Wer muss die Kosten für kaputte Brille tragen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn die Kinder in der Schule sind, hat diese die Aufsicht. Wenn es dann zu einem Unfall kommt, ist die Schule über die Gemeineunfallversicherung ebgedeckt. Die Haftpflichtversicherer im Allgemeinen sind aber gerade bei Brillenschäden sehr restriktiv. Seit die Krankenkassen nichts mehr zahlen, sollen immer die Haftpflichtversicherer ran. Diese sind dazu übergeggangen jeden Fall auf Betrugsabsicht zu überprüfen.

Für Kinder sollte mansich eben auch keine teuren Brillen aufschwatzen lassen.

Wenn es ein Schulunfall ist, mußt du es im Sekretariat melden. Es gibt eine Unfallkasse an jeder Schule. Der Fall muss erläutert werden und wird eingeschickt. Von meiner Tochter die Brille habe ich ersetzt bekommen, allerdings nur den Wert der alten Brille, falls eine neue gekauft werden muß. Der Kaufbeleg muß mit dazugelegt werden.

Sabsi811 19.09.2011, 12:18

Ich denke ja eigentlich auch so, aber die Sekretärin von der Schule meinte zu mir, als ich den Unfall gemeldet habe, dass nicht ganz sicher ist, dass die Versicherung die Kosten für die Reparatur trägt. War es bei euch einfach, die Kostenerstattung durchzuboxen oder seid ihr auf Barrieren gestoßen?

0
Schnecke36 19.09.2011, 12:28
@Sabsi811

Es ging alles ohne Probleme über die Bühne. Die Sekretärin hat sich sogar noch telefonisch bei mir erkundigt, ob das Geld eingegangen ist, nachdem wir die neue Brille gekauft haben. Diesen Beleg mussten wir allerdings auch an die Unfallkasse mitschicken. Lieber probieren, als selbst auf die Kosten sitzen zu bleiben.

0
Sabsi811 19.09.2011, 12:40
@Schnecke36

Vielen Dank für die hilfreichen Infos. Ich werde dies der Sekretärin nochmal erklären. Ich bin mal gespannt, was dabei rauskommt. Wie lange musstet ihr auf das Geld warten?

0

Was ist denn genaues passiert?! Wenn Gläser rausgefallen sind, fällt das unter den Kundendienst des Optikers und wenn der Bügel abgebrochen ist, dann kostet das 20/30 Euro (eigene Erfahrung :D) Bei kaputten Gläsern ist das aber schon teuer! Ich denke aber die Schule wird dafür aufkommen, da es ein Schulunfall war, aber ich bin mir nicht ganz sicher, weil an meiner schule musste meine freundin bezahlen, weil sie gegen eine scheibe geschubst wurde, von der Tür und diese dann so risse hatte! Da ist die Schule nicht für aufgekommen und auch nicht die Haftversicherung von dem, der sie geschubst hat! Einfach dran bleiben und hartnäckig fragen, vielleicht klappt es ja!

Viel Glück! Lg, Elle

Eine Freundin meiner Tochter hatte sich auf die Brille meiner Tochter gesetzt.Die Kosten übernahm die Hausratsversicherung der Freundin Die Bearbeitungszeit ist sicher nicht einheitlich geregelt Wünsch dir einen schönen Wochenbeginn

Wo wurde die Brille denn gekauft? Bei Fielmann zum Beispiel machen die, die Brillen wieder heil. Umsonnst!

Sabsi811 19.09.2011, 12:14

Nein, wir haben sie bei einem örtlichen Optiker gekauft. Ich glaube nicht, dass er die Kosten für die kaputten Gläser übernimmt. Ich denke es jedenfalls, dass er sie nicht übernimmt, weil das auch teure Gläser waren. Aber danke für die Antwort.

0
Schnecke36 19.09.2011, 12:16
@Sabsi811

Das ist richtig. Der Optiker übernimmt diese Kosten nicht. Das geht nur über die Unfallkasse der Schule.

0

normalerweise muss dann derjenige, bei dem das Kind mitversichert ist zahlen. Im Normalfall wären das die Eltern des Mädchens.

Normalerweise müßte die Haftpflicht-Versicherung der Eltern des Kindes eintreten, das den Unfall verschuldet hat. Wenn die Schulhaftpflicht nicht eintritt, wird es wohl länger dauern.

Ich würde auf jeden Fall zum Optiker gehen und nachfragen, ob nicht vorläufig eine Notreparatur gemacht werden kann. Die ist bei den meisten Optikern kostenlos.

Schulunfall = Haftpflichtversicherung der Schule.

Sabsi811 19.09.2011, 12:16

Danke für die Antwort. Weißt du das ganz sicher, wenn ja woher? Hattest du schon mal damit Erfahrung?

0
RiverTear 19.09.2011, 12:32
@Sabsi811

Ja, meinem Bruder passiert das öfter mal~ Wenn aber ein Kind die Brille kaputt macht, mit absicht, dann haften natürich die Eltern, bzw deren haftpflicht. Aber es war ja ein Schulunfall - das andere Kind hat es ja nicht mit Absicht gemacht ^^

0
Sabsi811 19.09.2011, 12:46
@RiverTear

Genau so sehe ich das auch. Denn ihre beste Freundin würde so etwas auch nie mit Absicht machen. Mal sehen, wie es die Versicherung sieht. Das riecht nämlich laut Sekretärin schon wieder nach Stress. Das kann ich echt nicht verstehen, warum die Sekretärin sich so anstellt. Ich verlange doch nicht, dass sie die Kosten übernimmt. Meiner Tochter wurde sogar gesagt, wenn die Schule das tragen muss, dann könnte sich die Schule keine neue Rutsche mehr leisten, deshalb wollte sie erst garnicht, dass ich den Schulunfall melde, da kann man doch nur mit dem Kopf schütteln.

0

Diese Brille muß von der Mutter des anderen Kindes über die Haftpflichtversicherung bezahlt werden.

Bei einem Schulunfall wohl die Schulversicherung.

Was möchtest Du wissen?