Wer sich im Badminton auskennt BITTE LESEN =)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

also im Grunde ist es nur wichtig dass der Schläger leicht ist. so 82-86gr sind gut. der unterschied bei den oben genannten schlägern besteht vor allem darin, dass sie verschieden flexibel/ schwer/ ausbalanciert sind. auf die Balance musst du nicht sehr achten. das Gewicht sollte wie oben genannt das entscheidende Kriterium sein und danach erst die Flexibilität und die Balance. ich würde dir ein Schläger so um die 60€ empfehlen. damit hast du schon einen guten.... wenn dus dann mim Badminton ernst meint kannst du ja weiter investieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was Legriano schreibt ist leider ziemlicher Unsinn. Für einen Schläger < 88g brauchst du eine fortgeschrittene Technik, um ihn angemessen zu beschleunigen. Deiner Frage wage ich zu entnehmen, dass du nicht zwingend zu dem leichtesten Schläger greifen solltest.

Der Balancepunkt ist ebenfalls extrem wichtig für dein Spiel. Spielst du viel Einzel (lange Ausholbewegungen) und setzt primär auf Smash und Clears? Dann wähle einen kopflastigen Schläger. Dieser braucht länger zur Beschleunigung, erreicht aber eine höhere Maximalgeschwindigkeit. Spielst du mehr Doppel, setzt auf Drives und schnelles Netzspiel sowie eine gute Defensive (Smash-Return), ist eher ein grifflastiger Schläger geeignet. Die Maximalgeschwindigkeit ist geringer, dafür wird der Schläger auch bei kurzen Ausholbewegungen schnell beschleunigt.

Google einfach mal einschlägige websites, dort werden auch andere Einfllussgrößen diskutiert.

Übrigens gibt es auch für €30 - €40 genügend Schläger, die unter Spielern bis min. Landesliga verbreitet sind..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab Winex Mighty muscle 99 und komme mit dem super zurecht, da er schon ein auslaufmodell ist, solltest du ihn schon für ca. 70-80 € kriegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?