Wer sind diese Personen in diesem Bild von Peter Paul Rubens?

 - (Geschichte, Kunst, Gemälde)

2 Antworten

Die mit dem Helm ist Pallas Athene. Sie schlägt mit dem Weberschiffchen zornentbrannt auf Arachne ein, eine Weberin, die Athene in einem Wett-Weben besiegt hatte. Am Ende verwandelt Athene die Konkurrentin in eine Spinne.

Peter Paul Rubens, Pallas und Arachne (1636 – 1638) ist ein Gemälde, das einen Stoff der antiken Mythologie/Sage darstellt, dessen ausführlichste erhaltene Erzählung Ovid, Metamorphosen 6, 1 – 145 ist.

In der Mitte befindet sich die Göttin Minerva (griechisch: Athene/Athena, auch mit dem Beinamen Pallas benannt), am Helm erkennbar. Sie holt wütend aus, um mit einer Webspindel/einem Weberschiffchen auf die vor ihr am Boden liegende Arachne zu schlagen.

Dahinter sind zwei junge Frauen. Eine arbeitet konzentriert an einem Webstuhl, die andere schaut bestürzt dem Angriff zu. Diese Frauen spielen eine Nebenrolle. Individuelle Namen lassen sich für sie nicht angeben. Ovid erwähnt Nymphen, die öfters Arachnes Webarbeiten anschauen und Nymphen sowie Frauen aus Mygdonia (eine Landschaft in Kleinasien), die Minerva Verehrung erweisen, als sich diese als Göttin zeigt.

Rechts im Hintergrund ist ein von Arachne beim Wettbewerb gewebter Teppich zu sehen. Auf ihm ist Europa (griechisch: Europe) auf dem Stier (in den sich Jupiter [griechisch: Zeus] verwandelt hat) dargestellt.

Was möchtest Du wissen?