Wer sagt das das Land jemandem gehört?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Na ja, wenn ein Stück Land keiner natürlichen oder rechtlichen Person (Firma) gehört, gehört es uns allen. Und wir sind der Staat.

Theoretisch zumindest. Das Blöde ist aber, das sich die meisten Politiker ja als Besitzer des Staates fühlen. Nicht als dessen Verwalter oder Manager. Genau so wie die Parteien vergessen haben das sie lediglich Interessenvereine sind, und sich als Besitzer des Staates fühlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stell dir mal (lieber nicht) vor, was passieren würde, wenn so etwas nicht geregelt wäre. Die Menschen würden sich alles unter den Nagel reißen wollen und den anderen dafür die Köpfe einschlagen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aalesack
28.06.2013, 23:00

Genau das haben sie früher auch getan!

0

Du kaufst das Grundstück ja nicht von Staat, sondern von demjenigen, dem jetzt gerade das Grundstück gehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Freue Dich, daß wenigstens die Luft frei für jeden ist. Nach der nächsten Wahl werden Rot/Grün da auch eine Atemsteuer je cbm einführen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thailao
28.06.2013, 22:57

Das haben wir doch schon, die Luft wird besser durch Windkraft usw., und wir bezahlen dafür

0
Kommentar von Aalesack
28.06.2013, 23:04

Immer noch besser als die Denksteuer auf kluge Bemerkungen, die angeblich andere Parteien planen. Deren Funktionäre üben jetzt schon, wie sie nach Einführung dieser Steuern Geld sparen können.

1

Wenns keinem gehört, gehört es dem Staat, also uns. Der verkauft das und mit dem Geld macht er komische Sachen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich frage mich schon sehr lange wieso man sich ein Grundstück kaufen muss

Muss man nicht! Man kann auch mieten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat sich aus der Geschichte so ergeben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?