Wer sind heutzutage die großen Genies?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Elon Musk! Stephen Hawking!  Würden meiner Meinung nach eindeutig dazu gehören.

....Aber was die Genies angeht, ja die Personen die du aufgezählt hast, sind besondere Menschen gewesen, aber es gab viele viele mehr. Und genauso kannst du heute eine Menge Leute finden, die sich durch besonderes Geschick ausgezeichnet hab.

Allein in der Physik und Mathematik lassen sich aber dutzende große Personen aus der Zeit zwischen 1700 bis 2000 finden! Und genauso wirst du in unserer Zeit viele Personen finden können die große Entdeckungen gemacht haben.

Nur ist "unsere" Zeit eben auch noch nicht sehr lang. Und am wichtigsten, es scheint, als ob vorerst alle wissenschaftlichen Disziplinen entdeckt wurden. Genies damaliger Zeiten konnten so gut auffallen, da es noch viel zu entdecken gab. Heute arbeitet man eher auf Basis von diesen weiter und verfeinert das Wissen. Es ist schwerer sich von anderen abzusetzen, selbst wenn man besonderes begabgt ist, fällt dies nicht mehr derart auf - insbesondere da heute viel mehr in Teams gerarbeitet wird, als früher.

Das lässt sich hier auch mal gut nachlesen: http://www.spektrum.de/kolumne/ende-des-genies/1184695

Canteya 16.07.2017, 14:20

Daumen hoch.

0

Genies rein nach Intelligenz heutzutage, da fàllt mir als erstes Stephen Hawking ein. Ob Leute, die einfach eine gute Geschäftsidee hatten als Genies bezeichnet werden könne bezweifel ich. Trotzdem denke ich, dass Nelson Mandela auch ein Genie ist. Eine einzigartige, grosse Persönlichkeit, die ein ganzes Land vor dem Bürgerkrieg gerettet hat. Seine Einstellung und seine Errungenschaften sind wirklich genial. Ich würde Nelson Mandela, Stephen Hawking, Mahatma Gandhi und Martin Luther King in diese Reihe mit aufnehmen, aus der ich Freud jedoch entfernen würde.

Hallo skminga, aber das ist so eigentlich nicht zu beantworten...

In der Antike lebten sehr viel weniger Menschen als heute und von denen nur einige in Hochzivilisationen und dort hatten nur wenige Zugang zu Bildung. Es war damals relativ wahrscheinlich, daß jemand, der über seine Mitmenschen hinausragte, auf irgendeinem Gebiet eine besondere Stellung erlangen konnte - ohne daß ich damit einen Aristoteles schmälern will.

Heute haben wenigstens die Hälfte der Menschen Zugang zur Bildung, davon ein erheblicher Teil zu höherer Bildung. Stephen Hawking ragt sicher aus den übrigen Menschen heraus, ganz besonders, weil er alles trotz seiner Behinderung erreicht hat (oder vll. deswegen?) - aber ganz sicher gibt es im gleichen Jahrgang etliche, die das gleiche Potential gehabt hätten, es aus irgendeinem Grund aber nicht umsetzen konnten - schon das falsche Land kann ein deutliches Hemmnis sein.

Es gab unter den Wissenschaftlern auch einige Frauen, die trotz massiver Behinderung beim Studium enormes geleistet haben, aber bekannt geworden ist eigentlich nur Marie Curie. Z.B. Ada Lovelace ist den meisten völlig unbekannt und kaum einer weiß, daß die Programmiersprache ADA nach ihr benannt wurde - die Liste läßt sich fortsetzen...

Gruß

----------------------------------------------

Außerdem - jemand hat van Gogh genannt - aber inwiefern ist ein Künstler, der sich ein Ohr abschneidet ein Genie? Ist so einer nicht eher ein Idiot mit Spezialbegabung (die aber ganz außerordentlich) !?

zetra 17.07.2017, 09:19

Heute wuerde man sagen, er wohnte unter dem Aspekt "betreutes" wohnen. Mir erschliesst es sich nicht, das van Gogh zu den "grossen" Malern gezaehlt wird. 

2

Unsere Genies wird man erst in der Zukunft erkennen. Die größten Genies werden meist in ihrer Zeit nicht erkannt weil ihre Theorien / Vorstellung nicht zu Ihrer Zeit passen. Dies Gilt zumindest für die Normale Bevölkerung die nicht so vertraut ist, mit den Arbeiten des Einzelnen.

Ein Mozart musste sich sein Geld hart erarbeiten und durch die Länder reisen, um eine Stelle zu finden.

