Wer sind in Skyrim die "Guten"?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die "Guten" gibt es nicht.

Beide haben bestimmte Absichten, die man gut oder schlecht finden kann.

Ist also die Frage, mit wem du mehr sympathisierst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt hierbei kein "gut" und "böse". Beide Parteien haben Dreck am Stecken und du musst dich entscheiden, welche Ideale du vertreten willst.

Das Kaiserreicht hat das Volk verraten um es vor einem Krieg zu schützen und hat dabei die Anbetung ihres Gottes verbieten lassen.

Die Sturmmäntel hingegen haben lieber Krieg mit den Elfen statt sich von ihnen unterdrücken zu lassen. 

Ich persönlich bin Anhänger der Sturmmäntel da ich es nicht in Ordnung finde, Was das Kaiserreich gemacht hat. Die Elfen haben dem Kaiser einen Vorschlag gemacht. Entweder gibt es Krieg bis eine Seite ausgerottet ist oder der Kaiser bekommt haufenweise Gold und unterschreibt den Weißgoldkonkordat.

Der Weißgoldkonkordat ist ein schriftlicher Vertrag der die Thalmor dazu bemächtigt, in das Reich einzudringen und die Anbetung von Talos zu verbieten. Zudem dürfen die Thalmor in der Politik mitmischen und nichts darf unternommen werden, wenn die Elfen dagegen sind.

Um diesen Vertrag unterschreiben zu können musste der Kaiser aber erstmal die Unterschrift des Großkönigs von Himmelsrand bekommen. Der Großkönig wollte anfangs nicht unterschreiben, was ja auch logisch ist ist. Aber dann hat der Kaiser den Großkönig mit sehr viel Gold bestochen, damit er unterschreibt. Und damit sich das Volk von Himmelsrand nicht aufregt hat der Großkönig dann noch einige Jarls bestochen.

Somit wurde der Weißgoldkonkordat unterschrieben und die Anbetung von Talos wurde verboten und die Thalmor fielen in das Kaiserreich ein um das Volk zu unterdrücken.

Doch es entstand (wer hätte es erwartet?) ein großer Aufstand in Himmelsrand, ausgehend vom Jarl Ulfric Stummantel, der ein reinrassiger Nord ist und diese Beleidigung und Unterdrückung der Thalmor nicht auf sich beruhen lassen wollte.

Es entstand ein Bürgerkrieg zwischen den aufständischen Sturmmänteln (benannt nach ihrem Anführer) und dem Kaiserreich. Die Nord wollen das Kaisserreich und auch die Thalmor aus ihrem Land vertreiben, die Kaiserlichen hingegen versuchen den Aufstand auslöschen damit sie weiterhin über Himmelsrand regieren und zudem, weil sie keinen Krieg mit den Thalmor haben wollen.

Du kannst dich jetzt entscheiden, ob du für die Freiheit und Ehre der Vorfahren Himmelsrands kämpfen willst oder ob du den Entscheidungen des Kaisers gehorchst und seiner Armee beitrittst, um den Aufstand des eigenen Volkes nieder zu schmettern.

Aber egal für was du dich entscheidest: Am Ende wird das Kaiserreich und auch Himmelsrand sehr geschwächt sein und die Thalmor haben es noch viel einfacher, das Land zu überrollen und alles nieder zu walzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MCraft
23.05.2016, 17:18

Ich kenne die Story schon, habe eigentlich deswegen gefragt, weil meine Freundin zu den Bösen gehören will und ich mir nicht sicher bin, wer eigentlich zu den Bösen gehört - eben weil ja beide wie die AfD ihre guten und ihre schlechten Seiten haben.


Trotzdem danke.

0

Ist eigentlich wie die Wahl zwischen Pest und Cholera. Ich meide beide Parteien so lange es geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, beide haben Dreck am Stecken, musst du für dich selbst entscheiden :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?