Wer muss einen Aufhebungsvertrag schreiben?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

In der Regel wir der Arbeitgeber den Aufhebungsvertrag aufsetzen.Nach Absprache kannst aber auch du das machen.Vorlagen finden sich im Internet.

Ein Vertrag setzt derjenige auf, der ihn begehrt - also du in dem Fall.

Dafür braucht es auch keinen Anwalt, das kann man durchaus selbst machen - Muster gibt es zu tausenden im Netz. Man sollte nur aufpassen, dass man sich nicht zu irgendwas hinreißen lässt was man eigentlich gar nicht möchte. Zwingender Bestandteil eines jeden Aufhebungsvertrages ist allerdings die Einigung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer, dass das Arbeitsverhältnis mit sofortiger Wirkung oder zu einem im Aufhebungsvertrag definierten Zeitpunkt beendet werden soll - ansonsten besteht Vertragsfreiheit.

Bedenke allerdings - ein Aufhebungsvertrag wirkt sich auf den Bezug von Arbeitslosengeld aus, wenn der neue Job vor Ablauf eines Jahren in die Binsen geht - auch dann droht eine 12wöchige Sperre https://www.google.de/search?source=ig&hl=de&rlz=&q=muster+aufhebungsvertrag&oq=muster+aufhebungsvertrag&aq=0&aqi=g10&aql=&gs_l=igoogle.1.0.0l10.239l4477l0l6686l21l20l0l11l11l0l463l1301l0j4j1j0j1l6l0.

Wenn Du die Auflösung willst musst Du auch die Formulierung und ggf. die Begründung dafür liefern. Unterschreiben müssen den Vertrag/die Vereinbarung beide Parteien.

Ich glaube der Arbeitgeber muss den Aufhebungsvertrag aufsetzen.

Das macht die Personalabteilung.

Was möchtest Du wissen?