Wer muss die Reinigungskräfte ab den Schulen bezahlen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Reinigungskräfte werden vom Schulträger bezahlt. Das ist je nach Schulform die Stadt bzw. Gemeinde (z.b. bei Grundschulen) oder der Landkreis bzw. die kreisfreie Stadt (eher bei Berufsschulen und Gymnasien).

Für die Schulen werden Etats aufgestellt, also Rechnungspläne. Ein Posten in diesen Etats ist die Reinigung.

Würde der Schulträger für die Reinigung der Schulen weniger Kosten haben, stände das dort eingesparte Geld für andere kommunalen Aufgaben zur Verfügung oder könnte den Schulen z.B. für Unterrichtsmaterialien zugute kommen.


Alle allgemeinbildenden Schulen werden durch die Stadt bezahlt.

Ausnahmen sind Ersatzschulen und sowas

0
@grubenschmalz

Das hängt evtl. vom Bundesland ab. In Niedersachsen z.B. sind
die Schulträger die jeweiligen kommunalen Körperschaften. Das müssen nicht zwangsläufig die Städte sein, sondern bei bestimmten Schulformen (s.o.) sind es die Landkreise.

http://www.mk.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation\_id=1902&article\_id=5821&\_psmand=8:

"Die kommunalen Körperschaften (Landkreise, kreisfreie Städte, Gemeinden, Samtgemeinden) halten im Regelfall das notwendige öffentliche Schulangebot und die erforderlichen Schulanlagen vor und finanzieren diese."


0

Ist an sich ein guter Punkt, da Ich davon ausgehe, dass die Schule das zahlt, jedoch solltest du schreiben, dass man ihre Arbeitszeit reduzieren und nicht komplett auf sie verzichten sollte, da Ich bezweifele, das Schüler Toiletten und allgemeine Räume putzen wollen 

Bei Privatschulen vom Schulgeld, dass die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten zahlen.

"Der Staat oder die Schule selbst"
Wenn es keine privat Schule ist, zahlt es der Staat (der Steuerzahler). Wenn die Schule es zahlt, zahlt ja trotzdem der staat, da die Schule das Geld vom Staat bekommt.

Was möchtest Du wissen?