Wer oder wie legt den Wert einer Immobilie fest?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ab einem bestimmten Alter macht die Bank ein eigenes Gutachten, sofern keines vorliegt. Dieses muss die Bank kostenlos machen, früher haben die da noch Gebühren verlangt, dürfen sie aber nicht mehr. Unabhängiger ist aber ein außenstehender Gutachter. Hier gibt es bei der IHK vor Ort Gutachter, die das recht "günstig" machen, 1.000 € bis 1.500 € muss man aber schon rechnen. Dann gib es auch noch die Möglichkeit den Wert der Immobilie z.B. über die Jahreskaltmiete zu berechnen, hier wird je nach Lage die Jahresmiete x 10 bis x 13 genommen. Auch Immobilien, die kürzlich in der Umgebung verkauft wurden können einen Richtwert geben. Da jede Immobilie individuell ist wird eine Tabelle nicht weiterhelfen. Bei den Städten und Gemeinden kann man allerdings anfragen, was der m²-Preis Grund oder Wohnfläche so ungefähr kostet.

Bei Mietshäusern hauptsächlich des Ertragsverfahren, also über die Mieteinnahmen. Bei Wohnungen und Einfamilienhäusern über das Sachwertverfahren, also Bodenwert (Bodenrichtwerttabellen) zzgl. Gebäudewert. Unterstützend das Vergleichswertverfahren, also über zeitnah getätigte Verkäufe in der näheren Umgebung. Verläßlich sind die Ergebnsse nur beschränkt. Der Markt macht die Preise, und der schert sich nicht um die Rechenkünste einzelner Gutachter, die oft zu hoch schätzen. Banken lassen oft intern selbst einschätzen, ohne das Ergebnis zu veröffentlichen. Am Besten, man vergleicht selbst durch häufige Besichtigungen und lernt den Markt so kennen. Nach meiner Erfahrung liegen solche Kaufinteressenten meist nahe bei der Wahrheit.

Du läufst mit den Infos möglicherweise in die falsche Richtung und das wird teuer. Der Baufinanzierer könnte den Wert "runterrechnen", was zu einer Verteuerung des Kredites führen könnte, z.B. höhere Restschuld usw., aber Du warst ja schon zufrieden mit der Beantwortung......Übrigens: Wende Dich an den Gutachterausschuss Deiner örtlichen IHK.....

was kann ich jetzt machen oder wenn er das noch mal macht,was kann ich gegen ihn machen?

Hallo, ich habe adhs und mein lehrer schreit mich deswegen immer - oft an. Nur weil ich mit jemanden spreche oft bin ich nicht schuld und will das auch sagen, doch er lässt mich nicht sprechen. er schreit mich dann an das ich mich anstrengen soll auch mit der krankehit, dass ich nicht alles auf die krankheit schieben soll. Und das kränk mich, oft muss ich mir die tränen verkneifen. In mir baut sich dann eine epische wut auf. Denn ich habe die krankheit von meinem erzeuger, der meine familie als ich 9 monate war verlassen hat und meiner mutter geschlagen und gedemütigt hat. Ich weiß seid 5 jahren das ich die krankheit habe und kann mich dadurch noch nicht fest zufrieden stellen. Ich fühle mich wie ein freak, was kann ich machen wenn er das nochmal tut oder eher gesagt was kann ich jetzt machen? Denn ich möchte nicht irgendwann in der geschlossenen sitzten. Dann noch ein problem ich muss trinken ich darf und niemand darf mir es verbieten da ich zu wenig generell trinke und ich ein anfall bekommen kann, was durch dann anschreien auch passieren kann. da ich psychosomatische ängste habe und die letzten 2 jahre hatte ich nur anfälle. und noch was, ich und mein cousin haben vor etwa einem jahr in einem zelt geschlafen er ist 10 und ich 15, denn wir waren bei ihnen in niedersachsen und wir kommen aus der pfalz, mein lehrer nimmt das immer zweideutig, dass nervt. außerdem macht er ständig witzte über frauen und sagt das männer eh immer schlauer sind. was kann ich jetzt tun? Darf ich ihn audio aufnehmen das ich ein beweis für meine eltern und das sekreteriat habe?

...zur Frage

Kann ich mein Kaninchen mit in den Park nehmen?