Einstein entwickelte seine ART in einer Zeit wo man dachte, man hätte schon Alles entdeckt.

Ein Higgs wartete knapp 50 Jahre auf den Nobelpreis für das Higgs-Teilchen. Und was wir letztendlich damit anfangen können steht noch offen.

Wie Wichtig die Entdeckungen von Planck und Heisenberg waren wurde Quasi auch erst nach Ihrem Tod festgestellt.

Keine Genies sind Alexander der Große und Napoleon. Das sind nur Massenmörder. Vergleichsweise entsprechen diese eher noch Cäsar oder Hitler.

Marc Zuckerberg, Bill Gates und Warren Buffet haben der Menschheit keine Wertvolle Erkenntnis gebracht. Die werden genauso vergessen wie 99,999...% der Restlichen Menschheit. Unvergesslich oder Genies Ihrer Zeit sind Menschen die der Menschheit einen Wertvollen Dienst erbracht haben.

Das kann Philosophisch, Künstlerisch sein. Zumeist ist es aber schlichte, öde Wissenschaft. Der Satz des Pythagoras wird auch in 1000 Jahren so heißen. E=mc² wird für immer mit Einstein verbunden sein. Dann gibt’s es noch Ampere, Volt, Newton u.s.w. Wer zu deren Lebzeiten Reich war, die besten Partys gab oder Sozial arrangiert war, ist heute schon bedeutungslos.

nax11 17.07.2017, 01:51

Warum wird die Vergangenheit eigentlich immer unseren heutigen Vorstellungen unterworfen?

Alexander der Große und Napoleon, aber auch Hannibal, Cäsar, Dschinghis Khan, Peter d. Große und diverse, sind nach unserer heutigen Definition eindeutig Kriegsverbrecher, Massenmörder, was-auch-immer, aber sie waren trotzdem weder das eine, noch das andere.

In ihrer Zeit war Krieg ein allgemein anerkanntes, ganz normales Mittel der Politik, an dem auch Philosophie und Religion nichts auszusetzen hatte (die Griechen u. Römer hatten sogar spezielle Kriegsgötter).

Napoleon Bonaparte würde heute in Den Haag auf seinen Prozeß warten - seine Gegner haben nichtmal den Versuch gemacht ihn zu verurteilen. Seine Verbannung geschah ausschließlich, weil sie eine sehr gefährliche Person aus dem Spiel nehmen wollten.

Grundsätzlich sollte bei historischen Betrachtungen gelten, daß jemandem, dem seine Zeitgenossen nichts vorgeworfen haben, auch heute nichts vorzuwerfen ist !!

Und übrigens ist der Begriff "Genie" kein moralisches Attribut einer Person - es gibt sogar den expliziten Begriff "Verbrechergenie"!

1
Ysosy 17.07.2017, 18:23
@nax11

Grundsätzlich sollte bei historischen Betrachtungen gelten, daß jemandem, dem seine Zeitgenossen nichts vorgeworfen haben, auch heute nichts vorzuwerfen ist !! 

Nehmen wir mal Alexander. Dieser hat Kriege gegen andere Länder geführt und andere Länder erobert. Und Du bist der Meinung seine Gegner hatten Ihm nichts vorzuwerfen? Die unzähligen Toten und verletzten waren mit der Eroberung einverstanden? Die Witwen und Weisen hatten auch kein Problem mit dem Krieg?

Mit Sicherheit Nicht. Es hat schon sein Grund warum Napoleon, Cäsar, Alexander oder Hitler nicht an Altersschwäche gestorben sind. Sie wurde alle ermordet oder begangen Suizid. Eben weil die Zeitgenossen diese Massenmörder gehasst haben.

"Grundsätzlich sollte bei historischen Betrachtungen gelten, daß  jemandem, dem seine Zeitgenossen nichts vorgeworfen haben, auch heute nichts vorzuwerfen ist !!"

Im Kolosseum in Italien wurden Tausende Menschen auf bestialische weise abgeschlachtet. Das ist in deinen Augen Okay? Hexenverbrennung, Vergewaltigungen und Pädophilie war im Mittelalter ein Normalzustand. Und es wäre Heute Falsch, diese Taten der Vergangenheit anzuprangern? Warum hat die Kirche sich dann für die Hexenverbrennung, Galileo und ähnliches entschuldigen müssen?

1

Zur Beantwortung dieser Frage sind wir, die Teilnehmer am Frageforum, nicht geeignet.

