Wer muss Zahlen bei dem Unfall?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Haftungsfragen sind aus der Ferne fast nicht zu beantworten.

Natürlich gib es verschiedene Dinge, die klar und deutlich geregelt sind, doch meist bedarf es einer genauen Einzelprüfung des Sachverhaltes.

Da Sie Schreiben:
 ...“ dabei ist die Gegenpartei von einen Behindertenparkplatz ohne gültigen Behindertenausweis mir hinten reingefahren“.

Kann es sich vermutlich lohnen einen RA zu beauftragen.

Sofern Sie einen Verkehrsrechtschutz –Vertrag haben, sollte das Kostenrisiko
überschaubar sein.


PS:
Wie schon mehrfach geschrieben wurde, ist das Park-Verhalten sekundär zu
bewerten. Es sei denn, eine Partei hatte durch ihr Verhalten behindernd in den Verkehrsablauf eingegriffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob das ein Behindertenparkplatz war, hat nichts damit zu tun, wer Schuld ist.

Wenn beide Fahrer beim ausparken nicht aufgepasst haben, haben auch beide Schuld. Das mit dem Behindertenparkplatz kannst du höchstens als zusätzliche Ordnungswidrigkeit anzeigen.

Wie die Strafe am Ende verteilt wird, müsst ihr entweder unter euch oder vor Gericht aushandeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das nicht-Vorhandensein eines behindertenausweises ist in diesem Fall egal! Viel wichtiger ist der konkrete unfallhergang

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Wer muss Zahlen bei dem Unfall?

Immer der Schadensverursacher.

Im Zweifelsfall, entscheidet ein Richter.

 ( widerrechtlich geparkt ) ?

Hat keine Bedeutung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo der Unfallgegner geparkt hat ist völlig uninteressant, das hat mit der Schuldfrage nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne genauen unfallhergang kann das keiner hier beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Versicherung des Unfallverursachers.....des Schuldigen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?