Wer prüft eigentlich nach, ob ich tatsächlich ein Auslandsjahr gemacht habe?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Indem du was leistest und zeigst dass du die Kompetenzen besitzt (nicht nur sprachlich) die man in so einem Auslandsjahr erwirbt. Und dich nicht blamierst wenn es im Vorstellungsgespräch heißt: "Achja, Rom, da war ich auch sechs Jahre ! Wo haben sie denn gewohnt ?"....

Ja ok das mag sein. Aber aber irgendwie sowas ähnliches wie ein "Zeugnis" bekommt man da von keinem? Oder sollte ich mir, wenn ich da arbeite, mir immer Arbeitszeugnisse aushändigen lassen, die eben die Anwesenheit beweisen ---> Nötig oder unnötig?

0
@playandtravel

Wenn man irgendwo arbeitet lässt man sich IMMER ein Zeugnis ausstellen wenn es irgendwie geht.

2
@PunkExpert7

naja weil das ja dann eher Aushilfsjobs sind (habe auch einen kfm. Berufsabschluss aber damit werde ich im Ausland möglicherweise nicht weit kommen)

Aber ja da hast du natürlich recht :)

0
@PunkExpert7

ich war 11 Monate in Neuseeland, hatte diverse Jobs, einen für 3 Monate am Stück. Habe bei vier verschiedenen Jobs Zeugnisse verlangt, aber nie eins bekommen. Immer nur auf: "Jaja, machen wir bald" vertröstet worden. Es ist schwer, hartnäckig zu bleiben, da man sich nicht immer am selben Ort aufhält. Bei einem Arbeitgeber habe ich 3 mal angefragt.
Klar, rechtliche Schritte einleiten wäre möglich, aber wäre mit extremen Aufwand verbunden und für so was zieht wohl kein Backpacker vor Gericht und riskiert Kosten.

1
@YStoll

Bei Neuseeland solltest du aber ja wenigstens einen Pass mit einem Visum, Einreisestempel und Ausreisestempel haben... Das würde wenigstens nachweisen, dass du dich im angegebenen Zeitraum zumindest mal dort aufgehalten hast...

1

Bzw. wie kann ich dem (künftigen) Arbeitgeber beweisen, dass ich tatsächlich innerhalb des Zeitraumes im Ausland war?

Normalerweise arbeitest du während des Auslandsaufenthaltes oder besuchst eine (Sprach-)Schule. Du solltest also ein Arbeitszeugnis oder eine Bestätigung der Schule oder sonst irgendwas Derartiges besitzen.

Ob das den Arbeitgeber interessiert, ist allerdings eine andere Frage. Lass dich jedenfalls nicht dazu hinreissen, erfundene Auslandsaufenthalte in deinen Lebenslauf aufzunehmen - wenn das rauskommst, kann es ziemlich unschön werden.

Nein, es geht eher darum, dass ich irgendwann mal nach dem Auslandsjahr, Studium etc. mal eine Arbeit zu suchen. Und diese potenziellen Arbeitgeber meine ich auch.

Natürlich fälsche ich nicht den Lebenslauf. Eher mache ich mir sorgen davor, dass der Arbeitgeber (bei dem ich mich dann bewerbe) dann irgendwelche beweise dafür von mir verlangt

0
@playandtravel

Ich denke, normalerweise wird dafür kein Beweis verlangt werden. Wenn, dann würde ich als Arbeitgeber allenfalls eine Bescheinigung deiner im Ausland erworbenen Sprachkenntnisse verlangen, sowie eventuelle Arbeitszeugnisse. Ein absolvierter Auslandsaufenthalt ist aber auch deshalb wichtig, weil er darauf hindeutet, dass du selbstständig bist, mit unbekannten Situationen umgehen kannst und so weiter. Solche Fähigkeiten kannst du nur beweisen, indem du sie in der Praxis zeigst.

1

Wenn du dort nur gejobbt hast interessiert das keinen - außer vielleicht die Sprachkenntnisse und die musst du ggf. praktisch unter Beweis stellen.

Wenn du was sinnvolleres machst, wie z.B. ein Studium im ausland, hast du auch Nachweise - idealerweise einen Masterabschluss.

