Wer sind die Gewinner und Verlierer des Gaddafi Sturzes?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

https://de.wikipedia.org/wiki/Libyen

Der Sturz von Gaddafi kann noch als verspaetette Rache fuer das Attentat in Lockerbie mit 243 toten Passagieren gesehen werden.

Als Verlierer dieses Sturzes steht eindeutig das Libyensche Volk da. Jetzt bekriegen sich feindliche Lager in Libyen um die Macht im Lande.

Die fruehere relative Ruhe, der gewohnte hohe Lebensstandart ist vorbei.

Die Ermordung dieses Diktators durch westliche Demokratien ist unwuerdig und nicht  entschuldbar, denn es hat die Buerger getroffen, die jetzt mit dem Chaos, was dort herrscht, zurecht kommen muessen. 

zetra 08.07.2017, 12:09

Danke Torro32 fuer den Stern.

1
Geistwesen 11.11.2017, 11:27
@zetra

Ja, so ist es.

Es gilt die Weißheit:
"Schlimmer als ein Diktator ist nur gar kein Diktator!"
=> Stichworte dazu: Destabilisierung, Machtvakuum, Bürgerkriegsausbruch

1

die gewinner sind die rothschilds da es darum ging dass gaddafi mit dem gold libyens eine afrikanische währung nach vorbild des € oder us$ schaffen und decken wollte.

libyen war eines von nur 6 ländern das eine eigene, nicht rothschildkontrollierte nationalbank und goldgedeckte währung hatte.

ausserdem war er kein diktator sondern vom libyschen volk gewählt und hoch geachtet - nicht zuletzt wegen des wasserprojektes das er realisierte und damit libyen weitgehendst unabhängig von agrarproduktimporten machte!

ein weiterer aspect ist dass er öl NICHT für us$ verkaufte und so das petro$ kartell umging.

Es gibt, wie so oft bei Kriegen nur Verlierer.

Die Einwohner des Landes leben heute in Instabilität.

Libyen ist kein Verlässlicher Partner in der internationalen Gemeinschaft.

Libyen ist kein zuverlässiger Wirtschaftspartner

Torro32 06.07.2017, 12:20

"Es gibt, wie so oft bei Kriegen nur Verlierer." 

Manchmal ist ein Krieg auch ein Motor für die Wirtschaft. Alles was Zerstört wird muss früher oder später aufgebaut werden. Selbst der Irak Krieg im Jahr 2003 war teilweise gut für die US Wirtschaft weil dort 14 dauerhafte Militärbasen gebaut würden und US Soldaten dort viel Munition verschossen haben, Profiteur dieses Krieges war der Konzern Halliburton(die größte Ölfeld-Dienstfirma der USA) weil sie die zerstörten Förderanlagen auf den Ölfeldern für Geld reparieren dürfte. Auch würden Söldner als Sicherheitskräfte in die Region geschickt und auch das brachte denn privaten Sicherheitsfirmen wie DynCorp oder Kellog Brown & Root Gewinne. Auch die  Rüstungsindustrie Amerikas machte mit Bomben und Raketen nach dem Krieg erfolgreich Gewinne mit dem Export und Verkauf an die Krisenstaaten in dieser Golfregion. 

1
wfwbinder 06.07.2017, 12:32
@Torro32

Ich schrieb:

 Es gibt, wie so oft bei Kriegen nur Verlierer.

und nicht:

Es gibt bei Kriegen immer nur Verlierer

In Libyen ist wenig kaputt gegangen, wo man sich bei der Reparatur eine goldene Nase hätte verdienen können.

0
Torro32 06.07.2017, 19:59
@wfwbinder

"In Libyen ist wenig kaputt gegangen, wo man sich bei der Reparatur eine goldene Nase hätte verdienen können." 

Darf man wissen woher sie wissen das wenig in Libyen durch denn Krieg kaputt gegangen ist? Ich habe gegoogelt wie hoch der Schaden des Krieges im Jahr 2011 war und kam zu keinem Eindeutigem Ergebnis. Man weiß selbst bis heute nicht genau wie viele Menschen in diesem Krieg genau getötet würden. Daher ist der Schaden noch schwerer zu Ermitteln. 

