wer sind die Kolonialmächte?

5 Antworten

Die Kolonialmächte sind die, die eben Kolonien haben.
Das waren vorallem England, Frankreich, die Niederlande und die USA.

Aber heute spricht man eigentlich nimmer von Kolonialmächten, da die alten Kolonien inzwischen größtenteils souverän sind.

+ Spanien, Portugal. 

1

Und Italien, Belgien usw.

1
@Tilly050764

jajaja...  die wichtige Aussage ist eigentlich, dass man heute nimmer davon spricht...  :D
Aber Danke für's ergänzen :-)

2
@Tilly050764

Eigentlich irrelevant Italien und Belgien, wie übrigens auch Deutschland, nur ca. 50 Jahre dabei. Ein Versuch ein Imperium zu werden. Dabei grandios gescheitert.

1

https://de.wikipedia.org/wiki/Kolonisation

Spanien war zuerst dabei riesige Kolonien zu besitzen. (Suedamerika)

Danach waren die Englaender, die durch ihre Uebermacht auf den Meeren sich die halbe Erde Untertan machte.

Belgien war der Inbegriff von Brutalitaet im Kongo.

Hier kannst du wechselseitig erkennen, wer wann und wo Kolonien hatte?

Lassen wir mal aussen vor, dass du Portugal und Frankreich und Niederlande unterschlagen hast als wichtige Player. Waren noch vor den Engländern am Zug. Als Deutscher sollte man dann gefälligst die deutschen Genozide an afrikanischen Völkern erwähnen, wenn man andere Nationen als Inbegriff von Brutalität betietelt.

0
@Niconasbeznas

Nun, die Aufzaehlung der Kolonialmaechte enthaelt der Link.

Die Verbrechen aufzufuehren der einzelnen Staaten kannst du ja uebernehmen, die Nacht wird lang.

Ich habe den Anfang benannt und den Gipfel dieser abartigen Verbrechen, somit ist dazwischen fuer dich noch viel Spielraum.

Uebrigens, wo sind denn deine Einlassungen hier? Einen Satz hast du geschrieben, aber gleich haltet den Dieb gerufen.

0
@zetra

Meine Kritik war durchaus berechtigt. Wenn du dir die Mühe machst und die Kommentare durchschaust, wirst du auch ein kritisches Urteil in Richtung Polen lesen. s.u. Kurland usw.

0
@Niconasbeznas

Du hast dich ja jetzt erst wieder moderat geaeussert. Diese Zeiten waren ja staendig im Wechsel. Mit Hilfe der USA, wurde z.B. Kuba, als letztes Land von Spanien getrennt. Prompt haben die USA Kuba als ihren Hinterhof betrachtet und trauern jetzt noch darueber, wegen der Revolution von Castro.

Somit gibt es viele Varianten des Kolonialismus, die man noch naeher beleuchten koennte. 

Ich nehme an, du hast dich wieder eingeklinkt und die Problematik erkannt?

1
@zetra

Man kann den Begriff Kolonialismus dehnen, ihn als Synonym benutzen. Warum nicht? Nur in der Übertreibung liegt die Gefahr, wenn man den Begriff benutzt um die Amis als kolonialistengleich z.B. auf Cuba hinzustellen. Die haben im Kampf gegen die Sowjets oft ihre Ideale Verraten, aber kolonistengleich haben sie nicht gehandelt. 

0
@Niconasbeznas

Ich glaube, du liest etwas anderes, was ich hier schreibe und auch sagen will.

Batista in Kuba? Was das fuer ein Kerl war, ist dir sicher bekannt?

0

Ein Land ist eine Kolonialmacht, wenn es über Kolonien herrscht, also über Regionen außerhalb seiner Landesgrenzen – meistens in Übersee.

Vor dem Zweiten Weltkrieg waren dies:

Spanien, Portugal, das British Empire, die Niederlande, Brandenburg-Preußen, Kurland, Schwedender Staatenbund Dänemark-Norwegen, das Russische Reich (östlich des Urals), Frankreich, Italien, Deutschland, Belgien, die USA. (Wikipedia)

Kurland war polnisches Lehensgebiet, eben ein Vasall Polens. Was Kurland gehörte, gehörte Polen, so klein es auch war. Im übrigen waren die östlichen Gebiete die Polen beherrschte nichts anderes als Rohstoff-Kolonien, der Rohstoff der Gewonnen wurde war Weizen, Polen exportierte den Weizen nach ganz Europa. Die Ukraine hat noch heute die fettesten Böden in ganz Europa. Ja die Polen waren auch Ausbeuter, darauf kann man ja stolz sein.

0

Welche Kolonialmächte sind hier auf dem bild zu sehen?

https://www.dhm.de/lemo/bestand/objekt/marokko-krise-1906.html


...zur Frage

Deutschland als Kolonialmacht (so bis 1890)?

Hallo,
ich hätte eine Frage wegen einer Hausaufgabe.
Ich möchte nicht, dass hier jemand meine Hausaufgaben für mich erledigt, also bitte genau lesen, bevor ihr es meldet :)

Die Hausaufgabe lautet : Stelle die koloniale Frage des deutschen Reiches bis ca. 1890 zeichnerisch dar.
Beachte : Bismarck sagt 1871, dass ihm Kolonialmächte nicht interessieren und seine Karte von Afrika Europa sei....er machte jedoch trotzdem Kolonien -> was entwickelt sich da draus.

Habt ihr eine Idee, wie ich das bitte * zeichnerisch* darstellen kann?
Meine zweite Frage wäre, wie sich Bismarck schließlich dazu bereit erklärt hat, Kolonien zu gründen? Er war ja strikt dagegen.

...zur Frage

Welche Länder gehörten zu den großen Kolonialmächte?

...zur Frage

Imperialismus-kolonialmacht-kolonie

Hallo :) wir schreiben in zwei tagen einen 10 - stunden test über das thema imperalismus...ich kann jetzt alles außer halt eine frage....

ich hab schon mein ganzes geschi buch durchstöbert aber keine antwort auf diese frage gefunden ....im internet habe ich leider auch nichts gefuden kann mir bitte jemand helfen ?

frage : welche wirtschaftlichen vorteile hatte der besitz von kolonien für die kolonialmächte??

würde mich freuen wenn mir jemand helfen könnte :)' danke im vorraus :)

...zur Frage

hallo ich muss für die Schule 2 Nationen nennen die Kolonialmächte waren und wie es sich noch heute auswirkt könnte mir jemand helfen?

und ich muss wissen, was der Kono-Konferenz zwischen den europäischen Grossmächten besprochen wurde.

...zur Frage

Indikatoren zum Vergleich und Bewertung der Kolonialwirtschaft in englisch Nordamerika (ca. 1650 - 1800)?

Weiß jemand was für Zahlenwerte bzw. Indikatoren ich aus welchem wirtschaftlichen Bereich nehmen kann um die Kolonialwirtschaft in den englischen Kolonien in Nordamerika zu beschreiben und zu vergleichen? Ca. um den amerikanischen Unabhängigkeitskrieg. Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?