Ich habe ein charakterstarkes Kaninchen. Artgenossen mag er nicht, weder Weibchen noch kastrierte Böckchen. Da der kleine Prinz allerdings gesund, munter und auch zufrieden ist, haben wir (mit Rücksprache mit dem TA natürlich) beschlossen, ihm seinen Willen und ihn allein über die gesamte Wohnung herrschen zu lassen. Im Gegenzug dürfen mein Partner und ich nicht allein ins Bad, versteckte Schuhe finden sich unter dem Bett und die Bettwäsche wird gefälligst so angeordnet, wie es das Kaninchen will.

Da wir im Sommer auch schon mal ein paar Stunden im Park verbringen, hab ich mir überlegt, ob wir den Kleinen nicht mitnehmen können.

Es geht mir nicht darum, mit ihm "Gassi" zu gehen; er soll einfach nur mit uns in der Wiese liegen können, Klee futtern und sich die leichte Sommerbrise um die Nase wehen lassen. Dank Laufleine hat er Bewegungsfreiheit und kann nicht in ihr hängen bleiben. So wie ich ihn einschätze, verschläft er nach der Akklimatisierung sowieso das meiste, da die Stelle auch nicht zu aufregend ist - keine Hunde, keine Massen an Spaziergängern; ist etwas abgelegen.

Ich hab ihm ein Geschirr gekauft; damit hat er kein Problem. Auch die Leine stört ihn nicht, er legt sich hin und schläft tief und fest.

Jetzt könnte man eigentlich zur Tat schreiten und ihn mitnehmen.

ABER: Ich möchte ein paar Meinungen. Gibt's was, worauf ich unbedingt vorher und auch währenddessen achten sollte? Hat jemand von Euch vielleicht sogar Erfahrung damit, seinen Boss mit Löffeln auszuführen und kann vielleicht nur davon abraten?

Ich freue mich auf Input.

...zur Frage

mir ist die Körpernähe zu viel?

Hallo erstmal, ich bin 15 Jahre alt und verstehe mich seit längerer Zeit schon mit einem Jungen ganz gut, nur freundschaftlich, er ist mehr oder weniger mein bester Freund und 4 Jahre älter.

Meine beste Freundin und ich haben ihn kennengelernt und uns auf Anhieb mit ihm verstanden. Doch in letzter Zeit fasst er mich immer öfter an. Er legt seine Hand auf meinen Oberschenkel und streicht nach oben.

Vorige Woche haben wir uns getroffen mit meiner Freundin und 4 weiteren Personen, darunter meinem Crush. Der Junge war ständig bei mir und hat Körperkontakt gesucht, wir hatten dann sogar einen Streit da es mir zu viel wurde. Ich war sehr müde und hab mich auf meine Jacke auf eine Bank gelegt und mein Crush hat sich zu meinen Beinen gesetzt und mir auch seine Jacke angeboten, dann kam aber mein bester Freund und hat sich neben mich gelegt. Die anderen sind auf der Bank daneben gesessen, auch meine beste Freundin.

Auf einmal hat er angefangen mich zu kitzeln, ich bin sehr kitzelig, und hab zum Lachen angefangen und mich gedreht. Dann hab ich mehrmals vorallem meine bf um Hilfe gebeten, sie haben nur gelacht und meinten wir sollen uns ein Zimmer suchen. Den restlichen Tag hab ich getan als wäre alles gut.

Aber um ehrlich zu sein fühle ich mich schrecklich. Ich konnte mich einfach nicht wehren und hab auch keine Hilfe bekommen. Im Nachhinein hab ich erfahren dass ein paar von meinen Freunden jetzt lästern und meine Freundin loben dass sie sich nicht so an die Jungs ranwirft wie ich und dass ich so leicht zu haben sei. Die Dinge werden komplett verdreht, da ich das genaue Gegenteil davon bin.

Wie kann ich ihm sagen dass er mich nicht mehr anfassen soll? Ich weiß auch nicht wie ich mit meinen Freunden umgehen soll da ich jetzt ja weiß dass sie von mir denken dass ich ein "Flittchen" bin, und vorallem schreibt er meiner besten Freundin so wie gut er es findet dass sie sich nicht anfassen lässtund sie geht darauf ein, obwohl sie weiß wie gern ich ihn mag... danke im Voraus für eure Hilfe.