1. weil wir weder die Leistung von Genies im Vergleich zu hochbegabten extrem leistungsfähigen und ehrgeizigen beurteilen können (z.B. meine Habermas, im Unterschied zu Horkheimer sei Adorno ein Genie gewesen. Habermas ist selbst eine Ausnahmebegabung auf seinem Gebiet und hat insofern vielleicht (!) Chancen, solche Unterschiede zu beurteilen)

2. weil wir zu wenige von den Menschen von der Weltbevölkerung persönlich kennen, um Ruhm und Lebensleistung von Genie zu unterscheiden

3. weil - von wenigen Ausnahmeerscheinungen vielleicht abgesehen - die wenigen Genies unter tausenden Extrembegabten erst im Abstand von vielen Jahrzehnten erkennbar werden

4. weil es unter mehreren Milliarden Menschen bestimmt einige Genies gibt, die nie eine Chance bekommen, ihre Genialität zu beweisen.

Trotzdem kann man natürlich eine Meinungsumfrage machen. Ich würde z.B. zu den bisher Genannten Gödel hinzufügen. Ausnahmekönnern Genialität abzusprechen, legt sich mir nicht nahe. Das hieße das Spiel zu ernst zu nehmen.

Hallo.

Hawking Stephan gehört noch dazu. So gut mir bekannt lebt der noch.
Radio Fernsehen Braunsche Röhre. Wernher von Braun  für die Rakentechnik  Es gibt mit Sicherheit noch viel mehr.  Otto Hahn. Atom.

Die Mittel des W. Braun teile ich absolut nicht. Düsentriebwerke usw. 

Rommel, Montgomery und MacArhur können Hannibal und Alexander durchaus das Wasser reichen. 

Und Stephen Hawking ist sogar noch intelligenter als Albert Einstein.

Die drei von dir genannten sind aber wirklich keine Genies.

Und Siegmund Freud hat eigentlich gar nichts besonderes erreicht.

skminga 16.07.2017, 01:39

Er ist der Erfinder der Psychoanalytik.
Und selbst ohne großer Karriere, kann man ein Genie sein.

1
exxonvaldez 16.07.2017, 01:41
@skminga

Von seinen Theorien ist praktisch nichts übrig geblieben. Da war Da Vinci besser.

0
exxonvaldez 16.07.2017, 01:45

Alan Turing fällt mir noch ein.

Der hat den 2. Weltkrieg um Jahre verkürzt.

1
zetra 16.07.2017, 12:03

Kriegsleute gehoeren nicht du den angeforderten Leuten, sie haben nichts fuer die Menschheit geleistet.

0
exxonvaldez 16.07.2017, 12:44
@zetra

Doch! Natürlich!

Sie haben z. B. die Nazi Herrschaft beendet.

Und William H. Tunner hat durch eine logistische Meisterleistung eine ganze Stadt vor dem Verhungern gerettet!

0
zetra 17.07.2017, 09:32
@exxonvaldez

Das ist Wortklauberei. Wuerde man den Kriegstreibern fruehzeitig in die Suppe spucken, waere nicht nur viel leid abgewendet, sondern brauchte auch keine Gegenmassnahmen,

.

Waeret den Anfaengen !

0
exxonvaldez 17.07.2017, 10:54
@zetra

Ja.

Und wenn es keine Verbrecher geben würde, bräuchten wir keine Polizei.

Und bis es soweit ist, wäre es unfair denen, die den notwendigen Job machen die Anerkennung zu verweigern.

1

Mir fällt da leider keiner ein. Die Zuckerbergs sind geschickte Geschäftsleute und PR-Profis, während Zuse kaum einer kennt.

Vllt fehlt uns noch der Abstand, um urteilen zu können. 

Vor allem aber leben wir in einer Zeit, in der die Komplexität zunimmt. Die Gefahr ist, dass selbst genial Begabte nur noch Rädchen in einem Getriebe sind. Aristoteles, Leonardo Da Vinci, Leibniz oder Goethe konnten fast das ganze Wissen ihrer Zeit noch einigermaßen überblicken und beeinflussen, was heute kaum mehr möglich ist. 

zetra 16.07.2017, 12:20

Zuse mit seinem Roehrenrechner gilt ja als Erfinder des Computers.

Wenn man die Technik hier mit einbeziehen moechte, dann koennte es allerdings eine lange Liste geben. Z. B.

Diesel/Otto/Bosch/Mercedes/Lilienthal und viele andere.

2
nax11 17.07.2017, 01:54
@zetra

Ich stimme dir zu, daß technische Weiterentwicklungen nicht unbedingt geniale Leistungen sind, aber...

Zuse mit seinem Roehrenrechner

Fast !

