Wer organisiert Gangstalking in Deutschland und warum unternimmt unsere Justiz nichts gegen eine solche Terrorgruppierung?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese Frage ist berechtigt, da es Gangstalking tatsächlich gibt, auch wenn Betroffene immer wieder in die Schizo-Ecke gestellt werden. Dies deshalb, da man sich einfach nicht vorstellen kann, wie so etwas abläuft und es für Außenstehende schlichtweg surreal klingt. So hätte ich vor 3 Jahren auch noch gedacht... Wer sich jedoch mit der Vergangenheit und dabei insbesondere mit den Zersetzungsmethoden der Stasi beschäftigt hat, wird erkennen, dass dahinter mehr steckt als psychotische Wahnvorstellungen. Zu deiner Frage: Die Organisation obliegt meiner Meinung nach Personen, welche jeglichen Bezug zur Menschlichkeit verloren haben und sadistisch veranlagt sind. Ein normaler Mensch tut so etwas einfach nicht. Oft lassen sich Verbindungen herstellen zu Seilschaften wie dem Lions Club, welcher unter dem Deckmantel von Wohltätigkeit und "Humanität" sämtliche Bereiche des Staates unterwandert, um diesen im Sinne des freimaurerischen Geistes zu steuern. Zumeist besetzen Mitglieder dieser Clubs wichtige Schlüsselpositionen wie bspw. Polizeichef, Landrat, Chefarzt, Richter, Chefredakteur usw. Durch Gier nach Geld und Macht verkaufen diese Leute ihre Seelen... Das Gangstalking an sich bleibt dann dem einfachen Fußvolk vorbehalten, die Kommunikation läuft heutzutage relativ vogelfrei z.B. über das Darknet. Den Ausführenden ist das Ausmaß ihrer Handlungen oft nicht ersichtlich und hinterher sitzen sie in der Loyalitätsfalle.

Bestimmt gibt es soetwas. Gibt ja genügend Berichte darüber, die alle das selbe Schildern. Es wird nur nichts dagegen unternommen, weil die Wahrheit über ein solchen Verbrechen unsere demokratischen Werte erschüttern würde. Die Judenverfolgung gab es auch und es gibt bis heute Menschen, die es leugnen. Es war auch eine Art Nazi-Gangstalking Verfolgung, die 6 Millionen Menschen das leben gekostet hat und viele haben es nicht gewusst oder nicht wissen wollen. Heute sind die Deutschen soweit, die gleichen Fehler wieder zubegehen, nur weil die heutige Technik den perfekt Mord zulässt! Für Macht und Geld machen Menschen alles. Ich bin mir sicher, dass wir von diesem Begriff "Gangstalking" bald noch vieles hören und lesen werden.

Von daher kann ich nur jedem den Rat geben - stellt lieber gute Frage, als dumme Antworten zu geben.

Jap, ich kann es auch bestätigen. Verfolgung bzw. "Gangstalking" gibt es tatsächlich. Hätte es bis vor 2 Jahren auch nicht geglaubt bis ich selber Opfer geworden bin. Warum sie, ich nenne diese Leute "Elite", es tun kommt wahrscheinlich darauf an was sie davon haben. Nehmen wir mal an du weisst zuviel, oder du hast etwas das sie wollen, bist vielleicht in einem öffentlichen Amt tätig und wollen dich unter Druck setzen das du ein Gesetz verabschiedest oder einfach um Ihre Macht zu demonstrieren. Leider macht es Ihnen die heutige Technik und ihr Geldvermögen einfach. So ist es heute mit den Handys und anderen Geräten möglich, ein ganz engmaschiges Netz von Personen, die 1. immer Verfügbar, 2. immer erreichbar und 3. wenn du zum beispiel den öffentlichen Verkehr benützt, leicht dich immer unter Kontrolle zu haben oder auch gegebenenfalls komplett zu Isolieren. Am besten ist es immer noch nichts mit diesen Leuten zu tun zu haben, unter dem Radar fliegen halt. Schwierig ist es wenn es Persönlich wird und du dich wegen diffamierung, stalking, rufmord und dergleichen, nicht mehr in sicherheit im eigenen Land bewegen kannst. Und glaub mir, solche Fälle gibt es. Übrigens ist der Lions Club nicht der einzige der "angeblich" nicht ganz sauber sein soll. So gibt es gerüchte über den Rottary Club und meistens mit Verbindungen bis ganz nach oben. Aber bitte, egal was ihr tut, denkt daran...diese Leute sind unendlich Vermögend, Mächtig und Einflussreich. Da habt ihr alleine leider keine Chance.

Was möchtest Du wissen?