Wer muss die Vergnügungssteuer zahlen?

2 Antworten

Das hängt von euren Konditionen mit dem Betreiber ab. Wenn ihr direkt den Eintritt kassiert, müsst ihr sie zahlen. Wenn der Veranstalter sich um den Eintritt kümmert und an euch weiterleitet und euch die Fläche zur Verfügung stellt, er.

für eine private Party zahlt man keine Vergnügungssteuer, und der Clubbesitzer zahlt eh pauschal

Wer haftet im Schadensfall bei einer Veranstaltung?

Angenommen eine juristische Person veranstaltet in einem Restaurant eine Feier, die öffentlich für jeden zugänglich ist. Zu der Veranstaltung kommen jedoch so viele Besucher, dass sie durch ihre Anwesenheit den Verkehr behindern und vorbeifahrende Autos die Besucher überfahren könnten. Wenn nun ein besagter Besucher angefahren wird, weil er aus Platzgründen auf der Straße stehen muss, inwiefern haftet dann die juristische Person, die Veranstalter ist? Haftet das Restaurant in irgendeiner Weise, obwohl es nur die Räumlichkeiten zur Verfügung stellt?

...zur Frage

Wie funktionieren die Muttizettel beim Festival?

Hey ich und mein Freund (beide 14) wollen zum Fast Open Air. Wir wollen da auch Zelten, da es ein mehrtägiges Musikfestival ist. In den AGB der Veranstalter steht "Bei der Ankunft wird das Alter kontrolliert und es findet eine Ausweiskontrolle statt. Jugendliche unter 16 können die Veranstaltung nur mit Erziehungsberechtigtem besuchen. Besucher ab 16 Jahren bis 18 Jahren können die Veranstaltung bis 24:00 Uhr besuchen. Bei Mitnahme eines Muttizettels (mit Erziehungsbeauftragten und kopierten Ausweis eines Elternteils) können Besucher zwischen 16 und 18 Jahren die Veranstaltung auch länger besuchen" Ich habe gehört dass man mit so einem Muttizettel auch früher diese Erlaubnis bekommen kann. Kann mir einer Weiter helfen?

...zur Frage

Freiberufler vs. Gewerbetreibender - wer zahlt weniger Steuern?

Sagen wir mal ein Freiberufler und Gewerbetreibender mit einer GmBh machen jeweils einen Umsatz von 50.000 Euro im Jahr. Der Freiberufler spart ja soweit ich weiß die Umsatzsteuer ein und der Gewerbetreibende zahlt nur noch 15% Einkommenssteuer, wer spart am Ende mehr Steuern? Wenn wir mal davon ausgehen das beide 100%ig gleiche zahlen, ausgaben etc. haben. Kann man das vergleichen und pauschal sagen, wer jetzt mehr Steuern spart?

...zur Frage

Bei öffentlicher Veranstaltung jemanden rauswerfen lassen?

Morgen findet der Abiball meiner Klasse statt, wir sind die Veranstalter und haben natürlich auch Sicherheitspersonal organisiert. Des Weiteren wird sich auf diesem Abiball jemand befinden, den ich und ein paar weitere Leute dort lieber nicht haben würden. Dieser Mensch ist lediglich der Gast einer meiner Mitschüler. Da ich ja sozusagen auch Veranstalter bin (wir haben den Saal als Klasse gemietet), kann ich einfach so zum Sicherheitspersonal gehen und sagen "Entfernen Sie bitte diese Person." oder muss ich erst warten bis sie sich total daneben benimmt? Kann ich mit meinen Freunden hingehen und uns über den unerwünschten Gast (der leider Gottes eine Karte für den Ball hat) beschweren? Für was kann man alles bei einer öffentlichen Veranstaltung rausgeworfen werden? Bestimmt Sicherheitspersonal oder Veranstalter, wer geht?

Danke im Voraus!

...zur Frage

Muss man für abgelaufene Speisen oder Getränke trotzdem zahlen?

Vor kurzem war ich zu Gast in einem Hotel. Da ich Abends noch Durst hatte, habe ich drei Getränke aus der Minibar getrunken. Erst am nächsten Morgen beim Wegstellen der Flaschen habe ich gesehen, dass alle Getränke bereits abgelaufen waren.

Klar, so ein Softdrink wird nicht schlecht und schadet nicht. Aber wäre es vom Hotel angemessen, dem Gast abgelaufene Getränke mit dem vollen Preis in Rechnung zu stellen? Und müsste man diese trotzdem voll bezahlen?

...zur Frage

Veranstaltung (hier: Faschingsumzug) vom gemeinnützigen Verein - Was ist bei Haftung oder Versicherung zu beachten oder wirklich notwendig?

Als gemeinnütziger Verein möchten wir einen kleinen Faschingsumzug durch unser Dorf durchführen. Diese "Veranstaltung" soll natürlich auch mittels Flyer o.ä. Werbematerial beworben werden. Somit kann jeder teilnehmen, der Interesse hat. Die Teilnehmerzahl wird aber vermutlich die 100 nicht übersteigen!

Die Veranstaltung findet unter freiem Himmel bei Tageslicht statt, der "Marsch" wird durch den Veranstalter mittels Warnwesten und Blinklicht abgesichert.

Allerdings gilt es die Frage zu klären, ob haftungsrechtliche oder versicherungstechnische Maßnahmen seitens des Vereins getroffen werden müssen? Habe ich als Veranstalter, in Form einer Unfallverhütung oder eines Haftungsausschlusses, etwas besonderes zu beachten? Wer haftet bei einem Unfall (bspw. ein Kind würde hinfallen und sich leicht verletzen)?

Über eine Hilfe wäre ich sehr dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?