende vielleicht auch "da und da" hingeht.

Viel Erfolg ;o) !

Er ist relativ viel beschäftigt. Wir sehen uns auf Events, vor ein paar Wochen musste er mich sogar noch überreden auf ein Event zu gehen wo er eigentlich nur Zuschauer ist und ich aktiv dort mitwirke. Aber selbst wenn wir uns außerhalb sehen ist immer noch dieses Geschäftliche da, auch wenn wir nie drüber sprechen wenn wir nicht auf seiner Arbeit sind! Und das mit dem Herausrutschen.. muss man sich leider erstmal trauen! :)

0
@biiienchen28

Na, dann trau dich :o))) ! Frag einfach nächstes mal: "Kann ich dir auch ein Glas Sekt anbieten?" Dann entschuldigtst du dich ganz schnell und sagst, dass ihr euch schon so gut kennt, dass dir das DU einfach rausgerutscht ist. Dann kann er drauf eingehen, oder nicht.

0

In einer Bank ist es üblich, dass sich gesietzt wird. Lass also alles beim Alten.

Ich jedoch duze meine Beraterin. Das hat aber den Hintergrund, dass wir uns schon auf unserer alten Arbeitsstelle kennengelernt haben und dort schon duzten.

Wäre mir blöd vorgekommen, sie in der Sparkasse mit "Sie" anzureden.

Was möchtest Du wissen?