wer produziert eigentlich drogen?

5 Antworten

Es gibt genug Ländern, in dem die einzige Einnahmequelle, die Produktion von Drogen ist! Der Staat hat Kenntnis darüber, macht aber die Augen zu und kommunale Politiker und Beamte lassen sich dafür von den "Herstellern" bezahlen, dass sie eben "nichts sehen"!

Und dann gibt es eben noch die kleinen, privaten Gifthöhlen und Plantagen!

Eine "Pille" kostet eher 3-5€, je nach Inhalt.

Natürlich machen das keine einzelnen Menschen, im Grunde sind es, wie du schon gesagt hast, kleine Fabriken in denen soetwas produziert wird. Die meisten "Partydrogen" kommen wohl aus den Niederlanden.

Wie das möglich ist? Jemand mietet etwas an und produziert darin (natürlich meistens nicht alleine) seine Drogen. Es ist ja nicht so als würden Privatgebäude regelmäßig von der Polizei gestürmt werden.

Letztes jahr ging zb in Berlin eine riesige grow anlage hoch wie als Schlosserbetrieb getarnt war... Tabletten sind so billig das es fast unglaublich ist aber die werden auch in rauen mengen hergestellt

0

Das wird oft so laufen wie in breaking bad, also mit kleinproduzenten, die sich schon nach wenigen chargen besseres equipment leisten können und dann im industriellen maßstab weitermachen. Man liest ja immer wieder von hochgenommenen laboren und plantagen in der zeitung. 

Was möchtest Du wissen?