Wer sind eigentlich die typischen Fpö Wähler?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

OK, eigentlich frage ich mich, ob ich überhaupt antworten soll oder ob ich nicht doch bereits gegebene Antworten kommentieren soll!Da steht ja soviel Stumpfsinn, das gibt es doch gar nicht!

1) Es war eine Wahl zum Bundespräsidenten! Klar, dass das die Deutschen nicht kennen, die dürfen das ja nicht ...Das hat jedenfalls mit einer Parlamentswahl nichts zu tun. Aber ich gebe zu, dass es ein richtungsweisendes Ergebnis gab.

2) Richtungsweisend in dem Sinn, dass es eine Protestwahl gegen die momentane Regierung war, nicht unbedingt für den Rechts-Nationalismus!3) Norbert Hofer ist kein moderater Konservativer!!!! Er ist ein absolute FPÖ-Hardliner, mitverantwortlich für das Parteiprogramm und damit für die rechtsnationale Ausrichtung der Partei! Hallo! Wer ist so blind und sieht das nicht???

3) FPÖ-Wähler sind vor allem Leute aus "unteren" Schichten. Ich möchte das aber nicht als abwertend festhalten! Nur leider sind diese Schichten in der Regel schlechter informiert und damit für reine Schlagworte und Parolen viel leichter zu begeistern. Und gerade diese Parolen sind die große Stärke der FPÖ!

4) Dass der Ausgang der Wahl mit der Flüchtlingskrise zu tun hat, stimmt leider. Aber das hängt mit Punkt 3 zusammen. Es gibt wahrscheinlich keinen einzigen Österreicher (und wohl auch keinen Deutschen), der persönlich einen Nachteil hätte, weil Flüchtlinge aufgnommen wurden. Kennt jemand wen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gerti77hotchick
01.05.2016, 09:50

Danke für diese Antwort. Ich bin zwar nicht der Fragesteller, aber habe nicht ganz so sachlich (wenngleich nicht zwingend falsch) geantwortet ;)

0
Kommentar von Unbekannt010110
01.05.2016, 18:37

VÖLLIGER BLÖDSINN, DEN GANZEN KOMMENTAR LANG... Willst du etwa fast der Hälfte der Österreicher unterstellen, dass sie uninformiert und dumm sind? Jeder sieht, dass er radikal ist, wer sollte das denn nicht sehen? Das ist völlig klar. Und zu Punkt 4 gibt es so unglaublich viele Nachteile zu sagen, da fange ich am besten gar nicht an.

1
Kommentar von sparkydog
05.06.2016, 01:48

Guter Mann - Nachteile, die wir Österreicher durch die Flüchtlinge haben willst wissen? (Mach bitte die Augen auf, oder informiere Dich - scheint, als wärst DU SCHLECHT INFORMIERT)

- die Sicherheitslage hat sich dramatisch verschlechtert - in den Abend.- u. Nachtstunden gibt es Vergewaltigungen von Frauen durch Asylwerber - in Linz sogar ein Vergewaltigungsversuch am helllichten Tag auf einer Bushaltestelle

- durch den verstärkten Polizeieinsatz auf Bahnhöfen und U-Bahnstationen ist ein zusätzlicher Personalaufwand von mehreren tausend Exekutivbeamten nötig, was wiederum gesteigerte Kosten im Innenministerium verursacht

- die DROGENSZENE ist in Wien an der U6 und am Praterstern, sowie in Linz am Hessenplatz und beim Kremplhochhaus, als auch in Graz nahezu explodiert! Unsere Jugend läuft Gefahr in die Drogenszene abzurutschen!

- Aufgrund der gesetzlichen Schulpflicht müssen minderjährige Flüchtlingskinder in den Schulklassen eingeschult werden, obwohl sie die deutsche Sprache nicht beherrschen. Der Mehraufwand an pädagogischer Leistung fehlt dann bei österreichischen Kindern, was naturgemäß zu einer Verschlechterung des Lehrunterrichts führt.

- Das Bundesbudget 2016 wird voraussichtlich mit 2 Mrd. Euro alleine für die Versorgung der Flüchtlinge belastet (Geld könnte auch an Österreicher verteilt werden)

- die Medienlandschaft hat massiv an Vertrauen verloren, da der österreichische Presserat im Frühjahr 2016 in einer Aussendung an alle Mitglieder die Empfehlung gegeben hat, dass sie keine negativen Artikeln über Asylwerber, aus Rücksicht auf die anderen, publizieren sollen (Einzig die Kronen Zeitung hält sich nicht daran - sie wird dafür von den Linken als 'Revolverblatt' gebrandmarkt)

- es ist mit einer weiteren Zuspitzung am bereits angespannten, österreichischen Arbeitsmarkt, durch die Asylanten zu rechnen

- abgelehnte Asylwerber (einige Zehntausende) - vorwiegend Afrikaner - halten sich ohne jede Kontrolle illegal im Bundesgebiet auf

- die Kriminalitätsrate in Form von Einbrüchen und Überfällen ist bereits angestiegen.

