Wer muss Insulin spritzen? Typ1, Typ2 oder beide?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Körper braucht immer Insulin, damit der Zucker im Blut in die einzelnen Zellen gelangen und als Energie verwertet werden kann.

Beim Typ 1 werden die Betazellen der Bauchspeicheldrüse zerstört und können kein Insulin mehr herstellen. Das kann in jedem Alter vorkommen, mehrheitlich jedoch in jungen Jahren.... und ist immer insulin-pflichtig, es muss gespritzt werden.

Beim Typ 2 produziert die Bauchspeicheldrüse nicht genügend Insulin für den Abbau des Blutzuckers. Ursachen können verschieden sein, häufig falsche Ernährung, Übergewicht, Bewegungsmangel, Alter ....(Resistenz). Die Entwicklung kann durch Diäten, Tabletten, Gewichtsreduktion, Bewegungsprogramme etc. sehr positiv beeinflusst werden.... und es muss nur ein Teil der Erkrankten Insulin spritzen.

Mehr dazu: http://www.diabetesgesellschaft.ch/diabetes/diabetes-typ-1/

Es stimmt so, wie du geschrieben hast. Typ 1 Diabetiker haben kein Insulin mehr und es muss daher unbedingt gespritzt werden. Bei Typ 2 Diabetiker hilft es oft schon, wenn sie etwas abnehmen. sollte das nicht mehr genügen, wird wahrscheinlich eine Tablette gegeben. In den letzten Jahren sind einige verschiedene DiabetesMedikamente in den Handel gekommen, die meist verschieden wirken, jedes hat seine eigene Wirkungsweise Einige Tabletten fördern die Ausschüttung von Insulin aus der Bauchspeicheldrüse. Andere wieder helfen, duirch öffenen der einzelnen Zellen Kohlenhydrate hinein zu bringen. Und wenn das alles nicht mehr hilft, müssen auch Typ 2 Diabetiker Insulin spritzen. Bei ihnen wurde laufend immer wieder viel Insulin erzeugt und irgend wann war die Bauchspeicheldrüse erschöpft und konnte auch keines oder nur wenig Insulin zu erzeugen. Daher brauchen diese Menschen Insulin zugeführt.

der Typ 2 Patient ist nicht vollständig resistent gegen Insulin. Die Zellen sind einfach total übersättigt und wollen nichts mehr aufnehmen, dH, dass er mehr Insulin benötigt als normal.

Es gibt Tabletten, die die Bauchspeicheldrüse motivieren mehr zu spritzen, aber das endet nach einigen Jahren oft mit einer kaputten Bauchspeicheldrüse, somit ist zusätzlich was zu spritzen (zB nach den Mahlzeiten) in Kombination mit einer Diät (die die Zellen leert und die Resistenz senkt) vermutlich eine kluge Idee.

bei typ2 wird kein insulin gespritzt nur bei typ1

amdros 24.10.2012, 18:52

Na..da bist Du aber total verkehrt informiert!!

1
Orel1982 24.10.2012, 21:51

Ja so ein Bullshit natuerlich spritzen Typ2 Diabetiker auch Insulin.

1

Da hast Du wohl etwas in die verkehrte Kehle bekommen..lies hier nach, das klärt auf

http://www.medfuehrer.de/Diabetes/Behandlungen/Insulintherapie-bei-Diabetes-mellitus-Typ-2-Hintergrund.html

Nea89 24.10.2012, 19:01

Das heißt die Bauchspeicheldrüse produziert erst immer mehr und mehr und merkt irgendwann, dass es eh nix bringt und macht dann gar nix mehr? Und wenn sie gar nix mehr macht, muss eben Insulin gespritzt werden? Das heißt so ein ganz bisschen wirkt das Insulin doch noch und es ist keine völlige Resistenz?

0
amdros 24.10.2012, 19:11
@Nea89

Nein..bei Typ2 produziert die Bauchspeicheldrüse zu wenig Insulin..daher muß es nachgespritzt werden.

0

Was möchtest Du wissen?