Wer sind die Bösen und die Guten in USA?

15 Antworten

Wenn das nur so einfach wäre mit den Guten und den Bösen...

Der Staat ist nicht Böse, die Menschen auch nicht.

Es wird auch nicht gegen "den Staat" protestiert sondern gegen Polizeigewalt gegen Schwarze. Das dahinerliegende Problem ist ein Jahrhunderte alter Rassisimus der (a) zu dieser gwalt führ und (b) dazu, dass diese Gewalt nicht bestraft wird wie es sein müsste.

die Bösen sind in jedem Fall die cops. Es werden bei Festnahmen prozentual erheblich mehr Afroamerikaner getötet, als bei Weißen. Das ist nicht normal.

Da wird auch nichts bestraft. Entweder gilt das als "angemessen" oder es kommt eine Bewährungsstrafe.

Es gibt genug Waffen im Land. Vielleicht wird der gebeutelte Bevölkerungsanteil mal zur Selbstverteidigung übergehen.

Wer sind die bösen

Trump und seine Republikaner. Samuel Little..

und die Guten in USA?

Die Demokraten. Martin Luther King, Al Gore, Bob Dylan...

Der typische Käse, wer so denkt versteht nichts von Politik, Macht und Gewalt.

Wer glaubt, dass die Demokraten gut und Republikaner böse sind, hat das Spiel nicht Begriffen!! Denn beide nehmen sich nichts. Alle sind sie Gleich, nur die Interessen sind verschieden. Aber Macht und Geld wollen sie alle. Die Amerikaner und deren Appendix Europa haben ihre Stellung in der Welt verloren. Die EU zerfällt und Russland und China dominieren, bzw bauen ihre Präsens aus.

Die Demokraten in den Staaten , ähnlich wie hier, sind an einer Demokratie im primären Sinne nicht interessiert. Sie haben ihre eigenen Vorstellung von einer Demokratie. Nur passt diese nicht zur der Vorstellung des Volkes.

Die Republikaner streben genau so eine "Art" Demokratie an. Jeder hat seine eigene Demokratie.

0
@wuwtanalyst

Gut und Böse wechseln ständig. Was was ist hängt zum großen Teil vom Auge des Betrachters ab und ist daher eine rein subjektive Einschätzung. So solltest du meinen Beitrag auch sehen.

Der typische Käse, wer so denkt versteht nichts von Politik, Macht und Gewalt.

Das ist keine subjektive Einschätzung, sondern eine ziemlich arrogante und überhebliche aber nicht zutreffende Wertung meiner Person, die zudem beleidigend wirkt. Sie zeigt immerhin, wes Geistes Kind du bist.

1
@furbo

Meine Wertung ist zutreffend, weil du nun mal nach Schubladen, in gut und böse einteils. Und ich kann nur das werten was ich lese. Zu deiner Person kann ich nichts sagen, weil ich diese nicht kenne. Nimm die Kritik an und überdenke vielleicht deine Sicht auf Macht, Politik und Gewalt.

Sie alle, die Politiker, glauben an ihre Sache und sind der Meinung, oder bessergesagt der festen Überzeugung, dass richtige zu tun. Gut und böse existieren und in den subjektiven Wahrnehmungen der Menschen. In der Realität existiert diese aber nicht. Diese Erkenntnis schafft eine neutrale Sicht auf alle Akteure im Polittheater.

Arroganz und überheblichkeit ist ebenfalls ein Konstrukt. Gerne weißt man diese Eigenschaft Menschen zu, die Ihre Meinung äußern , statt diese für sich zu behalten oder diese blumig zu Verpacken. Ich will dich nicht abwärten, wenn du dich auf die Füße getreten fühlst, solltest du darüber nachdenken warum du so fühlst.

Ich mache dies nicht anders und reflektiere ständig.

0
@wuwtanalyst
Meine Wertung ist zutreffend, weil du nun mal nach Schubladen, in gut und böse einteils.

Mit Absicht habe ich die politischen Parteien gleichzeitig mit Personen der Zeitgeschichte genannt. Anfangs hatte ich jeden Namen, auch die der Parteien mit Fragezeichen versehen, die ich aber dann gelöscht habe.

Ich hoffte eigentlich, dass ein verständiger Leser durch meine Auswahl, meine Intention erkennen kann, dass man gut und böse eben nicht an bestimmten Namen festmachen kann. Hab ich mich wohl getäuscht.

0
@furbo

Weißt du, was das größte Problem eines Dichters oder eines Poeten ist?

Antwort: Die Botschaft. Einen Gedanken so zu transportieren und so wiederzugeben, dass dieser auch als solches vom Leser begriffen und verstanden wird.

Wenn du schreibst , dann denkst du und deine Botschaft ist in deinem Kopf. Nun gilt es aber auch diesen Gedanken unmissverständlich in Textform zu bekommen.

0
@wuwtanalyst

Tja.. man kann noch so gut reden oder schreiben, wenn der Adressat mit falschem Ohr hört, dann dringt es nicht durch. Stichworte: 4-Ohren Modell, Thun.

1

Da gibt es kein gut und böse. Es ist nicht immer alles schwarz und weiß. Es gibt viele Protestanten die friedlich sind und auch viele Polizisten die ihren Job für die Sicherheit der Bürger machen. Diese wir gegen die Mentalität wird nur von Spaltern benutzt.

Rassismus ist das Böse.

Und von dem gibt es sowohl bei den Protestierenden auch im Staat.

Meiner Meinung nach hat die USA immer noch ein großes Rassismus Problem.

Dazu kommt noch, dass der Polizei viel macht zur Verfügung steht und das viele Zivilisten Waffen besitzen.

Dadurch kommt es nicht nur Missbrauch von der Polizei, auch von seitens der Zivil Bevölkerung an Schwarze bzw anders aussehende.

Ein Protestierender gesagt hat:"Gewalt haben wir von euch gelernt."

Ich glaube die Schwarze Community zahlt den Amerikanern zurück, was sie seit Jahren mit ihnen gemacht haben.

Gewalt haben wir von euch gelernt."

Wer ansowas glaubt......

Ich glaube die Schwarze Community zahlt den Amerikanern zurück, was sie seit Jahren mit ihnen gemacht haben.

Kann schon sein, die Endlosschleife!!!

0

Was möchtest Du wissen?