Wer muss im Falle einer Sachbeschädigung bei Versand haften?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Welche Möglichkeiten bestehen?

  1. Die festgestellten Schäden waren schon vor der Versendung, wenn auch nicht ersichtlich, gegeben (siehe die Antwort von landregen).
  2. Die Schäden sind auf dem Versandweg entstanden.
  3. Die Schäden sind erst bei Fossil entstanden.
  4. Die zusätzlichen Schäden liegen nicht vor, sondern sind nur vorgehalten.

Im ersten und im zweiten Fall wäre es in deiner Verantwortung (hier gilt der Gefahrenübergang am Erfüllungsort, also bei Fossil) und Du müßtest den Schaden tragen. Im dritten Fall wäre der Schaden durch Fossil zu tragen, aber es wäre nur unter Mitwirkung von Fossil zu beweisen, im letzten Fall läge ein Betrugsversuch vor.

Dennoch wärest immer Du beweispflichtig, wenn Du den Schaden abwälzen willst. Hier gäbe es nur einen Weg, nämlich gegenüber Fossil zu benennen, daß Du vor Versendung nach Entfernung des Splitters ein Video gedreht hast, welches bestätigt, daß das Uhrwerk intakt gewesen sein dürfte und das Ziffernblatt keine erkennbaren Schäden aufweise, so daß die Angaben zur erforderlichen Reparaturmaßnahmen dich überraschten. Hier wäre es wünschenswert, den Zustand bei Entgegennahme zu kennen, um ggf. Ansprüche gegen das zustellende Unternehmen geltend machen zu können. Ohne einen entsprechenden Nachweis wäre zudem die Notwendigkeit der zusätzlichen Reparaturen aufgrund des Videos nicht nachvollziehbar und man möge die Uhr ohne Reparatur zurücksenden, um die Angaben überprüfen zu können.

Andere Wege sehe ich nicht, um hier den Fall umgehen zu können, daß es sich zu deinem Schaden fügte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Versandgeschäften trägt zunächst immer der Versender das Versandrisiko für den Versandartikel und eine odnungsgemässe Verpackung mit hinreichendem Schutz des Artikels gegen Stösse. ( Transportsicherung )

Wenn der Empfänger einen ( Transport- ) Schaden feststellt, wird er sich somit an Dich wenden, und Du musst Dich dann Deinerseits mit dem Spediteur auseinander setzen und ihm gegenüber einen festgestellten Transportschaden aus Schuld des Speditionsunternehmens stichhaltig reklamieren. 

Das macht aber auch nur Sinn, wenn das Päckchen oder Paket auch grundlegend versichert war, und dann zudem auch in angemessener Höhe. Die Beweisführung der Beschädigung während des Transports obliegt dabei Dir. ( Artikel wurde hinreichend sicher verpackt und der Karton wies / weist entsprechende Beschädigungen als resultierend unsachgemässe Transporthandhabe auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer, wenn nicht du?

Wer etwas verschickt, hast sowohl für das Verpacken die Verantwortung als auch das rechtliche Risiko, bis die Sendung angekommen ist.

Letzeres hast du ja versichert.

Dass die Ware aber den Versand nicht übersteht, ist in deiner Verantwortung, es sei denn du kannst der Post (oder wer immer es war) unsachgemäße Behandlung nachweisen.

Es kann auch sein, dass diese weiteren Reparaturmaßnahmen von vornherein nötig waren, nur nicht für den Laien erkennbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein wesentlicher Fehler war die Uhr zum Fossil Service zu schicken...

Und deine Frage geht am Problem vorbei.

Ich vermute, dass deine Uhr immer noch in dem Zustand ist, wie er vorher war, allerdings hat deine Uhr ja einen enormen Schlag erhalten (Glas kaputt).
Du weißt also nicht was an deiner Uhr noch defekt ist. Es könnte z.B. Ein Zifferblattfuss (die Befetigung) durch diesen Schlag beschädigt worden sein, dann muss das Zifferblatt getauscht werden.
Ein Hersteller wird schon aus Gewährleistunggründen immer einen Werktausch vorschlagen, wenn das Glas gebrochen ist, da kleinste Splitter in das Werk gekommen sein könnten.

Wenn du eine vernünftige Reparatur haben willst, geh mit der Uhr zu einem Uhrmacher

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

woher willst du wissen das die Teile wirklich kaputt sind oder das Fossil einfach nur ein paar Euro an dir verdienen will? Laß sie dir zurück schicken und zahle den Preis für den Kostenvoranschlag. Die 180 € sind ja die Kosten für die Reparatur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte Fossil nur das Ziffernblatt zu reparieren, mit dem Hinweis auf das Video, welches du mitschickst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die müssen die dir jetzt nichts mehr reparieren, da du selbst schon Hand angelegt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von atijaja
05.08.2017, 18:15

dieser Irrglaube existiert normalerweise bei Garantie bzw Gewährleistung. Mit einem schaden den man selbst verursacht hat das Nichts zutun, davon war aber auch nicht die Rede.

0
Kommentar von gym8girl
05.08.2017, 18:51

Du hast selbst da rumgefummelt. Also muss da nichts mehr gemacht werden, ihn das die gesamte Rechnung auf sich geht

0

Was möchtest Du wissen?