Wer schickt Einschreiben?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Naja muss ja nichts schlimmes sein... ich habe schon oft Einschreiben erhalten und selber auch schon verschickt.. vielleicht ist es etwas wichtiges das der oder diejenige auf nummer sicher gehen will das du das auch bekommst....

Naja stimmt schon meistens kommen solche schreiben von Leuten aus dem Amt: ARGE, Inkassobüro, Anwalt etc....

würde aber bis Montag noch nicht den Teufel an die Wand malen

lg

was war's denn jetzt? Ich konnte heut auch ein Einschreiben nicht abholen und rätsel was es sein könnte........

Jemand schickt Dir etwas, und möchte sicher sein, dass es bei Dir ankommt. Kann auch ein Brief sein. Vielleicht hat ja ein Dir Unbekannter Dich zum Erben eingesetzt, wirst es spätestens dann am Montag wissen. LG murkeltimo

Post hat Einschreiben verloren

Am Donnerstag, den 02.02.2012 habe ich, als ich von der Arbeit kam einen gelben Zettel von der Post im Briefkasten gehabt, dass ein Einschreiben für mich gekommen ist.

Da ich aber arbeiten war und mein Freund auch nicht Zuhause war, hat der Postbote es wieder mitgenommen. Leider war ich dann Freitag und Samstag so lange unterwegs, dass ich es nicht geschafft habe, mein Einschreiben abzuholen. - das ist an sich ja auch nicht schlimm, weil man ja eine Woche Zeit hat, seine Sachen abzuholen-

Dann war ich am Montag (06.02.12) bei der Post, um es abzuholen. Aber die Postbeamten konnten es nach langem Suchen nicht finden. Daraufhin kopierten sie meinen Abholschein und haben die Kopie dem Auslieferer hingelegt, dass der sich melden soll, was mit dem Einschreiben ist.

Nachdem die Post sich dann Dienstag noch nicht gemeldet hatt (wollte anrufen) bin ich wieder zur Post um nachzufragen. Und schon wieder ohne Ergebnis. Das Gleiche dann gestern. Da hab ich denen dann auch noch gesagt, dass es nicht sein kann, dass die einfach mein Einschreiben verlieren und der Fahrer sich bei Keinem meldet.

Da ich leider nicht weiß, von wem das Einschreiben abgeschickt wurde, habe ich auch keine Nummer und keine Ahnung von wem es kommt. Und so meinte die Post dann zu mir, dass man da dann wohl nichts machen kann und es zum Absender zurückgeschickt wird. Da hätte ich dann Pech gehabt.

Jetzt zu meiner Frage, nach dem langen Text: Kann die Post das einfach machen? Kann die einfach zu mir sagen, dass ich dann Pech gehabt habe und darauf hoffen muss, dass der Absender es dann nochmal verschickt, wenn es denn wieder auftaucht und an den Absender zurückgeht?

...zur Frage

"ASG" als Gravur im 585er Goldring?

Hallo!

Ich habe vor ein paar Jahren einen Goldring vor meiner Uroma geerbt. Es gibt 2 Gravuren, einmal "585" und "ASG".

Wofür könnte das ASG stehen?

Es ist auch ein Zirkon oder Diamant (keine Ahnung wie man die unterscheidet) eigefasst. Könnte es auch was mit dem Stein zu tun haben??

...zur Frage

Brief per Einschreiben kommt zurück?

Hallo, ich hatte heute von der Post ein Zettel im Briefkasten dass sie mir einen Brief per Einschreiben zukommen lassen wollten doch war ich nicht da und soll ihn abholen. Ich hätte zwar ne Ahnung was es sein könnte aber an dich konkret erwarte ich keine Post. Ich hatte aber vor 1-2 Wochen ein Brief per Einschreiben versandt welcher auch bei der Post abgegeben wurde da der Empfänger nicht da war. Man konnte einstellen dass man eine Benachrichtigung per Mail bekommt wenn der Brief abgeholt wurde doch hab ich nie etwas erhalten. Wird mir der Brief dann zurückgesendet? Auch per Einschreiben? Oder bleibt er in der Post?

...zur Frage

Wie wird der Empfänger benachrichtigt, wenn ein Einschreiben nicht zugestellt werden konnte?

Höchstwahrscheinlich bekommt der Empfänger einen Zustellungsbescheid eingeworfen. Ich frage mich nur, ob der Empfänger darauf sehen kann, von wem das ist oder ob da einfach nur draufsteht, dass etwas zur Abholung in der Postfiliale bereit liegt? Weiß das jemand? Wäre über Hilfe dankbar.

...zur Frage

Einschreiben in Filiale gebracht, Absender vorher sehen und trotzdem nicht annehmen?

Hallo,

ich habe vor paar Tagen eine Benachrichtigungskarte erhalten, dass für mich ein Einschreiben mit Rückschein in der Postfiliale liegt. Ich erwarte eigentlich nichts, daher kann es eig. nur GEZ sein, wobei die noch nie Einschreiben gesendet haben sondern immer normale Briefe.

Aber egal, jetzt die Frage, ist es möglich, zur Post zu gehen und die Leute dort zu fragen, ob ich den Brief zuerst sehen darf um zu schauen, von wem er geschickt wurde. Normalerweise sollte das ja gehen und man kann danach die Annahme trotzdem verweigern. Aber das Problem wäre, dass der Postmensch dies ja vermerken würde mit „Annahme verweigert“.

Kann man ihm sagen, dass er den Brief dann wieder zurücklegen soll, so als hätte ich den Brief nach 7 Tagen gar nicht erst abgeholt? Der Brief würde nach diesen 7 Tagen zwar auch zum Absender zurück gehen, allerdings nicht mit dem Vermerk „Annahme verweigert“ sondern halt was anderem.

Hat das jemand schon gemacht und kommt es auf die Laune des Postmitarbeiters drauf an, ob er das macht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?