1
wfwbinder 06.07.2017, 20:43
@W4hrheitsf1nder

 waren Sie je in einer Schule? 

Natürlich. wie jeder Ureinwohner der niedersächsischen Südheide war ich auf der Baumschule.

Das ist die Grundvoraussetzung um Steuerberater zu werden und Ökonomie und Jura zu studieren.

1
wfwbinder 06.07.2017, 20:54
@Torro32

Meine Äußerung basierte natürlich zu einem großen Teil auf den Hinweis bzgl. des Irakkrieges. Im Irakkrieg gab es wohl mindestens 1 Mio. Tote und extreme Schäden durch Bombardierungen.

Wenn es in Libyen, einem Land mit nur einem Sechstel der Bevölkerung ähnliche Verlust an Menschenleben gegeben hätte udn vergleichbare Schäden an den Städten, wäre Libyen zu einem Sechstel entvölkert und wirtschaftlich Platt.

Allerdings kam es in Libyen zu eher einem Bürgerkrieg, der bestimmt auch viele unschuldige Opfer gefordert hat, aber wohl kein Vergleich zu dem, was die Amis im Irak angerichtet haben und danach ja auch noch der IS.

Großes Problem in Libyen, das keine Ruhe hinein kommt, wegen der Stammesrivalitäten.

1
Torro32 07.07.2017, 15:35
@wfwbinder

"Meine Äußerung basierte natürlich zu einem großen Teil auf den Hinweis bzgl. des Irakkrieges. Im Irakkrieg gab es wohl mindestens 1 Mio. Tote und extreme Schäden durch Bombardierungen."

Nein im Irak Krieg 20. März 2003 bis 1. Mai 2003 kamen etwa 115.000 ums Leben und keine mindestens 1 Million Tote.
"extreme Schäden durch Bombardierungen."
Wie Unterscheiden sie eigentlich die Schäden durch Bombardierungen im Irak und Libyen?

Bei beiden Armeen(der Irakischen und libyschen wurde doch Totalschaden gemeldet das der Widerstand damals komplett zusamen brach).
"
"Wenn es in Libyen, einem Land mit nur einem Sechstel der Bevölkerung ähnliche Verlust an Menschenleben gegeben hätte udn vergleichbare Schäden an den Städten, wäre Libyen zu einem Sechstel entvölkert und wirtschaftlich Platt."

Libyen war vor dem Krieg das reichste Land Afrikas und nach dem Krieg ist es Wirtschaftlich Abgestürzt weil Libyens Wirtschaft sich fast ausschließlich auf die Erdölförderung stützt. Der Ölpreis aber ist gesunken – er beträgt nur noch rund ein Fünftel des Preises denn Libyen für einen ausgeglichenen Staatshaushalt sichern könnte. Auch die Menge des geförderten Öls ist in den vergangenen Jahren gesunken. Wie stellen sie sich eine 
Entvölkerung von einem Sechstel vor? Wo sollen schon über eine Million Menschen flüchten wenn Europa sie ab liebsten im Mittelmeer ertrunken lassen würde und in Afrika dort wo man flüchten könnte die Wasserversorgung noch schlechter als zuhause ist und die Möglichkeit an Nahrung zu kommen noch Schwieriger. 

"Allerdings kam es in Libyen zu eher einem Bürgerkrieg, der bestimmt auch viele unschuldige Opfer gefordert hat, aber wohl kein Vergleich zu dem, was die Amis im Irak angerichtet haben und danach ja auch noch der IS." 

Das kann man Vergleichen selbst in Libyen haben andere für die Amis diese Aufgaben erledigt und der IS hat auch dort gewütet. 

2
zetra 11.11.2017, 11:54
@Torro32

Wie immer, ein Diktator wurde vernichtet, das Volk traegt, ueber Jahre, die Folgekosten, ohne Aussicht auf Besserung.

0

Was möchtest Du wissen?