Wer muss die Kosten für die Reparatur übernehmen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die zentrale Frage ist doch wer bzw. wie die Türscheibe beschädigt wurde. Dazu machst du leider keine Angaben.

Also hat z.b. (A) der Freund den Namen seiner neuen Geliebten mit einem Stein in die Scheibe reingeritzt oder (B) ging der Fensterheber kaputt und hat dadurch die Seitenscheibe beschäigt? Im Fall A haftet der Freund (mutwillige Beschädigung) und im Fall B die Freundin, weil die Beschädigung aufgrund eines Defektes während dem ordnungsgemässen Gebrauch der Sache entstand. Im Fall B würde nur dann der Freund haften wenn er auch neben Steuer und Versicherung zeitgleich für sämtliche Defekte des Fahrzeuges aufkommen müsste.

Gab es einem schriftlichen Vertrag zwischen den beiden? Wer kommt für die Kosten von Inspektion, Verschleissteilen wie z.b. Reifen, Bremsen und evtl Defekten wie Getriebeschäden, Motorschäden etc. auf?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was für eine nette Frau, bekommt die Versicherung und die Kfz-Steuer bezahlt und macht jetzt so einen Buhai wegen einer zerkratzten Scheibe.

Die kann man selbst auswechseln, dazu gibt es Anleitungen im Internet

https://www.google.de/search?q=fensterscheibe+seitent%C3%BCr+auswechseln&ie=utf-8&oe=utf-8&client=firefox-b&gfe_rd=cr&ei=CHEdWafAE6Li8Aek4qjQBg#q=fensterscheibe+seitent%C3%BCr+auto+auswechseln

Die Seitenscheibe kann man ganz bestimmt bei ebay kaufen. Wenn man Glück hat, bekommt man die günstig von einem Unfallwagen, wo die Scheibe keinen Schaden genommen hat.

Wenn sie tatsächlich ihn deshalb anzeigen würde, würde die Polizei als erstes fragen: Wurde dieses Auto mit Ihrem Einverständnis von diesem Mann gefahren? Und das muss sie bejahen, sonst würde sie ihn ja auch noch des Diebstahls bezichtigen. Und dann? Will sie ihn verklagen wegen einer Seitenscheibe? Nur zu, das ist eine Zivilklage, kann sich über Jahre hinziehen und mit der Freundschaft war es das dann wohl. Er wird ja dann auch wohl kaum weiterhin Ihre Versicherung und die Kfz-Steuer zahlen.

lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von holgerholger
18.05.2017, 13:58

Was für ein netter Freund. Bekommt das  Auto zur Verfügung gestellt, zahlt nur Versicherung  und Steuer, macht es kaputt und weigert sich zu zahlen.. Es ist doch wohl seine Aufgabe, den Schaden zu reparieren oder für die Kosten aufzukommen.

0

Er hat zwar den Schaden verursacht, doch es ist ihr Auto und wenn er sich weigert und sie keine schriftliche Vereinbarung für einen Fall wie diesen haben wird sie wahrscheinlich dafür aufkommen müssen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von melman86c
18.05.2017, 12:07

Die schriftliche Vereinbarung befindet sich im BGB. Individuell muss da nichts vereinbart werden.

0

Wegen einer Sachbeschädigung anzeigen? Was soll das bringen? Das Ermittlungsverfahren wird - zum Glück - binnen kürzester Zeit eingestellt !

Warum soll denn strafrechtlich vor gegangen werden? Wenn dann geht es doch wohl um einen zivilrechtlichen Anspruch?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anzeigen wegen Sachbeschädigung? Das wird wohl auch nichts helfen. Man kann natürlich immer damit drohen - manchmal solls ja helfen...

Moralisch find ich es dreckig, aber was hilft das schon...

Verklagen bringt da auch wenig, der Betrag ist auch nicht so groß. Scheibe dürfte so Richtung 150 € - 200 € kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit ich weiß kann sie da nix machen. Moralisch gesehen finde ich auch das er das wieder in Ordnung bringen müsste. Aber bei unserer Gesetzeslage kann sie ihm nix. Aber besser am fragt nen Anwalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?