Wer muss das Kind holen/bringen bei vorzeitigen umgangsabbruch?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten



der umgangsberechtigte bringt und holt das kind. der umgangsberechtigte zahlt die kosten des umgangs.

du solltest dir also gedanken machen wie das kind pünktlich nach hause kommt. die hälfte der strecke ist ein fairer deal, zu der deine ex nicht verpflichtet.

weiterhin solltest du bedenken, dass sie einfach am längeren hebel sitzt: machst du großartig schwierigkeiten, fällt der umgang für dich aus und kann irgendwann vielleicht mal nachgeholt werden. da sie dies bereits angedroht hat, ist davon auszugehen, dass dein sohn an deiner hochzeit nicht teilnehmen wird.



Der Punkt ist, dass Ich Ihn (da es mein Wochenende ist) erst am Sonntag abgeben MUSS (durch ein Gericht wurden bereits meine Umgangszeiten geregelt, da die KM sich daran nicht hält), nicht schon Samstag. Das ist Ihr Wunsch den ich entgegen kommen würde, aber wie gesagt, ich MUSS den kleinen nicht vor Sonntag  abgeben.

Das wäre kein Problem weil wir Sonntag wieder zurück fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Menuett
20.05.2017, 10:33

Wer hat die Termine zur Kommunion festgelegt?

Doch vermutlich die Kirche, oder?

Du möchtest also, dass Dein Sohn nicht an der Kommunion teilnimmt? Dann bespricht das mit ihm.

0
Kommentar von markusher
21.05.2017, 08:18

doch MUSST du, denn die kommunion des kindes geht nun mal vor deinen befindlichkeiten einfach vor. da die km wissen wird welche dumme kommunikation du führst, ist das wochenende für sie klar gestaltet. an ihrer stelle hätte ich für das wochenende schon von vornherein dicht gemacht und dafür gesorgt das du ein ersatzwochenende bekommst irgendeinandermal.

damit brauchst du dich nicht herunterbeugen um ihr mit irgendwas -was logisch und erwachsen wäre - erniedrigen und sie hat planungssicherheit. wenn dir alles zuviel ist komm freitiag in den ort des kindes, verbringt den abend miteiannder, schlaf in einer pension und fahr am nächsten tag mit in die kirche.

0

Als Umgangsberechtigter mußt Du ihr nicht nur entgegenkommen - Du bist alleine für die Kosten und Mühen des Umgangs veranwortlich.

Du bist alleine in der Pflicht den Sohn zu holen und wieder zurückzubringen. Die Mutter muß Dir da nicht die Hälfte der Strecke entgegenkommen.

Ja, das sind alleine Deine Kosten und die hast Du auch alleine zu tragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würd sagen, da es "dein Wochenende " ist, übernimmst du die Kosten für das Entgegenkommen. Sie muss nur das Kind an ihrer Haustür übergeben.


Die Kosten des Umgangs trägt der umgangsberechtigte Elternteil. Der
andere Elternteil, bei dem das Kind hauptsächlich lebt, braucht sich an
den Kosten grundsätzlich nicht zu beteiligen. Er kann sich darauf
beschränken, das Kind zum verabredeten Zeitpunkt an der Wohnungstür zu
übergeben.

http://www.scheidung-online.de/kinder/umgangsrecht/kosten-umgang/umgangsrecht-kosten.php



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als vater hat man eig immer die Arschkarte, soweit ich weiss musst du deinen Sohn abholen und zurückbringen wenn du ihn sehn willst sofern er zu jung ist um mit zug oder soetwas hinzukommen!

Vlt kannst du dich mit der KM irgendwie arrangieren indem du ihr sagst das es nicht passt und das keine zeit hast da es 1 tag nach der hochzeit ist blabla

Deückst du eben mal ein bisschen auf die tränendrüse Und versuchst sie nett drum zu bitten das sie dir das 1 Tag nach der Hochzeit erspart, gibst ihr dann halt 40€  sprittgeld

Falls das nicht klappt versuchs doch mal mit

Könntest du ihn bitte abholen wir haben so ein stress mit der hochzeit und bietest ihn dafür dann wann anders fährst wenns ihr nicht passt so eine situation wirds schon auch mal bei ihr geben! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der umgangsberechtigte bringt und holt das kind. der umgangsberechtigte zahlt die kosten des umgangs.

du solltest dir also gedanken machen wie das kind pünktlich nach hause kommt. die hälfte der strecke ist ein fairer deal, zu der deine ex nicht verpflichtet.

weiterhin solltest du bedenken, dass sie einfach am längeren hebel sitzt: machst du großartig schwierigkeiten, fällt der umgang für dich aus und kann irgendwann vielleicht mal nachgeholt werden. da sie dies bereits angedroht hat, ist davon auszugehen, dass dein sohn an deiner hochzeit nicht teilnehmen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?