Wer schaut wieviel TV und warum?

Support

Liebe/r ohgott ,

welchen Rat suchst Du mit Deiner Frage? Wenn Dich die Meinung der Community interessiert oder Du die Community-Mitglieder besser kennenlernen möchtest, ist das Forum unter http://www.gutefrage.net/forum der richtige Ort für Deine Frage.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüße

Klaus vom gutefrage.net-Support

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hm, die Frage ist sehr berechtigt. Ich schaue z.B. fern weil ich Mutter zweier Kinder bin, den ganzen Tag rundum mit den Kids beschäftigt bin und abends wenn endlich Ruhe ist ;-), einen kompakten Überblick über das Weltgeschechen bekomme. (Nachrichtensendungen, Dokumentationen). Aber du hast recht, teilweise bleibt man wirklich an Sachen hängen, die es nicht wert sind, sich anzuschauen. Aber trotzdem finde ich, dass es auch sehr gute Sender gibt mit guten Beiträgen.............. Ich würde sagen, ich schaue täglich 1-2 Stunden abends.......... und gebe mir ständig Mühe, mich mit einem guten Gläschen Wein und meinem Mann hinzusetzen und mal wieder ein richtig gutes Gespräch zu führen........Man muss aus dem Fernsehstrudel wieder rauskommen, das stimmt. Trotzdem muss ich noch eine kleine Anmerkung machen. Irgendwie wurmt mich das auch ein bisschen wenn Leute sagen, sie haben keinen Fernseher weil das Programm so blöd ist usw......... Das gehört für mich so ein bisschen in die Kategorie, ich krieg alles super hin, mache nach meiner Abends 3 x die Woche Sport, habe super Gespräche mit meinem Partner und weiß mit meiner Zeit immer perfekt etwas anzufangen, da brauche ich doch keine Flimmerkiste...........Ich kann es so schlecht beschreiben, aber irgendwie ist man da doch auch ein bisschen Aussenseiter oder grenzt sich ab.................hm - soll aber wirklich keine Beleidigung sein. Denn im Prinzip hast du ja Recht. Grüße

Klasse Antwort, es kommt immer darauf an was man daraus macht. Klar, in der Firma in der Kaffee-Ecke ist man eben nicht mehr mittendrin im Seriengeschehen von Dr.House oder dem Dschungelcamp... Was solls auch, man bekommt wieder viel mehr Fokus für für das eigene Leben. Mein Freundeskreis hat sich vervielfacht, bin eigentlich immer mit Freunden zusammen und kaum vor 20 oder 21h zu hause. Ich lese viel, ...und ich kaufe nicht mehr nach Werbung ein. Dauert ne Weile bis man sich dessen bewusst wird. Kein Schnellrestaurant, keine Persil kein sonstigen überteuertes Werbeprodukt. Leben ist ein Genuss, vor allem ohne Glotze... ;-)

0

ich gucke schon, die Nachrichten und dann zur Unterhaltung, abends...Serien. Dabei bügel ich, steige auf meinen Stepper oder ähnliches

Klar gucke ich Fernsehen. Da gibt es jede Menge unterhaltsame Serien. Meist nehme ich es aber auf und schneide vorher die Werbung raus. Das Argument es läuft nur noch Müll kann ich nicht nachvollziehen. Man muss ja nicht 24 Stunden am Tag gucken und braucht die ganzen dummen Shows, wie Deutschland sucht den Superstar und Talkshows mit Schauspielern die auf dumme Assis machen nicht ansehen. Und was soll das für ein Argument sein man kommt auch ohne aus und braucht es nicht? Man kann ohne sehr viele Sachen auskommen, Auto, Internet, Musik, Reisen, Shopen, ect. Aber warum sollte man denn? Warum sollte man auf etwas verzichten das einem Spaß macht? Dafür kämpfen wir doch ständig, für die Freiheit zu tun was wir wollen. Wir könnten auch täglich arbeiten gehen, zwei Drittel unseres Lohns als Steuern abgeben das der Staat bestimmt was für das Wohl aller getan werden kann. Wir können in einer Wohnung leben mit einer kleinen Küche, einem Bad und einem Bett. Wozu der ganze andere Krempel? Das sind alles Luxusgegenstände die man nicht wirklich braucht. usw. usw. usw.

Was möchtest Du wissen?