- in den Abend.- u. Nachtstunden ist das benutzen öffentlicher Verkehrsmittel im städtischen Bereich zum Risiko geworden!

- das öffentliche Gesundheitssystem, welches auch die Kosten für die Flüchtlinge übernehmen muss, wird zusätzlich belastet, wodurch mit massiven Leistungskürzungen für die Bevölkerung auszugehen ist

- durch all die Ungewissheit und die ungelösten Fragen - bspw. möglicher IS Kämpfer unter den Flüchtlingen - ist die Verunsicherung in der Bevölkerung massiv angestiegen.

- der möglicherweise drohende Kulturverlust der Bürger, einhergehend mit Minarettenbau und einem 'jollenden' Muezzin erweist sich ebenfalls als bedrohlich

und und und!

Offensichtlich scheinst Du wenig od. keinen Zugang zu Information zu haben?

0
Kommentar von sparkydog
05.06.2016, 02:17

PERSÖNLICHE NACHTEILE, WELCHE ICH DURCH DIE FLÜCHTLINGE HABE:

1. Ich muß jetzt meine Frau, wenn sie länger arbeitet (bis nach 20 Uhr) persönlich abholen, weil sie sich NICHT mehr mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Strassenbahn) zu später Stunde fahren traut (allerlei Gestallten drinnen)

2. Ich muß auf unsere beiden minderjährigen Kinder mehr Obacht geben, damit sie nicht mit der Drogenszene in Berührung kommen!

3. Den alleinigen Besuch von Hallenbädern habe ich meiner Frau bereits untersagt - nur mehr in Begleitung einer, oder zwei Freundinnen!

4. Nach 22 Uhr verlassen wir die Wohnung nicht mehr - war früher kein Problem - jetzt zu riskant!

0

Ganz normale wie jeder andere auch ^^
Es ist laut Medien nicht ok so weit rechts abzudriften, weil Hitler und so nü...:D.
Wir bemerken aber nicht das wir seit einiger zeit und momentan VIEL zu stark nach links abgedriftet sind, und durch solche extremen kommt es eben zu solchen Wahlergebnissen.
Die Mitte ist der beste weg, no to racism, und Hilfe anbietet, aber bitte auch keine übertoleranz die durch Medien propagiert wird. Den so macht man es den wirklich Hilfesuchenden viel schwerer.
Und was oder wen man wählt hat man selbst zu entscheiden, lasst dich euch nichts und niemanden manipulieren.
LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meistens Arbeiter und Männer, laut Umfrage haben 44% der Männer Norbert Hofer gewählt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hauptsächlich ungebildet Nazis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also das klassische Bild vom FPÖ-Wähler zeigt einen ungebildeten, politisch und kulturell uninteressierten Mensch der unteren Mittelschicht. Die meisten FPÖ-Wähler sind leider tatsächlich (seelisch) arme Leute, die so wenig haben, dass sie niemanden anderen etwas gönnen. Oftmals wird der FPÖ-Wähler auch als Mann mit Migrationshintergrund dargestellt. Der typische FPÖ-Wähler hat auch eine zerrüttete Familie und ein stark gestörtes Wertebild (keine Regeln, keine Harmonie, keine Empathie,...).
Ich sage nicht, dass das meine Meinung ist, sondern lediglich, dass das das Bild ist, das man vom typischen FPÖ-Wähler präsentiert bekommt.

Auch wenn ich mit diesem Bild nicht viel anfangen kann, möchte ich in den Kommentaren zu meiner Antwort nicht mit dem rassistischen, teils antisemitischen, unchristlichen und verachtenswerten Gedankengut der FPÖ und dem der FPÖ-Sympathisanten belästigt werden. Bitte - Danke!

Gerti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kapfenberger
30.04.2016, 10:20

Haha du Ultralinke :D

0
Kommentar von gerti77hotchick
30.04.2016, 10:50

Wenn Du es genau wissen willst, wähle ich nicht links. Ich hab nur ein Problem mit Neonazis, die die missende Bildung der österreichischen Gesellschaft ausnutzen.

1
Kommentar von Unbekannt010110
01.05.2016, 18:40

So viel Blödsinn in einem Kommentar. Ich gebe am besten meine Meinung zu diesem linkspopulistischen, verblödeten Kommentar gar nicht ab.

0

Ich Würde mal meinen, die die für HC Strache sind und "Angst" vor den Flüchtlingen haben..?
Vielleicht auch einfach Ausländerfeindlich sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iLexif
28.04.2016, 22:00

Ja kann sein, denke auch das die meisten sehr alt sind :P

0
Kommentar von sarahxdreamless
28.04.2016, 22:05

Ich glaube dass er etwas Böses geplant hat. Ich wäre ja für Griss gewesen. Man hat es ihm in seinen Augen ansehen können.. Es kann nichts gutes werden wenn Strache dahinter sitzt und mit ihm zusammen sonst was plant.

0

Was möchtest Du wissen?