Mit Röhren haben etwas später die Amis experimentiert - Zuse hat Relaiscomputer gebaut !

1

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Nobelpreistraeger

Hier stehen sie, ausser den Fehlgriff bei den Friedensnobelpreistraegern geht das schon in Ordnung.

Bill Gates koennte noch dazu kommen, ansonsten ist es schwer zu beurteilen, weil die Bereiche, wo geniale Leute wirken, weit gefaechert sind. 

zetra 16.07.2017, 09:56

Zuckerberg und Buffet sind clevere Geschaeftsleute, allerdings fuer die Menschheit haben sie keine herausragende Verdienste.

5
free81 16.07.2017, 10:40

Welche Friedensnobelpreisträger sind denn ein Fehlgriff deiner Meinung nach?

0
zetra 16.07.2017, 11:59
@free81

Einer wurde schon genannt. Dann kommen noch Kissinger und Arafat dazu. 

3
exxonvaldez 17.07.2017, 10:56
@zetra

Dagegen  hätte Snowden einen Friedensnobelpreis verdient.

3

Heute im Zeitalter des Internets ist es einfach, die aktuellen Genies zu finden.

Man schaue sich einfach die Liste der Nobelpreisträger an - Hawkins ist nicht dabei!.

Man bekommt einen Nobelpreis nicht aus Versehen, sondern für eine geniale Entdeckung.

Nicht jeder, der häufig im Fernsehen ist, muss ein Genie sein. Nobelpreisträger sind oft bescheidene Leute.

Den Friedensnobelpreis sollte man beiseite lassen, da die Auswahl vielfach politische Motive hatte.

Allen Genies gemeinsam ist, zur ihren Lebzeiten waren sie es nicht, sondern wurden posthum dazu erklärt.

Martin Schulz

skminga 16.07.2017, 09:58

War auch schon am überlegen, ob ich ihn in die Liste packe😂

0

Immernoch Epilepsie erkrankte Menschen? Sie sind mir mysteriös und irgendwie auch unheimlich..

Herrscher & Staatsmänner

Napoleon BonaparteCharles V. von Österreich

Julius Cäsar

Zar Peter der Große

Vladimir  Lenin
James Madison
Papst Pius IX
Harriet Tubman
William III

Erfinder, Wissenschaftler

Sir Isaac NewtonBlaise Pascal (Wissenschaftler, Philosoph & Mathematiker)
Pythagoras

Akteure, Künstler & Musiker

Richard Burton

Danny Glover

Elton John

Vincent Van Gogh

Gerry Friedle / Alias DJ Ötzi

Dichter,

AristotelesLord Byron

Truman Capote

Agatha Christie

Fyodor Dostojevsky

Jean Moliere

Sir Walter Scott

Alfred Lord Tennyson

etc.

mineralixx 16.07.2017, 18:46

Immanuel Kant, Helen Keller, Alexander von Humboldt, Roald Amundsen, Fridjof Nansen, Carl Benz, Lilienthal u.v.a. !

1

Stimmt das echt mit Freud? Quelle?

skminga 16.07.2017, 01:30

Wurde bei der Führung im Sigmund Freud Museum (Wien) so erzählt.

0
TUAKA 16.07.2017, 01:31

Hm echt interessant, wenn es denn wirklich stimmen sollte :D

0
mineralixx 16.07.2017, 18:49
@TUAKA

Ich kannte jemanden, der konnte bis zu 5 DIN-A-4-Seiten, eng mit Schreibmaschine bedruckt, einmal sorgfältig lesen (in ca. 5 Minuten) und die dann fehlerfrei nachsprechen - auch noch Stunden später! Er hatte "nur" ein "fotographisches Gedächtnis"!

0

Vllt sind echte Genies so überaus Intelligent, dass ein Gespräch mit ihnen sehr schwierig wäre und gerade darum vielleicht wird auf solche Menschen nicht getroffen

skminga 16.07.2017, 01:36

Meinst du allen Ernstes? Ein Genie wie Aristoteles, Alexander der Große und Einstein, bleiben unbekannt?

Und das in der heutigen Zeit? In der man mit Glück bzw Pech oder einer kleinen kreativen Idee unbewusst einen Trend oder viralen Hit starten kann?

0
Selan1 16.07.2017, 01:40
@skminga

Ein Künstler..

Ein Philosoph..

Ein Autor.. und so weiter

sind Männer Ihres Faches, also Fachmann

Ein Weiser mag das vllt zu durchschauen wissen, allerdings, meines Erachtens ist ein Genie viel mehr und viel weiter in seiner Entwicklung

1

Was möchtest Du wissen?