Wer muss falsch gelieferte Ware abholen?

7 Antworten

Sie sollen Dir einfach die Stühle schicken, die Du bestellt und vermutlich auch bereits bezahlt hast. Der Möbelwagen kann dann auf dem Rückweg auch die falsch gelieferte Ware mitnehmen. Hilfsweise kannst Du ja anbieten, die mangelhafte Lieferung auf Kosten des Möbelhauses entsorgen zu lassen, wenn sie den Krempel nicht zurück haben wollen.

Was steht denn in den AGB?

Ich weiß, dass Ikea beispielsweise zwar liefert, aber bei Schäden oder falscher Ware muss man das selber zurückschaffen.

Noch einmal rufen und sagen, dass die die Ware abholen sollen. Ansonsten die Ware zurückschicken und die Kosten in Rechnung stellen, inklusive Frist bis wann du das Geld haben willst.

Sachmangel bei Handys.

Wie ist das eigentlich mit dem Sachmangel bei zum Beispiel Handys. Also mal angenommen, ein Handy weißt nach 1 1/2 Jahren einen Defekt z.B. an der USB-Buchse auf. Ist das dann ein Sachmangel? Weil nach § 437 BGB kann man dann ja, wenn es ein Sachmangel ist, Nacherfüllung verlangen. Oder besteht ein Sachmangel nur, wenn das Handy schon von Anfang an diesen Defekt hat?

Bin jetzt nicht so der Jurageak, aber das Thema interessiert mich, also bitte Nachsicht mit meiner Verwendung von Paragraphen :D Grüße ThePsycho4you

...zur Frage

kennt jemand von euch die Möbelfirma Beima International in Hamburg?

Ich habe bei der Firma Beima International Möbel bestellt habe aber jetzt nach fast zwei monaten immer noch keine Ware erhalten obwohl ich schon bezahlt habe. Auf E-mails habe ich immer die selbe Antwort erhalten: " Wir informieren Sie wenn die Ware versendet wird." Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit der Firma gemacht?

...zur Frage

Gewährleistung der Lebensdauer von Leuchtmitteln, Verkäufer will Reklamation anfechten

Hi, Ich habe vor weniger als 6 Monaten 2 Lampen mit insgesammt 10 Leuchtmitteln (LED-Spots mit einer durchschnittlichen mind. Laufzeit von 10000h) über ebay bei einem Händler gekauft (Sofortkauf). Nun sind schon nach kurzer Zeit 3 dieser Leuchtmittel ausgefallen. Das erste ersetzte mir der Händler ohne weiteres. Nun bei den 2 weiteren verweigert er mir die Nacherfüllung und begründet es damit, dass die Leuchtmittel Verschleißteile sind. Ich ging davon aus, dass hier ein Sachmangel nach §434 BGB vorliegt und er nach §439 BGB nacherfüllen muss. Weiß einer von euch wie die Sachlage bei Leuchtmitteln aussieht ?

Die Leuchtmittel wurden wie folgt im Angebot angepriesen :

"Leuchtmittel:

• Globo • 1063 • Energieeffizienzklasse: A (Auf einer Skala von A++ bis E) • Energieverbrauch: 2,3 kWh/1000h • 36x LED • Sockel: GU10 • Nennleistungsaufnahme: 2,3 Watt • 230V, 50Hz • Lichtstrom: 103 lm (Lumen) • Farbtemperatur: 3000 K (Kelvin) • Lebensdauer: ca. 10.000h (Stunden) • nicht dimmbar • Maße: Ø 50 x 60 mm • Schaltzyklen: 10.000x • Anlaufzeit: 1 Sekunde • 0 mg Quecksilber"

Grüße Chris

...zur Frage

Rückgabe einer Sd karte?

ich habe vor einem halben jahr auf amazon eine sd-karte gekauft, jetzt hat sich aber erst herausgestellt, dass diese defekt oder fehlerhaft ist.

kann man die noch gem. 437 BGB zurückgeben oder das Geld zurückverlangen?

normal hat man ja 2 jahre ein recht auf nacherfüllung, ist das bei elektronischen sachen anders geregelt?

lg und danke im voraus :)

...zur Frage

Sachmangel nach § 434 BGB - falsche Sache geliefert?

Hallo,

ich hatte eben einen Fall in einer Klausur:

Ein Händler verkauft (unwissentlich) ein gefälschtes Kunstwerk.

Könnte man angeben, dass der Händler eine falsche Sache geliefert hat? Oder welcher Sachmangel wäre der richtige?

Vielen Dank für Eure Antworten.

MfG

...zur Frage

neuer wecker der jetzt kaputt ist wird nicht mehr umgetauscht. kann das sein?

hi mein Mann hat mir zu Weihnachten den Philips Design Wecker "Premium Wake Up Light - HF 3451" geschenkt, dieser weist jetzt schon mängel bei der Funktion auf, die Lautstärke lässt sich nicht mehr verstellen.

der händler aus dem internet sagt das er ihn nicht mehr umtauschen kann da es über 6 monate ist. kann das sein?? er beruft sich auf §Hier die gesetzliche Gewährleistung: § 8 Gewährleistung

(1) Die Gewährleistungsfrist beträgt zwei Jahre. Bei Rechtsgeschäften, an denen ein Verbraucher nicht beteiligt ist oder beim Verkauf gebrauchter Sachen beträgt die Gewährleistungsfrist ein Jahr. Zeigt sich ein Sachmangel erst nach Ablauf von sechs Monaten seit Gefahrübergang, muss der Kunde beweisen, dass dieser Sachmangel schon zum Zeitpunkt des Gefahrübergangs vorlag. -----------------------------------------

Falls es nur (gesetzliche) Gewährleistung §434 BGB und keine (freiwillige) Garantie §443 BGB gibt, dann gilt folgendes: BGB - § 434. Sachmangel (1) Die Sache ist frei von Sachmängeln, wenn sie bei Gefahrübergang die vereinbarte Beschaffenheit hat. Der Käufer ist beweispflichtig dafür, dass ein Mangel vorliegt und dass der Mangel bei Übergabe vorgelegen hat. Der Anspruch aus einem vorgenannten Mangel verjährt 2 Jahre nach Ablieferung §438 Abs. 2 BGB. Im Verbrauchsgüterkauf §474 BGB (Unternehmer §14 BGB an Verbraucher §1

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?