Hinzugefügt: ich habe mehrmals gesagt das ich das nicht möchte, dass es weh tut, und er tat es immer wieder und wenn ich seine Hand weg tun wollte hat er sie fest in mein Bein gepresst.

...zur Frage

Besten Freundin - Annäherungsversuche?

Meine beste Freundin (22) sucht in letzter Zeit ständig meine (22) Nähe. Wenn ich auf dem Sofa sitze, setzt sie sich immer ganz dicht neben mich, so dass sich unsere Körper berühren. Ausserdem legt sie teilweise noch ihren Arm um mich oder ich um sie. Wenn ich sie umarme, dann legt sie ihre Hand auf mein Bein und neigt ihren Körper in meine Richtung. So kommt sie mir also noch näher. Das gleiche mache ich, wenn sie mich umarmt. Ich merke, dass sie diese Momente so fest geniest wie ich. Wir könnten stundenlang so nebeneinander sitzen! Es ist einfach wunderschön! Wenn wir uns begrüßen/verabschieden umarmen wir uns immer sehr lange und eng. Ich merke wie sehr sie mich mag und meine Nähe sucht. Hab sie in letzter Zeit auch schon erwischt, wie sie mich anstarrt, auch wenn ich einfach nur da sitze und nichts sage. Sie schaut mich dann einfach an und wenn ich zurückschaue lächelt sie mich an. Sie will so oft wie möglich meine Hand berühren, bei jeder Gelegenheit hebt sie die Hand für ein „high 5“ und nimmt meine Hand um damit zu spielen wenn sie etwas erzählt. Das fühlt sich dann so toll an. Habe immer Schmetterlinge im Bauch wenn sich unsere Hände berühren. Sie streichelt mir auch oft die Haare oder massiert mir den Nacken und wenn sie mit mir spricht, berührt sie meinen Oberarm. Wenn wir uns länger nicht sehen, schreibt sie mir wie fest sie mich vermisst! Seit ein paar Monaten hat sie mit einem „spiel“ angefangen. Es geht darum, dass wir so tun als wären wir zusammen. In diesem Zusammenhang sagt sie mir immer dass sie mich liebt und dass sie mich niemals verlassen würde und dass ich ihre Freundin bin und dass sie einversüchtig wird, wenn mich en Typ anmacht. Ich verhalte mich gleich mit ihr. Wir schreiben uns täglich und bis tief in die Nacht. Wir haben uns Kosenamen gegeben wie baby, honey, sweetie, love, dear ect. Meine Eltern meinen sie steht auf mich. Auch deshalb, weil sie keine Interesse hat ein Freund zu haben. Sie spricht selten von Typen und wenn, dann von Schauspieler. Sie kann mit Typen nichts anfangen hat sie mir mal gesagt. Sie zu fragen ob sie auf mich steht, getraue ich mich nicht. Dazu fehlt mir einfach den Mut. Ausserdem weiss es bis jetzt noch niemand, dass ich auf Frauen stehe, schon gar nicht auf meine beste Freundin. Und ansehen tut man es mir gar nicht! Aber vielleicht hat sie mich schon durchschaut? Was meint ihr, haben meine Eltern recht? Meiner Meinung nach, will sie auch mehr als nur Freundschaft. Das merkt man doch irgendwie oder bilde ich mir das jetzt nur ein weil ich mir das so sehr wünsche? Was verrät ihre Körpersprache? Geht das über die normale Freundschaft zwischen Frauen in unserem Alter?

...zur Frage

Kann man Drama-queens "umerziehen"?

Hallo liebe Community

Bin nun seit 1,5 Jahren mit meiner Freundin (beide 23) zusammen. Dieses Wochenende waren wir mal wieder auf einem Fest und ich habe sie darum gebeten, sich mal zusammen zu reissen und nicht zu viel zu trinken - da die anderen Leute und ich für dieses Wochenende weit gefahren sind und viel Geld bezahlt haben.

