wer muss beerdigungskosten für bruder bezahlen zu dem kein kkontakt bestand

1 Antwort

Nach Paragraph 1615 Abs. 2BGB ist sie trotz ausschlagung des Erbes verpflichtet zum bezahlen der Beerdigungskosten,gibt es weitere Geschwister so muss sie nur anteilig zahlen,bei einer weiteren Schwester odet einem Bruder nur die Hälfte.Auch die Eltern sind zur anteiligen Zahlung verpflichtet.Es gibt aber Ausnahmen nach Paragraph 1006 Abs. 3 BGB wenn das Einkommen zu niedrig ist und kein Vermögen vorhanden ist dad herrangezogen werden kann.

Grabräumung meiner Eltern, wer übernimmt die Kosten,ich habe das Erbe ausgeschlagen?

Durch Bescheid der Friedhofsverhaltung erhielt Bescheid das Grab meiner Eltern (Mutter 1987 verstorben, Vater 2001 verstorben)) wegen Ablauf zu räumen. Ich habe das Erbe bei meinem Vater ausgeschlagen, aber Beerdigungskosten u.s.w. bezahlt. Ich bin finanziell nicht in der Lage die Gebühr zu zahlen,bin Rentnerin. Bin ich verpflichtet die Räumung zu zahlen,obwohl ich das Erbe ausgeschlagen habe? Danke

...zur Frage

Erbrecht - Pflichtteil?

Mein Bruder ist verstorben. Seine Kinder und Ehefrau sind bereits vor ihm verstorben. Direkte Familienangehörige bin ich (Bruder) und ein weiterer Bruder. Mein Bruder hat ein Testament aufgesetzt. In diesem wird das Erbe folgendermaßen aufgeteilt.

Seine Nichte (Tochter des anderen noch lebenden Bruders) erhält 3/6. Mein Bruder 2/6 und ich 1/6 des Erbes.

Ist die Aufteilung nach dem Erbrecht korrekt, dass ich nur 1/6 des Erbes zugeteilt bekomme?

Ich dachte, unabhängig vom Testament, steht mir ein Pflichtteil zu und der ist bei dieser Konstellation 1/4 des Erbes.

Berechnung: 2 verbliebene Brüder jeweils 50% --> da Testament mindestens die Hälfte davon, also 25%.

Danke für eine fachkundige Meinung.

Viele Grüße

Ernst

...zur Frage

Mein Bruder ist verstorben, habe das Erbe ausgeschlagen .Bin verheiratet und habe etwas Sparguthaben , müssen wir für die Beerdigungskosten aufkommen ?

...zur Frage

Erbrecht? Darlehen?

Meine Ehefrau ist gestorben. Wie haben ein Testament in dem wir uns gegenseitig als Erben eingesetzt haben. Ihre 2 Kinder aus 1. Ehe sollen ein Pflichtteil erhalten. Meine Ehefrau hat während der 20 jährigen Ehe mehrere große Geldbeträge

als zinsloses Darlehen erhalten bezahlbar spätestens nach dem Tode. Dieses Darlehen unterliegt keinen Verjährungsfristen. Es existieren mehrere Darlehensverträge diese wurden nicht bei einem Notar angefertigt. Das Darlehen und Beerdigungskosten übersteigt das Erbe.

Die Kinder sowie die Eltern meiner Ehefrau fordern Ihren Erbteil. Weiterhin hat meine Ehefrau noch einen Bruder und drei Halbgeschwister erben diese auch? Wie sieht es

mit dem Erben aus: Werden erst die Schulden getilgt? Oder wie geht das wer hat einen guten Rat für mich.



...zur Frage

Erbetrug?

Meine Schwiegermutter ist leider pötzich verstorben.Sie hat ein Testament hinterlassen in dem steht das ihre drei Kinder das geiche erben sollen.Ein Bruder befindet sich in Privatinsovenz,er hat das Erbe abgelehnt mit dem Hintergedanken,das die beiden anderen ihm später seinen Antei auszahlen sollen,wenn die Briefe vom Amtsgericht da waren.Ich habe als Ehefrau, von dem nicht Insolventen Bruder gesagt, das ich solche unmoralischen und kriminellen Sachen nicht mitmache.Aber heute wurde das Erbe mit dem Teil des Insoventen auf unser gemeinsamen Konto überwiesen ,von seiner Schwester.Wie mache ich meinem Mann klar das es Unrecht ist,dem anderen Bruder dasGed zurück zu überweisen,ich möchte mich nicht strafbar machen und noch Strafen erwarten zu haben.Ich habe den beiden vorher gesagt das ich nicht mitmache.Bitte nur ernst gemeinte Antworten und bitte keine Beleidigungen.Ich wil gar nicht das Geld des Insolventen

...zur Frage

Freunde, von der Familie machen Bilder von mir?

Hallo,

ich hab ein kleines Problem, aber niemand kann mir irgendwie ein Rat geben.
Wenn ich draußen bin, machen FREMDE Menschen Bilder von mir und senden es an meine Familie. (Cousin, Bruder, Vater). Ich fühle mich stetig beobachtet draußen. Heute war ich mit nem Freund (23, MÄNNLICH) einkaufen und er hat mir beim Tragen geholfen in einer Stadt (die von meinem zu Hause 20KM entfernet ist). Irgendein FREMDER Mensch hat ein Bild davon gemacht und es an mein Cousin gesendet. Dann als ich zu Hause angekommen bin, fragt mich mein Cousin, wer dieser durchtrainierter Junge ist. Auf die Antwort was er meint, zeigte er mir ein Bild, wie er mich anlächelt, als wir in nem Café waren. Mein Cousin (25) meine zu mir, dass wenn er Ihn sieht, er eins draufbekommt. Keine Ahnung was ich machen sollte, hab meinen Cousin schon gesagt, dass ich nicht möchte, das seine Freunde Bilder von mir machen. Seine Antwort war, dass sei gut, sie beschützen mich. Langsam drehe ich noch durch... Was kann ich machen. :/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?