Wer muss das Essensgeld für die Schule bezahlen?

5 Antworten

der der das Geld bekommt, wenn er bei ihm lebt, sollte er aber auch das Sorgerecht haben...das kann sehr viele Nachteile für dich haben, von gesetzliche Seite her, wie du in dem Fall gerade festgestellt hast

es hat keine gesetzlichen nachteile. sie hat im rahmen des abr und zum wohle des kindes festgelegt, das das kind beim vater verbleibt. dazu hat sie das recht. nur muss sie auch klären wer die verträge unterschrieben hat für das kind. der die verträge unterzeichnet, der muss auch kosten tragen. wenn mutter keinen unterhalt zahlt, dann wird sie wohl wenigstens die kosten für essengeld tragen können. einigen sollten sich die eltern untereinander. wenn der vater nicht fähig ist die kosten seiner tochter pktl. zu begleichen, sollte die mutter das kind zurückholen.

0

Hallo. Wenn der jüngere beim Vater lebt und er das Kindergeld erhält, hat er auch das Aufenthaltsbestimmungsrecht. Er muss für sein Sohn bezahlen. Du für deinen der bei dir lebt. Das musst du der Schule klar machen, dass du nicht zahlen musst.Sonst JA einschalten. Die regeln das schon. Er macht es sich ja sehr einfach. Geld einstreichen aber die paar € im Monat nicht für sein Kind aufbringen. Was ist das für ein Vater? Wäre es nicht besser, wenn auch er bei dir lebt, ich meine dein Sohn? LG: Paula - Paul

Das Essensgeld gehört zum Betreuungsunterhatl und muss das Elternteil zahlen, bei dem das Kind seinen ständigen Aufenthalt hat. In Deinem Fall also für den 12j. der Papa (aus dem Kindergeld). , denn Du bist "nur" barunterhaltspflichtig.

Teil ihm mit, das er das an die Schule zahlen soll.

Wer zahlt Essenensgeld "halbes Sorgerecht" dringend

Hi Leute,

ich stehe schon seit langem im Rechtsstreit mit meiner Ex Freundin, nun kam heute wiedermal ein Schreiben von Ihrem Anwalt. Es geht um folgendes:

Als meine Tochter in den Kindergarten gegangen ist habe ich netterweise die Essenkosten übernommen, nun plädiert ihr Anwalt darauf das ich mich (jetzt wo sie in die Schule geht) mit nicht so einem davor drücken kann. Aber ich bezahle aktuell 309 Euro Unterhalt, das Kindergeld wird zur hälfte geteilt heisst 90 / 90. Wir haben beide das Sorgerecht und sehen tue ich meine Tochter alle 14 Tage, als sie in die Schule kam wurde ich nicht mal gefragt in welche geschweige den wie lange sie in die Schule muss (ob ganztags oder nur halbtags da meine Ex die ganze Woche daheim verbringt).

Was soll ich nun tun? Mein Anwalt meinte ich brauche nicht zu bezahlen (oder sich hälftig zu einigen aber ich bezahle ja schon 309 Euro!!) aber ein Rechtstreit käme wiedermal ultra teuer!

Ich danke euch

...zur Frage

alleiniges Sorgerecht was ist nach der hochzeit.

Hallo liebe leute Ich habe da mal eine frage zum sorgerecht. Ich habe das alleinige sorgerecht für meinen Sohn und mit vielen hick hack bin ich wieder mit dem Vater des kindes zusammen und wir wollen heiraten. Bekommt er nach der heirat auch das sorgerecht für unseren sohn? Wenn ja kann ich es irgendwie verhindern da ich angst habe das er vielleicht nur wieder mit mir zusammen ist um mein kleinen mir weg zu nehmen. Hat mir freundin eingeredet da er aus einem anderen land kommt.

...zur Frage

Wieviel Jugendlohn?

Guten Tag

Wir möchten unserer 12 jährigem Tochter ab Januar Jugendlohn zukommen lassen, wissen aber nicht wieviel. Folgendes muss sie selbst bezahlen:

Bahn für die Schule Mittag essen (Schule) Sonstiges Material für die Schule Kleidung ( auch Schuhe) Eigene Elektronische Geräte Freizeitunternehmungen ohne Familie Kiosk etc. Skikleidung Friseur Handyabo

Zuerst dachten wir an 300.- im Monat ( Ein Schultag mit Essen kostet sie etwa 7.50) Ist dass zuviel? Wieviel bekommt euer Kind so

...zur Frage

Habe ich Anspruch auf meine Alimente, Kann sie mich rauswerfen wenn ich ihr die Vollmacht wegnehme?

Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Ich besuche zurzeit ein privates Gymnasium in der Schweiz, welches mir durch ein Stipendium finanziert wird. Ich mache nächsten Sommer meinen Abschluss und wohne aber noch bei meiner Mutter. Meine Mutter ist selbst noch in der Ausbildung und verdient relativ wenig Geld. WIr wohnen in einr sehr kleinen Wohnung und ich teile da ein Zimmer mit meiner Schwester ( beide 19) Meine Eltern sind geschieden und reden seit 12 Jahren kein Wort mehr mit einander, mein Vater zahlt meiner Mutter auch keine Alimente. Da ich seit dem letzen Jahr 18 bin, bekomme ich vom Staat Alimente, habe die Vollmacht dafür meiner Mutter gegeben. Da meine Mutter mir nie Taschengeld gibt, weder Essensgeld, noch vernünftig einkauft, bat ich sie drum, mir doch einen Teil zu überweisen für das Essen und etwas Freizeit. Dazu kommt, dass mein Stipendium für die Schule mir auch Geld für die Miete berechnet hat, sowie für verschiedene Exkursionen und Fahrkarte. Letzes Jahr ging also auch die Vollmacht meines Stipendium auf meine Mutter, da ich ab dem offiziellen Schulbeginn noch nicht 18 war. Früher hatten meine Grosseltern mir vieles finanziert wofür ich sehr dankbar bin, aber nicht finde, dass dies ihre Aufgabe wäre, deshalb habe ich ja auch ein STipendium beantragt. Meine Grosseltern bekommen immer noch oft Rechnungen, welche ich meiner Mutter gebracht habe. Als sie daraufhin auch noch Mahnungen bekamen, haben sie teilweise die Dinge wieder selber bezahlt, obwohl mein Stipendien diese Kosten übernahm. Meine Mutter hatte ihnen daraufhin versprechen, sie bekämmen das Geld wieder sobald sie die Stipendien überwiesen bekommen hat, sie hat ihnen aber bis heute davon nichts zurück gegeben. Ich habe auch Stipendien für dieses Schuljahr beantragt, es könnte aber noch etwa ein halbes Jahr dauern bis sich da etwas tut. Das heisst ich habe bis da nichts. Ich suchte also gestern Abend noch mal das Gespräch mit meiner Mutter, und versuchte ihr zu erkläre, dass es okei ist, dass sie meine Alimente bekommt, weil sie mit der Hälfte auch meine Krankenkasse bezahlt, ( 350, jeden Monat, 350 bleibt noch übrig ) ich aber ein monatliches Taschengeld einfach brauche. Sie will mir aber nichts geben, weil sie anscheinend so vieles bezahlen muss. Ich weiss absolut nicht was ich tun soll, einerseits kann ich sie nicht einfach hängen lassen, da ich denke sie ist angewiesen auf das Geld, andererseits bin ich es Leid mir neben meiner Ausbildung andauern Sorgen um Geld machen zu müssen und bin auch der Meinung, dass ich nicht dafür verantwortilch bin, dass sie über die runden kommt.. Ich hätte auch die Möglichkeit zu meinen Grosseltern zu ziehen, dort hätte ich auch ein eigenes Zimmer. Die Krankenkasse könnte ich dann von meinen Alimenten bezahlen, und meine Grosseltern verlangen auch keine Miete oder Essensgeld von mir, somit bleibt jeden Monat auch etwas übrig. Vieleicht kann mir jemand einen Rat geben, bezüglich der Alimente oder was ich am Besten tun kann.

...zur Frage

alleiniges Sorgerecht, kind wohnt aber beim Vater...Kindergeld

Hallo, ich habe das alleinige Sorgerecht für meinen Sohn... Er lebt aber beim Vater seit 1 jahr weil es sein wunsch war. Nun bekommt mein Exmann das Kindergeld und es steht eine Klassenfahrt an... Mein ex weigert sich nundie Klassenfahrt zu bezahlen da er kein Sorgerecht hat.. Ist das richtig das ich die Klassenfahrt bezahlen muss oder wie läuft das?

Auch weigert sich meinEx die Schulbücher zu kaufen, da er der meinung ist nur weil er Kindergeld bekommt heisst es nicht das er es bezahlen muss.

Er versteift sich immer wieder darauf das er kein Sorgerecht für den Jungen habe und er ihm nichts kaufen darf (rechtlich)--- Er istwohl nicht geschäftsfähig mehr war seine aussage...

Ich meine ich habe damit kein Problem die hälfte der Klassenfahrt zu übernehmen aber komplet kann ich das auch nich.

Kennt sich da jemand mit aus?

LG silo

...zur Frage

Unterschlägt mein Vater das Kindergeld?

Hallo ich bin Tobi bin 15 Jahre alt und habe einen älteren bruder (17) und eine kleinere Schwester (12). Meine Eltern sind geschieden und mein Vater hat das Sorgerecht. Mein Vater ist arbeitslos und bekommt Kindergeld. Mein Vater kauft NIX mit dem Kindergeld! Ich weiss nicht was er damit anstellt. Mein Kühlschrank ist leer und mein Vater gibt 50€ im Monat für essen aus!! Wir haben nur Brot und Wasser.. das andere was er mit diesen 50€ kauft sind normale Haushaltssachen wie Zucker,Wasser,Caffee,Brot usw. Ok.. 50€ gibt er im MONAT aus.. wo ist das andere geld? für 3 kinder bekommt er 558€. das geht schon seit 2Jahren so!! Meine Mutter kauft uns sachen und versogt uns während mein vater nur am Geld stapeln ist.. Das ist Starfbar oder? Ich habe mich nie getraut es in der Schule zu sagen das ich nix habe.. Was kann ich tun um ihn das Kindergeld zu entziehen? Ich brauche dringend Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?