Und wie es beinahe zu erwarten war, hat sie zu viel getrunken und das ist bei ihr wie eine Zeitbombe. Als wir lachen mussten, weil sie einen Schauspielernamen total falsch ausgesprochen hat, hat sie mich direkt angepackt und gekratzt - meinte dann noch, ich sei total besoffen und hat mir mein Bier weggenommen und zu sich gestellt. Ich habe mich dann ruhig verhalten und gehofft, dass sich alles wieder legt. Aber als die anderen Leute am Tisch meinten, ob das nicht mein Bier sei, hat sie das Bier gepackt und in ihre Mass geleert - welche dann sofort auch überlief und dann ganzen Tisch und das ganze Essen überschwemmt hatte. Die anderen Leute haben sich dann total easy verhalten und einfach angefangen, die Sauerei aufzuwischen. Für mich natürlich eine Blamage, meinte dann nur zu ihr (da ich sie mehrmals darum gebeten habe, sich Mühe zu geben): Das köpft dich... Und ihr fällt nichts Besseres ein, als dem ganzen Tisch lauthals zu verkünden, ich habe gemeint, dass ich sie köpfen werde... Das Peinlichste war, dass ich nur ca. 60% der Leute bereits kannte - meine Freunde wussten ja, dass ich sowas nie sagen würde.

Meine Freunde konnten mich dann überreden, trotzdem noch weiter in eine Bar zugehen. Das haben wir auch getan und dann kam meine Freundin auch wieder an "ich liebe dich trotzdem" etc. worauf ich meinte, dass sie mich einfach in Frieden lassen soll. Worauf sie wieder aggressiv reagiert und mehrmals gegen meinen Stuhl trat und den ganzen Tisch in der Bar mit dem Fuss mehrmals verschoben hatte. Also aus meiner Sicht kann man als Mann in dieser Situation nichts tun, ausser zu gehen. Würde ich sie so anpacken, wie sie das bei mir macht, dann zeigen direkt alle mit dem Finger auf mich (wenn ihr versteht was ich meine) und die Situation liess sich nicht entschärfen. Also ging ich alleine ins Hotel, worauf sie dann wieder bei den anderen rumweinte und diese weiter belästigte. Alle Leute meinten, es wäre gar nicht so schlimm gewesen, aber ich weiss, was ich gedacht hätte... Eigentlich liebe ich sie sonst, aber dieses Verhalten, welches jetzt mehrmals vorkam und sie mich gedemütigt hatte, scheint für mich ein Killerkriterium. Was haltet ihr von dem Ganzen? Kennt ihr auch solche Menschen? Bessern die sich, wenn man ein Exempel statuiert? Mittlerweile traue ich mich mit ihr gar nicht mehr unter Leute, aber auf der anderen Seite sagt sie immer, dass wir nur zu Hause rumhocken würden.

Grüsse Tamiso

...zur Frage

Rückwirkende Provisionszahlung als Festangestellte - steuerrechtliche Handhabung nach Austritt aus Firma?

Hallo, ich habe im Herbst 2018 bei meinem EX AG gekündigt. Ich war als Festangestellte in einer Baufirma tätig. Mein Gehalt bestand aus Fixum und Provision. Provisionen habe ich während der Anstellung dann erhalten, wenn folgende Punkte geklärt waren: Finanzierungsbestätigung der Bank des Kunden, Geldeinang des Kunden für Bau auf Konto des EX AG, Baugenehmigung vorhanden! Bevor ich das Unternehmen verlassen habe, konnte ich noch 4 Kundenabschlüsse für die Firma einholen, worauf mir meine Provision zusteht, welche meine EX AG auch auszahlen möchte-> aber WIE?

Ich bin nicht mehr in der Firma seit Herbst 2018 und die Provisionen werden ca. Sommer 2019 fällig! Wie wird das Steuerrechtlich gemacht? Mein EX AG will es mir netto überweisen als Einnahmen aus Handelsvertretung, sodass ich mich im Jahr 2020 mit der Steuererklärung darum kümmern soll! Ich bin der Meinung die Sozialabgaben müssen abgeführt werden, da ich als Festangestellte die Provision verdient hatte, auch wenn ich bis zur Auszahlung schon lange ausgeschieden bin! Ich will auf keinen Fall Ärger bekommen, weil ich immer alles korrekt angebe. Ich möchte nicht, dass ich Probleme mit dem Finanzamt bekomme, wenn ich das Geld netto ausbezahlt bekomme, aber will natürlich auch nicht auf die Provision verzichten. Diese stehen mir 100% zu! Zudem bin ich bei Fälligkeit der Provisionen im Ausland gemeldet wegen eines neuen Berufes. Die Provisionen werden aber auf mein deutsches Konto bezahlt. Weiss irgendjemand wie man das richtig macht?!?

Ich bitte um ein Feedback?!? Danke. 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?