Wer regt sich noch über die Premium Charge/Gebühr bei Betfair auf?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die neue Premium Gebühr von betfair bedeutet nichts anderes, als ... Gewinnst du bei uns, so zocken wir dich ab, verlierst du, ist dein Geld auch weg.

Die AGB´s von betfair sehen mitlerweile so aus, dass eigentlich von Anfang an 20% Gebühren berechnet werden. 15% hiervon werden allerdings anfangs vom Freibetrag von umgerechnet 1200Euro gezahlt, die jeder User nur noch einmalig bekommt. Ist dieser Freibetrag aufgebraucht und hat er mehr als 250 Wetten abgeschlossen muss er ab diesem Zeitpunkt die vollen 20% zahlen. ( einige Ausnahmen giebt es, die aber unrellevant sind )

D.h. irgendwann, wenn mann über 6000 Euro Gewinn und über 250 Wetten abgeschlossen hat,zahlt mann 20% Gebühren.

Die Rückstufung auf 5% wurde eingestellt sodas die 20% Gebühr von diesm Tag an bleiben. Eine Frage der Zeit.... bis betfair-Stammkunden die Flucht ergreifen. Sogar für zuviele Maus-Klicks wird mann bei betfair zur Kasse gebeten. Voll gierig die Jungs...

Im vergleich z.b. zu dem Wettanbieter betdaq, der nach dem gleichen Prinzip funtioniert liegen hier die Gebühren bei 3%. Das Wettangebot ist zwar dort noch nicht so Umfangreich, aber es wächst mit jedem neuen user.....

Auch für mich war diese Gebühr der Grund betfair den Rücken zuzukehren.

einfach ein konto bei betfair für deine freundin einrichten und die wettsummen verteilen auf diesen 2 konten. so kann man das geschickt umgehen.

Also mir wären über 3k Euro pro Woche locker genug, da würde ich auch mit Freude 1600 von abgeben :=)

Ich wüsste aber auch nicht wie man dagegen vorgehen könnte, außer du wettest weniger und machst weniger Gewinn :|

an irgendwas müssen dir ja ihr geld verdienen, weil du ja schließlich nicht gegen betfair sondern gegen andere user wettest

hast du eine bestimmte strategie, nach der du bei betfair gewinn machst??

lg taylaninho

Was möchtest Du wissen?