Aber ersteres (würde ich machen) wirkt sich nicht negativ auf den Lebenslauf aus, oder?

0
@playandtravel

Ich denke nicht. Erfahrungen sammeln ist nicht verkehrt.

Zweiteres bringt aber wesentlich mehr ein.

1

wie nennt man es wenn der Arbeitgeber absichtlich eine höhere Gehaltsabrechnung erstellt?

Der AG hat über ein Jahr absichtlich höhere Gehaltsabrechnungen ausgestellt, wie das Gehalt tatsächlich gezahlt hat. Beweisen kann ich das selbstverständlich anhand von Emailsund Kontoauszügen. Wie nennt man soetwas juristisch? Er behält ja letztendlich mehr Geld in der Kasse als es in seinen Büchern steht... noch dazu bin ich Azubi ps: einverstanden war ich damit absolut nicht und in Kürze geht die Sache vor Gericht

...zur Frage

Wo Beschwerde einreichen über Arbeitgeber?

Hallo frage steht oben ist aber dennoch eine Komplizierte Angelegenheit.

Nehmen wir mal an ein Arbeitgeber Manipuliert Ware die für Krankenhäuser / Ärzte benötigt werden und ich möchte mich darüber beschweren? Da die Manipulation etwas komplizierter ist funktioniert einfach zur Polizei gehen nicht.

Gibt es da nicht die Berufsgenossenschaft oder wo kann ich mich beschweren? Ich habe selbstverständlich Fotos die es beweisen nur es müsste Anonym bleiben da ich sonst meine Arbeit verlieren würde!

Wenn jemand weiß wo ich mich beschweren kann, bitte ich um Infos wie und wo genau ich das machen könnte.

Mfg

...zur Frage

Reihenfolge von Zeitgrößen?

Neulich hörte ich einen Beitrag auf MDR-Inforadio, in dem es darum ging innerhalb einer extrem kleinen Maßeinheit mittels eines ultrastarken Laserblitzes in einem Vakuum etwas nachzuweisen. Ich wollte diesen Beitrag gerne nachlesen, fand ihn aber nicht in der Mediathek. Nun geht es mir darum, dass ich mich mit Rechengrößen in der Quantenphysik nicht auskenne. Genauer gesagt hätte ich gerne gewusst, welches nun die tatsächlich kleinste Rechengröße bezogen auf die Zeit ist. Was ist also das Kleinste? Die Femtosekunde, Attosekunde oder Zeptosekunde? Wo findet man eine verständliche Größentabelle? Eine Tabelle in der alle drei Größen bzw. überhaupt eine Größenübersicht bezüglich weiterer Splittung der Sekunde aufgelistet wird, habe ich im Netz nicht finden können.

...zur Frage

Wenn man einen Brief verschickt, prüft dann bereits schon das Postamt vor Ort, ob es den Empfänger überhaupt an der angegebenen Adresse gibt?

oder wird er bis zur Addressatenaddresse geliefert, um dann vor Ort festzustelln, dass der Empfänger dort nicht lebt?

...zur Frage

Lebenslauf auf Monster.de - wenn mich mein jetziger Arbeitgeber entdeckt?

Hallo zusammen, hat jemand Erfahrungen damit gemacht, seinen Lebenslauf auf Monster.de zu veröffentlichen damit potentielle Arbeitgeber auf ihn aufmerksam werden?

Ich bin in ungekündigter Stellung, liebäugele aber mit einem Wechsel. Kann ich verhindern, dass mein jetziger Arbeitgeber bemerkt, dass ich mich hier neu orientieren möchte?

Hat jemand überhaupt damit Erfahrung gemacht, den Lebenslauf auf Monster.de einzustellen?

Danke schon mal und Gruß, ...

...zur Frage

Was wird bei Unfallbericht geprüft?

Habe für meinen Arbeitgeber einen Unfallbericht zu schreiben. Der Unfall ist ausserhalb der Arbeitszeit geschehen. Was genau prüft die Krankenkasse anschließend? Wird überprüft ob ich tatsächlich im Krankenhaus war?

Brauche keine Tipps wie ich den Text zu schreiben habe sondern möchte lediglich wissen was geprüft wird :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?